Bavaria Filmstadt

Tagen mit Glamour im bayerischen Hollywood

Für Eventplaner bietet die Bavaria Filmstadt Vielfalt an Ideen für VIP-Events mit Glamourfaktor, vom Dinner in originalen Filmkulissen bis zum Filmworkshop für Gruppen.

Bavaria Filmstadt in Grünwald bei München feiert 100. Geburtstag

100 Jahre Filmgeschichte machen die Bavaria Filmstadt in Grünwald bei München für Cineasten zu einem magischen Ort: Internationale Stars wie Sophia Loren, Oskar Werner, Liz Taylor, Peter Ustinov, Liza Minelli, Sammy Davis Jr. oder Tony Curtis standen hier vor der Kamera, die erste Riege der Regisseure, darunter Alfred Hitchcock, Billy Wilder, Orson Welles, Stanley Kubrick, Claude Chabrol, Rainer Werner Fassbinder, Wolfgang Petersen oder Wim Wenders produzierten im Isar-Hollywood Meisterwerke der Filmkunst. Legendär sind zum Beispiel Filme wie „Cabaret“, der acht Oskars einheimste, „Das Boot“ oder „Die unendliche Geschichte“.

Am Anfang stand im Jahr 1919 die Gründung der Münchener Lichtspielkunst AG, kurz Emelka, als bayerische Antwort auf die zwei Jahre zuvor in Berlin gegründete UFA. Im Grünwalder Ortsteil Geiselgasteig wurden die ersten Filmateliers gebaut und schon bald war die Emelka der zweitgrößte Filmkonzern in Deutschland. Heute ist die Bavaria Film eines der wichtigsten Unternehmen in der Film- und Fernsehbranche Deutschlands und das rund 30 Hektar große Bavaria-Gelände eines der größten und erfolgreichsten Filmstudios Europas.

Seit 1981 zieht die Bavaria Filmstadt mit originalen Filmsets und interaktiven Führungen tausende filmbegeisterte Besucher an. In der neuen Jubiläums-Attraktion FILMSTADT ATELIER stehen 100 bewegte Jahre Filmgeschichte im Mittelpunkt. Für Eventplaner bietet die Bavaria Filmstadt Vielfalt an Ideen für VIP-Events mit Glamourfaktor, vom Dinner in originalen Filmkulissen bis zum Filmworkshop für Gruppen.

 

Ready to shoot – Filmstar für einen Tag

Die HR-Abteilung will ihre kreative Seite betonen und der Geschäftsführer möchte auch einmal seine Soft Skills entfalten dürfen? Auf zum Dreh in die Studios der Bavaria Filmstadt. Schon beim gemeinsamen Erarbeiten des individuellen Drehbuchs, mit dem der eintägige Filmworkshop beginnt, offenbaren sich ungeahnte schöpferische Talente. Steht die Geschichte, werden die Rollen und Aufgaben verteilt, Kostüme ausgegeben, Technik und Requisiten vorbereitet. Bei den Dreharbeiten können die Gäste nicht nur vor der Kamera agieren, sondern auch als Kamera- oder Tonassistent mitwirken.

Nach den Dreharbeiten wird der Film professionell geschnitten und vertont, währenddessen ist genügend Zeit für eine im Preis enthaltene VIP-Führung über das Bavariagelände oder ein individuelles Rahmenprogramm (gegen Aufpreis). Abschließender Höhepunkt ist die Filmpremiere im kleinen Filmtheater in der Bavaria Filmstadt. Eine Kopie des Films darf das Filmteam mit nach Hause nehmen. Diese Variante des Filmworkshops für maximal 20 Personen dauert acht Stunden. Die zweite Option für bis zu 25 Personen ist ein halbtägiger Filmworkshop, bei dem vorab zwei bereits vorbereitete spannende Stories zur Wahl stehen. Für größere Gruppen können parallel mehrere Workshops veranstaltet werden.

 

Filmdinner mit Hollywoodflair

Wenn das Executive-Dinner die Gäste so richtig beeindrucken soll, wären doch die Prunkräume der Münchner Residenz eine angemessene Location. Nur schade, dass in den kostbar ausgestatteten Räumlichkeiten nicht mit Speisen und Getränken herumgekleckert werden darf. Zum Glück gibt es in der Bavaria Filmstadt eine opulente Alternative: Für einen Kinofilm über das Leben des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II waren der Wintergarten und das Audienzzimmer des „Kini“ Vorbild für die Filmkulissen, die für Events und Gala-Dinners gemietet werden können.

Wesentlich rustikaler wirkt das Filmset der Realverfilmung von „Asterix und Obelix gegen Ceasar“ mit Römischer Arena inklusive Krokodilbecken und Foltermaschine. Die Filmkulisse der Realverfilmung des Kinderbuches Buchklassikers „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, eine Vulkanhöhle samt Dampflok, nimmt die Gäste mit auf eine Phantasiereise in die Kindheit. Cool und Clean ist dagegen das Ambiente des Visual Effects Studios, während der Western Saloon zur Feier mit Wildwest-Atmosphäre einlädt. Die Platzangebote reichen von 24 Personen im Saloon bis zu 100 Personen im SFX Studio oder der Residenz.

 

Erlebnisse für VIPs

Um das cineastisch-kulinarische Erlebnis noch abzurunden, kann es mit einer exklusiven Führung mit einem VIP Tourguide kombiniert werden. Dabei tauchen die Besucher in die aufregende Atmosphäre der Studios ein, sehen Kulissen von der Anfangszeit bis zu aktuellen Produktionen, können sich im Nachbau des ARD Wetterstudios selbst als Moderator versuchen oder sich einem Maskenbildner als Modell zur Verfügung stellen. Sogar ein Pyrotechniker greift tief in die Trickkiste und erklärt, wie beim Film mit Feuer, Explosionen, Schusswaffen, Chemikalien und Kunstblut gearbeitet wird. Die VIP-Führungen sind auch ohne Dinner buchbar.

 

 

Fotos: Bavaria Filmstadt

Verwendung von Cookies

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen