Wer möchte, füllt seine Dampfnudel noch mit Zwetschgenröster, Mohn oder Beerenkompott!
Gruß aus der Wiesn-Küche

Das Rezept: Dampfnudel mit Vanillesoße

Der Münchner Koch Sven Christ zeigt, wie man eine Oktoberfest-Spezialität wie die Dampfnudel in einer ganz normalen Küche selber macht.

Dampfnudel

  • 400 g Mehl Type 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Jodsalz
  • 40 g + 100 g Zucker
  • 60 g + 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 200 ml + 125 ml Milch

 

200 ml Milch erwärmen, die Butter darin weich werden und die Mischung handwarm abkühlen lassen. Mehl, Hefe, 40 g Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermischen, das Ei und die Butter-Milch-Mischung zugeben, alles mit dem Knethaken fünf Minuten lang zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Den Teig zu einer Rolle formen und in acht Stücke zerteilen, diese zu Knödeln formen (bei Bedarf füllen) und weitere 20 Minuten gehen lassen.

Die restliche Milch mit dem Zucker und der Butter in eine tiefe, beschichtete Pfanne geben und schmelzen, die Dampfnudeln dazugeben, mit einem Deckel abdecken und bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten garen, dabei den Deckel auf keinen Fall anheben, sonst fallen die Dampfnudeln zusammen. Nach der Garzeit ist die Flüssigkeit von den Dampfnudeln vollständig aufgenommen und die Unterseiten der Nudeln sind herrlich karamellisiert.

Ausreichend viel Vanillesoße

  • 600 ml Sahne oder Milch
  • 1–2 Vanilleschoten
  • 8 Eigelb
  • 300 g Zucker
  • 1 TL Speisestärke

 

Milch oder Sahne mit dem Zucker aufkochen, die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herauskratzen und dieses in die Milch geben (die ausgekratzten Schoten kann man mit Zucker in einem Glas aufbewahren). Die Stärke in etwas kaltem Wasser lösen und in die Milch geben. Dann die Eigelbe dazugeben und alles mit einem Stabmixer gut durchmixen. Die Soße noch einmal aufkochen und dann durch ein Haarsieb streichen. Die restliche Vanillesoße in einem verschließbaren Glas im Kühlschrank aufbewahren (aber ich bezweifle, dass es so weit kommt).

 

Zurück zum Artikel:

Klassiker der Wiesn: Die Dampfnudel

 

 

Text: Sven Christ; Fotos: Frank Stolle