Der Himmel über dem Olympiapark: Eine Fahrt mit dem Riesenrad wird durch erhebende Ausblicke belohnt.
Corona-konformes Tagen

MICE Veranstaltungen in München – Es geht wieder los!

Die Veranstaltungsbranche in München erwacht zu neuem Leben: Die Lockerungen der Corona-Regeln machen Veranstaltungen im kleinen Rahmen bereits jetzt wieder möglich, Kongresse und Messen können seit dem 1. September stattfinden. Das Kongressbüro München und seine Event- und Hotelpartner stehen in den Startlöchern und freuen sich darauf, wieder Tagungs- und Kongressgäste in München zu empfangen.

Die ersten Lockerungen der Corona-Regeln für Veranstaltungen sorgen für Freude in der  Veranstaltungs- und Kongressbranche: Seit dem 1. September darf der Messe- und Kongressbetrieb in Bayern wieder aufgenommen werden (Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie). Das Kongressbüro München freut sich, schon jetzt Eventplaner bei der Organisation und Durchführung kommender Veranstaltungen unterstützen zu können und steht mit Rat und Tat bei der Planung zur Seite.

 

Optimale Beratung und Unterstützung: Das Kongressbüro München freut sich auf Besucher

Das Kongressbüro München und seine MICE-Partner stehen in den Startlöchern für Messen und Kongresse in der zweiten Jahreshälfte und freuen sich, bereits jetzt wieder Veranstaltungsgäste in der bayerischen Hauptstadt zu begrüßen. Die Hotel-, Gastronomie- und Veranstaltungspartner haben ihre Services und Angebote an die aktuellen Corona-Regelgungen angepasst und sind bestens vorbereitet. Der Consulting-Service des Kongressbüros München steht in engem Kontakt mit allen Partnern und verfügt über aktuelle Daten und Informationen zu den Raumkonzepten der Partner, um bestens beraten zu können. So können Tagungs- und Eventplaner optimal unterstützt und vermittelt werden.

München ist bestmöglich vorbereitet, um wieder Kongress- und Messegäste begrüßen zu dürfen und freut sich auf zahlreiche Veranstaltungen in der bayerischen Hauptstadt! Das Kongressbüro München und die Partner setzen alles daran, auch in Corona-Zeiten unvergessliche Events auf die Beine zu stellen.

 

#muenchenhältzamm & „Sommer in der Stadt“ – Initiativen zur Förderung der Münchner Wirtschaft

Um Besucher anzulocken und die heimische Wirtschaft anzukurbeln, hat die Stadt München unterstützt von München Tourismus, dem Kongressbüro und weiteren Partnern die Initiative #muenchenhältzamm und den „Sommer in der Stadt“ ins Leben gerufen. Auf muenchenhaeltzamm.de können sich Restaurants, Dienstleister, Shops und Betriebe regiestrieren und ihre aktuellen Öffnungszeiten und Diestleistungen angeben. In kürzester Zeit haben sich über 800 Teilnehmer eingetragen. Die Webseite bietet auch Eventplanern einen guten Überblick.

Mit der Initiative „Sommer in der Stadt“ will München vor allem Schausteller und Marktkaufleute unterstützen – und zusätzlich einen touristischen Anreiz bieten. Die sonst vom Oktoberfest bekannten Schausteller dürfen sich im ganzen Stadtgebiet auf verschiedenen öffentlichen Plätzen präsentieren und so dazu beitragen, Einheimischen und Besuchern ein Stückchen der Münchner Lebensfreude wieder zu bringen.

 

Messen und Kongresse – das ist erlaubt

Seit dem 1. September darf der Messe- und Kongressbetrieb in Bayern wieder aufgenommen werden, das geht aus einer Ankündigung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hervor. Bei der Planung einer Messe oder eines Kongresses müssen Veranstalter die Vorgaben des staatlichen Schutz- und Hygienekonzepts einhalten. Dieses sieht vor, dass Besucher 1,5 Meter Abstand halten und in Innenräumen stets eine Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen. Aussteller, Besucher und Dienstleister müssen sich bei Betreten des Messe- bzw. Kongressgeländes registrieren, damit sichergestellt werden kann, dass sich maximal 1 Besucher pro 10m² Veranstaltungsfläche auf dem Gelände befindet. Veranstalter müssen über ein Hygienekonzept, einen Reinigungs- und Desinfektionsplan sowie ein Lüftungs- und Parkkonzept verfügen. Alle aktuellen Regelungen zu Messen sind hier und auf der Webseite der Messe München abrufbar.

 

Optimistischer Ausblick – Neue Messeformate und anstehende Highlights

München blickt optimistisch in die zweite Jahreshälfte 2020 und freut sich bereits darauf, neue Messeformate in die bayerische Hauptstadt zu bringen – zum Beispiel hybride Konferenzen.

Bereits im September geht es los : vom 1. – 2. September kommt die SMX, Deutschlands größte Konferenz für Suchmarketing,  als hybrides Event in das Kongresszentrum München. Am 17.09. folgt der Digital Future Congress, ebenfalls als hybrides Event im MOC der Messe München, mit über 100 Ausstellern, 50 Vorträgen und Workshops.

Im Oktober (14. – 15.10.) findet mit dem EXPO REAL Hybrid Summit eine weitere hybride Veranstaltung in München statt. Die Konferenz für Immobilien und Investitionen wird sowohl einen physischen als auch einen virtuellen Treffpunkt für die Immobilienbranche anbieten. Das Format, bestehend aus einer Konferenz im ICM – Internationales Congress Center München sowie einer zeitgleich stattfindenden digitalen Ausgabe, wurde von der Messe München entwickelt.

Ebenfalls Anfang September (1. – 3.09.) finden im MOC die Fabric Days mit mehr als 300 internationalen Ausstellern statt. Die Fabric Days sind ein vertriebs-fokussiertes Sonder-Event, das denjenigen Ausstellern und Agenturen eine Plattofrm beiten möchte, die in München ausstellen können und wollen. Das Event findet unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen statt.

Auch im kommenden Jahr stehen Highlights an, auf die sich München bereits jetzt freut: Im April 2021 (23. – 26.04.) findet der One Young World Summit in weltbekannten Veranstaltungs-Locations in München statt, unter anderem in der BMW-Welt, dem Olympiapark und der Olympiahalle.

2021 kommt außerdem die Internationale Automobilausstellung IAA nach München und wird vom 7. – 12. September auf dem Gelände der Messe München stattfinden. Der Verband der Automobilindustrie und die Messe München haben kürzlich das Konzept für die IAA 2021 präsentiert. Es verspricht ein neuartiges Veranstaltungskonzept mit Erlebnissen, Diskussionen und Exponaten, das Münchner und Gäste aus aller Welt anlocken wird.

München ist im kommenden Jahr außerdem Host City und Gastgeber von vier Spielen der UEFA EURO 2021 und freut sich, auch in diesem Kontext zahlreiche internationale Gäste in der bayerischen Landeshautstadt begrüßen zu dürfen.

 

 

Foto: Frank Stolle

Coronavirus

Im Info-Portal corona-navigator.de gibt das „Kompetenzzentrum Tourismus“ des Bundes Touristik-Profis Orientierung. Das Portal bietet aktuelle Nachrichten, Fakten und Handlungsempfehlungen für die Tourismusbranche.

Münchner Unternehmen finden Infos zu wirtschaftlichen Hilfen auf dieser Seite.

Weitere Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Kongressbüro

Überblick: Tagungs-Hotels

Überblick: Messe-Hotels