Digitale Konferenz in München

TechDays 2020 mit rund 2000 Teilnehmern

Am 15. Juni 2020 fanden die TechDays 2020 erstmals als digitale Konferenz in München statt. In Keynote-Vorträgen und Panels lag der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Thema Clean Tech. Prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft traten als Speaker auf der Konferenz auf, an der insgesamt rund 2000 virtuelle Besucher teilnahmen.

Die TechDays 2020 haben den Anfang gemacht und ihre Veranstaltung in diesem Jahr ausschließlich digital abgehalten. Aufgrund der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen entschlossen sich die Veranstalter – das Zentrum Digitalisierung.Bayern und das Sicherheitsnetzwerk München – bereits im April dazu, die Konferenz in diesem Jahr zum ersten Mal digital stattfinden zu lassen. Ein voller Erfolg, wie die Teilnehmerzahlen zeigen: Rund 2000 Interessierte nahmen am 15. Juni am kostenlosen virtuellen Event teil.

Die Konferenz stand unter dem Thema Clean Tech. Der Begriff beschreibt innovative Technologien und Produkte die das Ziel haben, den Verbrauch natürlicher Ressourcen zu verringern und damit umweltschonendes und nachhaltiges Wirtschaften fördern. Weitere Schwerpunkte waren IT-Sicherheit und Innovationsmanagement. In Vorträgen, Panels, Workshops und Pitches präsentierten prominente Speaker aus Politik und Wirtschaft sowie Experten aus der Wissenschaft und Digital Natives die neuesten Technologien und Forschungsansätze.

Für die technische Umsetzung der digitalen Konferenz war unter anderem das Zentrum Digitalisierung.Bayern zuständig. Bianca Sum, Projektmanagerin bei Bayern Innovativ und Projektleiterin der Tech Days:
„Am 15. Juni fand die sechste Ausgabe der Tech Days erstmals als rein virtuelles Event statt. Das vom Zentrum Digitalisierung.Bayern/Bayern Innovativ und dem Sicherheitsnetzwerk München organisierte und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie geförderte Innovationsforum fördert Austausch und Zusammenarbeit zwischen jungen und etablierten Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen im Hinblick auf neue, digitale Technologien, Produkte und Lösungen. Nur 10 Wochen blieben den OrganisatorInnen für die Vorbereitung der Veranstaltung im ungewohnten Format. Am Ende mit Erfolg: Rund 2000 Tech-Begeisterte aus Industrie, Wissenschaft und Start-up Szene hatten sich angemeldet um die Beiträge von 136 internationalen Speakern zu verfolgen.“

 

 

Foto: Bayern Innovativ; Graphic Recording: Beate Kopp design.concept

Coronavirus

Im Info-Portal corona-navigator.de gibt das „Kompetenzzentrum Tourismus“ des Bundes Touristik-Profis Orientierung. Das Portal bietet aktuelle Nachrichten, Fakten und Handlungsempfehlungen für die Tourismusbranche.

Münchner Unternehmen finden Infos zu wirtschaftlichen Hilfen auf dieser Seite.

Weitere Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Kongressbüro

Überblick: Tagungs-Hotels

Überblick: Messe-Hotels