Die Künstler von We Are Video: Betty Mü, Christian Gasteiger und Raphael Kurig
Das Kunstareal verbindet

Lichtaktion Kunstareal: die Künstlerinnen und Künstler

Erfahren Sie mehr über die Macher*innen der Lichtaktion im Kunstareal: WE ARE VIDEO, Betty Mü, Raphael Kurig, Christian Gasteiger, Yul Zeser und Helmut Eding.

WE ARE VIDEO

WE ARE VIDEO wurde 2020 von Betty Mü, Raphael Kurig und Christian Gasteiger gegründet. Die drei vereinen Know-how und Kompetenzen aus den Bereichen Theater- und Videodesign, Veranstaltungs- und Lichtdesign sowie interaktive und immersive Installationen. Bei ihren Projekten verbinden sie Kunst mit neuesten Technologien, um Erlebnisse zu schaffen, die die Betrachtenden einbeziehen und nicht selten selbst zu Akteuren werden lassen.

www.wearevideo.de

Betty Mü

Die Münchner Video-und Projektionskünstlerin Betty Mü definiert in ihren Arbeiten neue Räumlichkeiten durch gezielten Umgang mit Material, Raum und Licht. Ihr einfallsreicher, poetischer Stil und ihre klaren Installationskonzepte wurden international und national bei zahlreichen Festivals, Ausstellungen und Events gezeigt. Ihre fachliche Kompetenz als ehemalige Art-Directorin in New York verbunden mit der langjährigen Erfahrung als Club-Visualistin machen Betty Mü zur weiblichen Avantgarde und „Ladypunk“ der digitalen Medienkunst.

Als Designerin und Künstlerin besticht sie durch einen ganz eigenen, stark vom Visuellen geprägten Stil. Ihre künstlerische Handschrift zeigt sich bei ihren hochästhetischen Visuals genauso wie bei ihren kreativen Installationen: Betty Müs Arbeiten korrespondieren mit der visuellen sowie auditiven Wahrnehmung des Betrachters und sind im gleichen Zuge narrativ.
Mit einem verspielten Augenzwinkern gelingt es der Künstlerin Erlebnisse, Geschichten und auch tiefsinnige Botschaften diskret und spielerisch in ihre Installationen zu integrieren.

Den künstlerischen Schwerpunkt setzt Betty Mü auf ihre Videoinstallationen. Die Künstlerin überrascht immer wieder mit der Projektion konkreter Bildinhalte mit konzeptionellem Anspruch auf außergewöhnliche Hintergründe und Materialien. Dabei perfektioniert sie die Arbeit mit der komplexen Video-Mapping-Technik. Ihr besonderes Augenmerk liegt auf dem Verschmelzen bewegter Bilder mit Oberflächen und Objekten sowie auf den Umgang mit unterschiedlichen Dimensionen von Projektionsflächen und -räumen.

Die freischaffende Künstlerin wird regelmäßig von großen Kulturinstitutionen aber auch privatwirtschaftlichen Unternehmen gebucht, darunter das Münchner Stadtmuseum, die Münchner Kammerspiele, die Fashionweek Berlin, die Berlinale, Baselworld, Inhorgenta, Audi, BMW, Mercedes, SAP uvm.

Um sich in Zukunft auch künstlerisch breiter aufstellen zu können, gründete sie 2020 mit ihren langjährigen Partnern Raphael Kurig und Christian Gasteiger die Kunst- und Veranstaltungsagentur WE ARE VIDEO.

www.bettymu.com

Raphael Kurig

Der Münchner Videodesigner Raphael Kurig studierte Film und Animation in München und Los Angeles. Seit 2010 ist er Leiter der Videoabteilung des Staatstheaters am Gärtnerplatz, wo er mit seinem Team zahlreiche Videodesigns für Opern und Musicals sowie andere digitale Kreationen realisiert.  

Als freiberuflicher Videodesigner war er in den letzten Jahren für so renommierte Spielstätten wie die Semperoper Dresden und die Oper Köln tätig. Bei den Carl Orff-Festspielen in Andechs setzte er „Der Mond“ in Szene und schaffte ein multidimensionales Theatererlebnis.

Für Projekte außerhalb der Theaterwelt arbeitet er unter dem Künstlernamen „Indivisualist“, wo er sich vielschichtigen Projekten widmet: Bei der Lichtwoche München 2019 projizierte er unter anderem eine Videoinstallation auf die Fassade des Gärtnerplatztheaters. Daneben war er für das Videodesign für Adel Tawils Musikvideo „Tu m'appelle“ zuständig oder arbeitete als Videokünstler für diverse Veranstaltungen (Tanz den Gasteig, Jazzrausch Big Band, Faust-Festival, MCBW Creative Night).

Zuletzt war er verantwortlich für die Einrichtung der Videoinstallationen der Thierry Mugler-Ausstellung in der Kunsthalle München und inszenierte das Euward-Archiv im Haus der Kunst.

Mit seiner Expertise aus der Theater- und Veranstaltungsbranche schafft er es, nicht nur als Künstler, sondern auch als Video-Projektleiter Kunst und Technik zu verbinden. Dabei experimentiert Raphael Kurig immer wieder mit verschiedenen Videotechnologien.

2020 gründete er mit seinen Partnern Betty Mü und Christian Gasteiger die Kunst- und Veranstaltungsagentur WE ARE VIDEO.

www.indivisualist.com

Christian Gasteiger

Der gelernte Tontechniker Christian Gasteiger begann seine berufliche Laufbahn an der Bayerischen Staatsoper München mit einer ergänzenden Ausbildung zum Veranstaltungstechniker.
 
Nach zahlreichen Tätigkeiten als Ton-, Licht- und Videotechniker für Film und Fernsehen, dem Residenztheater München sowie den Münchner Kammerspielen kam es zum Engagement in der Videoabteilung des Gärtnerplatztheaters.
 
In den letzten Jahren hat sich Christian Gasteiger zunehmend mit der Entwicklung interaktiver, generativer und audio-reaktiver Projekte und Installationen beschäftigt, bei denen er mittels moderner Technologien neue Wege geht.

So realisierte er bisher u.a. ein interaktives Ballett mit dem Choreographen Eyal Dadon am Staatstheater am Gärtnerplatz, bei dem erstmals eine Echtzeit-Renderengine für Videodesign und Live-Effekte zum Einsatz kam.
 
Zusammen mit Raphael Kurig kreierte er in der Vergangenheit zudem interaktive Spiele wie „Side2Side“, erstellte Visualisierungen für Musikvideos und setzte kürzlich das komplett digital und live inszenierte Theaterstück „Die Nashörner“ der Freien Bühne München um.
 
Mit seinen langjährigen Partnern Betty Mü und Raphael Kurig gründete er 2020 die Kunst- und Veranstaltungsagentur WE ARE VIDEO.

www.art-if.com

 

Gastkünstler

Yul Zeser

Yul Zesers Arbeiten manifestieren sich sowohl in raumgreifenden Installationen als auch in permanenten Skulpturen im öffentlichen Raum, bei denen es stets um eine ortsspezifische Auseinandersetzung mit Fragen der Wahrnehmung und der Materialität geht. Yul Zeser lebt und arbeitet in München und Berlin.

www.yulzeser.de

 

Helmut Eding

Helmut Eding, geboren 1951 bei Linz, ist gelernter Kirchenmaler und Interior Designer. Bereits seit den 1980er-Jahren arbeitet er an eigenen Kunstobjekten. Neben großformatigen fotorealistischen Gemälden verlegt er sich in den letzten Jahren verstärkt auf das Gestalten von Lichtskulpturen und -installationen. Helmut Eding kann auf zahlreiche Ausstellungen im öffentlichen und privaten Rahmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien (Venedig) zurückblicken.

www.magmalux.de

 

Pressefotos der Lichtaktion und der Künstler*innen zum Download finden Sie hier.

 

Das Kunstareal verbindet

Alles zur Lichtaktion der Landeshauptstadt München

Erfahren Sie mehr über die Lichtinszenierung der besonderen Art im Kunstareal München. Informationen zu den verschiedenen Installationen, einen Übersichtsplan und eine Bildergalerie finden Sie hier.

 

 

Fotos: Sara Kurig

Coronavirus

Auch die Landeshauptstadt München ist von den bundesweit verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen. Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier. In unserem Live-Ticker finden Sie außerdem tagesaktuelle Tipps und Hinweise.