Kardiologenkongress ESC zum vierten Mal in München

Herzenssache

Rote Herzen auf Flaggen und Rikschas begrüßten über 32.800 Herzspezialisten aus 150 Ländern, die vom 25. bis 29. August 2018 zum ESC Congress 2018 der European Society of Cardiology (ESC) nach München gereist waren.

Nach 2004, 2008 und 2012 gastierte der weltweit größte und wichtigste Kardiologenkongress bereits zum vierten Mal in der bayerischen Landeshauptstadt. Mit ESC-Branding am Flughafen und Welcome-Beflaggung am Messegelände, in der Innenstadt und vor den großen Tagungshotels machte München die Großveranstaltung im Stadtbild sichtbar und bereitete den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen herzlichen Empfang.

Schon Wochen vorher waren die mit dem ESC-Logo, einem roten Herzen, gebrandeten Rikschas in einer wichtigen Mission unterwegs: Sie machten die Münchnerinnen und Münchner auf den Herz-Infotag am Odeonsplatz aufmerksam, der am 25. August 2018 stattfand. „Gesunde Herzen für München“ lautete das Motto dieser Erlebnisveranstaltung im Rahmen des ESC Congress 2018, die interessierten Bürgerinnen und Bürgern sachkundige Informationen zum Thema Herzgesundheit bot.

Für den Leiter des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Bürgermeister Josef Schmid, ist die erfolgreiche Bewerbung für den ESC Congress 2018 das Ergebnis einer langen, vertrauensvollen Zusammenarbeit: „München hat sich zum ESC Congress 2012 als kompetenter und erfahrener Gastgeber mit hervorragender Infrastruktur und als Stadt des Wissens präsentiert. Das hat auch die ESC-Verantwortlichen überzeugt. München hat daher mit großer Freude wahrgenommen, dass der ESC wieder nach München kommen wollte. Ein Höhepunkt für die Münchnerinnen und Münchner war in diesem Jahr sicher der Herz-Infotag, bei dem alle an dem Kongress teilhaben konnten. Die Stadt hat auch in diesem Jahr gezeigt, dass sie als führende Messe- und Kongressdestination internationale Großveranstaltungen erfolgreich ausrichten und in der Stadtgesellschaft verankern kann.“

Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sieht die Attraktivität und Leistungsfähigkeit der bayerischen Landeshauptstadt als Kongressmetropole erneut bestätigt: „Der ESC Congress 2018 hat Münchens Qualitäten als Veranstaltungsort für hochkarätige Events eindrucksvoll demonstriert, angefangen bei den modernden Tagungszentren über das hohe Niveau von Hotellerie und Gastronomie bis zur professionellen Unterstützung und gastfreundlichen Aufnahme durch die Stadt. München spielt in der obersten Liga der wichtigsten Kongress-Destinationen Europas mit.“

Schauplatz des ESC Congress 2018 waren das ICM – Internationales Congress Center München und mehrere Messehallen. Fünf Tage lang teilten und diskutierten mehr als 32.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt die neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der kardiovaskulären Medizin, über 4.500 Abstracts wurden vorgestellt, 200 Aussteller präsentierten ihre Produkte.

„Um die Belastung durch kardiovaskuläre Erkrankungen zu verringern, bietet die Europäische Gesellschaft für Kardiologie jedes Jahr im August eine einzigartige Austauschplattform: den ESC-Congress, der zur weltweit größten wissenschaftlichen Konferenz für kardiovaskuläre Medizin geworden ist“, erklärt Isabel Bardinet, ESC Chief Executive Officer. „Unser Kongress entwickelt sich jedes Jahr weiter und nur wenige Destinationen sind wie die Stadt München in der Lage, ihr Angebot unseren Bedürfnissen anzupassen. Auch die Messe München entwickelt sich stets weiter und wächst mit unseren Anforderungen. Deshalb haben wir uns entschieden, hierher zurückzukommen, denn Stadt und Messe München haben immer wieder bewiesen, dass sie die Bedürfnisse von Kongressveranstaltern, -teilnehmern und -ausstellern verstehen. Die Stadt München und insbesondere die Messe bieten den idealen Rahmen zur Vorstellung bahnbrechender Wissenschaft, die auf dem ESC-Congress präsentiert wird.“

Kongresse dieser Größenordnung sind für München und die Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, da Kongressteilnehmerinnen und Kongressteilnehmer für Anreise, Unterbringung und Aufenthalt im Durchschnitt mehr als doppelt so viel ausgeben als andere Messebesucherinnen und Messebesucher. Sie generieren also einen erheblichen Zuwachs an Kaufkraft. City-Marketing-Aktivitäten wie Welcome-Beflaggung oder gebrandete Rikschas machen Münchens Rolle als international renommierte Messe- und Kongress-Destination sichtbar und signalisieren die Integration großer Veranstaltungen in das Leben der Stadt.

Detaillierte Informationen zum Herz-Infotag im Rahmen des ESC Congress 2018 finden Sie hier.

 

 

Foto: Klaus Haag