München Guides

Die besten Tipps für Kunstliebhaber

In München gibt es immer etwas zu entdecken, ob nun in 4 oder 24 Stunden, an einem verlängerten Wochenende oder gleich in einer ganzen Woche. Ein paar Vorschläge für Kunstliebhaber!

Stopover: 4 Stunden

 

Wer nur wenig Zeit hat, lernt die Münchner Altstadt am besten bei einer Führung kennen, die etwa 90 Minuten dauert. Ihr offizieller Guide besucht mit Ihnen unter anderem folgende Sehenswürdigkeiten:

- Marienplatz
- Frauenkirche
- Odeonsplatz
- Viktualienmarkt
- Residenz

Im Anschluss genießen Sie das besondere Flair der bayerischen Landeshauptstadt beim Besuch eines Biergartens bzw. Cafés am Viktualienmarkt oder am Hofgarten.

Wer sich mehr dem Thema „Kunst“ widmen möchte, bucht die Führung „Kunststadt München“ (Dauer rund 2 Stunden) und bekommt von einem offiziellen Guide die Alte und Neue Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne im Kunstareal vorgestellt (keine Innenbesichtigung). Im Anschluss ist noch Zeit für eine individuelle Besichtigung.

Kurztrip: 1 Tag

 

Am Vormittag besuchen Sie das Kunstareal und besichtigen eine der drei Pinakotheken:

Die Alte Pinakothek, Leo von Klenzes klassizistisches, für die europäische Museumsarchitektur wegweisendes Gebäude aus dem Jahre 1836. In diesem Museum sind Meilensteine der europäischen Malerei vom Mittelalter über die Renaissance bis zum Barock versammelt.

Die Neue Pinakothek zeigt Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts vom Klassizismus bis zum Jugendstil. Zu den besonderen Highlights gehören die Gemälde der deutschen Romantik und des französischen Impressionismus.

Die Pinakothek der Moderne beherbergt die Neue Sammlung – Designmuseum, Sammlung Moderne Kunst, das Architekturmuseum und die graphische Sammlung.

Rund um die Pinakotheken in der Maxvorstadt gibt es im Anschluss zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr. Wer einen schönen Blick über München genießen möchte, besucht die Dachterrasse des Cafés im Vorhoelzer Forum.

Am Nachmittag fahren Sie zum Schloss Nymphenburg. Der Schlosskomplex mit seinem prunkvollen Park gehört zu den größten Barockanlagen Deutschlands. Rund um das Hauptschloss gibt es noch einige weitere sehenswerte Ziele wie zum Beispiel:

- die Parkburgen Amalienburg, Pagodenburg und Badenburg
- Marstallmuseum
- Porzellan Manufaktur Nymphenburg
- Botanischer Garten

Tipp: Bei schönem Wetter ist die Fahrt in einer original venezianischen Gondel auf dem Schlosskanal ein unvergessliches Erlebnis.

 

Wochenende: 2 Tage

 

Sie nehmen ab Hauptbahnhof die Museumslinie 100 und können bereits am Königsplatz aussteigen, um das Lenbachhaus zu besuchen, das die weltweit größte Sammlung der Künstlergruppe „Blauer Reiter“ beherbergt. Am Königsplatz befindet sich außerdem ein Stück Antike mitten in München mit der Glyptothek und der Staatlichen Antikensammlung. Hier kommen Freunde antiker Kunst ins Schwärmen.

Ganz in der Nähe befindet sich der Löwenbräukeller mit Biergarten, ein idealer Ort, um eine bayerische Brotzeit zu essen.

Nach dem Mittagessen befindet sich fußläufig (circa 15 Minuten) das NS-Dokumentationszentrum sowie das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst.

Alternativ fahren Sie mit der Museumslinie weiter bis zum Haus der Kunst am Englischen Garten, ein internationales Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst.

Im Anschluss empfehlen wir einen Spaziergang im Englischen Garten, wo Sie den Flusssurfern auf der Eisbachwelle zusehen können. Abends ist der Besuch einer Aufführung in der Bayerischen Staatsoper (3 Stunden) ein schöner Abschluss.

Am zweiten Tag könnte eine Besichtigung der Münchner Residenz auf dem Programm stehen, der ehemalige Sitz der Wittelsbacher Herrscher und eines der bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas. Im Anschluss genießen Sie das besondere Flair der bayerischen Landeshauptstadt beim Besuch eines Biergartens bzw. Cafés am Viktualienmarkt oder am Hofgarten.

Video: Kunst & Kultur

München erleben: 4 Tage

 

Tag 1: Eine Stadtrundfahrt führt Sie an den Münchner Highlights vorbei. Entweder individuell mit einem offiziellen Guide der Stadt München oder mit einer Hop-on Hop-off Express Circle Tour. Wir empfehlen bei der Hop-on Hop-off Tour den Ausstieg am Kunstareal. Insgesamt 18 Museen und Ausstellungshäuser, über 40 Galerien, sechs Hochschulen und zahlreiche Kulturinstitutionen gruppieren sich heute im Kunstareal. Abends erleben Sie Broadway-Feeling beim Besuch eines Musicals im Deutschen Theater.

Tag 2: Entdecken Sie Schloss Nymphenburg mit seiner berühmten „Schönheitengalerie" und der Porzellanmanufaktur (3 Stunden). Am Nachmittag lernen Sie das Münchner Zentrum bei einer Altstadttour kennen und besuchen die wichtigsten Kirchen sowie das Glockenspiel am Marienplatz. Alternativ lohnt sich der Besuch der Dauerausstellung „Münchner Kaiserburg“ im spätgotischen Gewölbe des Alten Hofs. Erleben Sie die Stadtgeschichte von ihren Anfängen bis zum Ende des Königreichs Bayern in einer multimedialen Präsentation. Abends empfiehlt sich der Besuch einer Theateraufführung der vielfach ausgezeichneten Münchner Kammerspiele.

Tag 3: Heute könnte ein Ausflug zum Starnberger See mit Schiffstour zum Buchheim Museum in Bernried mit einer hervorragenden Sammlung deutscher Expressionisten auf dem Programm stehen. Die S 6 Richtung Tutzing (Ausstieg Starnberg) bringt Sie ab dem Stadtzentrum in circa 30 Minuten zur Anlegestelle am Starnberger See. Alternativ besuchen Sie eine der zahlreichen Galerien zeitgenössischer Kunst in München.

Tag 4: Am Vormittag besichtigen Sie das Museum Brandhorst, architektonisch faszinierend durch die bunte Fassade bestehend aus 36.000 Keramikstäben. Schwerpunkt der Sammlung ist die Klassische Moderne. Anschließend ist es nicht weit zur antiken Kleinkunst in der Staatlichen Antikensammlung. Der Innenhof der Antikensammlung ist ideal für einen Imbiss in griechischem Ambiente. Am Nachmittag empfehlen wir einen Einkaufsbummel abseits der großen Ketten und Kaufhäuser im Gärtner- und Glockenbachviertel. In den Hinterhöfen liegen dort zum Teil auch versteckt Ateliers, in denen Besucher den Künstlern direkt über die Schulter schauen können. Einzigartige Werke aus Metall, Keramik, Filz oder Leder werden hier mit viel Liebe zum Detail gefertigt.

München genießen: 1 Woche

 

Tag 1: Heute tauchen Sie ein in die bunte Museumslandschaft von München. Wir zeigen Ihnen vier Touren durch die Münchner Museen und Galerien. Abends lohnt sich ein Besuch im Staatstheater am Gärtnerplatz, in dem Sie eine der zahlreichen Opern-, Operetten- sowie Musical- und Ballettaufführungen genießen können.

Tag 2: Am zweiten Tag fahren Sie zum Schloss Nymphenburg. Der Schlosskomplex mit seinem prunkvollen Park gehört zu den größten Barockanlagen Deutschlands. Rund um das Hauptschloss gibt es noch einige weitere sehenswerte Ziele wie zum Beispiel:

- die Parkburgen Amalienburg, Pagodenburg und Badenburg
- Marstallmuseum
- Porzellan Manufaktur Nymphenburg
- Botanischer Garten

Bei schönem Wetter ist die Fahrt in einer original venezianischen Gondel auf dem Schlosskanal ein unvergessliches Erlebnis. Am Nachmittag besuchen Sie das Bayerische Nationalmuseum, das zu den großen kunst- und kulturgeschichtlichen Museen Europas zählt. Abends ist der Besuch einer Aufführung in der Bayerischen Staatsoper (3 Stunden) ein schöner Abschluss.

Tag 3: Heute könnte ein Ausflug zum Schloss Herrenchiemsee auf dem Programm stehen. Auf der Herreninsel im Chiemsee hat sich König Ludwig II. ab 1878 ein zweites Versailles geschaffen. Schloss Herrenchiemsee ist der letzte und prunkvollste Bau des Märchenkönigs. Wer diesen Ausflug gerne auf eigene Faust unternehmen möchte, der nimmt ab München Hauptbahnhof den Zug bis nach Prien am Chiemsee. Die Fahrtzeit beträgt circa eine Stunde. Vom Bahnhof laufen Sie etwa 20 Minuten bis zur Anlegestelle. Alternativ benutzen Sie für diesen circa 1,8 km langen Weg die Chiemsee-Bahn, eine Dampfeisen-Straßenbahn aus dem Jahr 1887. Ab der Anlegestelle Prien bringt Sie die Chiemsee-Schifffahrt in knapp 15 Minuten zur Herreninsel.

Tag 4: Am Vormittag besichtigen Sie das MUCA – Museum of Urban and Contemporary Art. Nur einen Steinwurf vom Münchner Marienplatz entfernt hat Ende 2016 das erste Museum für Street Art in Deutschland eröffnet. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Führung durch das Werksviertel Mitte teil. Ein kreatives Stadtviertel in der Nähe vom Ostbahnhof präsentiert eine bunt gemischte Kunst- und Kulturlandschaft. Abends empfiehlt sich der Besuch einer Theateraufführung der vielfach ausgezeichneten Münchner Kammerspiele.

Tag 5: Am Vormittag besuchen Sie die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in den Fünf Höfen. Auf über 1200 qm werden vier große Ausstellungen im Jahr gezeigt. Die Bandbreite reicht von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Gegenwart. Im Anschluss könnte ein Einkaufsbummel in außergewöhnlichem Ambiente auf dem Programm stehen: Einkaufspassagen und Quartiere mit hängenden Gärten und edler Architektur. Abends erleben Sie Broadway-Feeling beim Besuch eines Musicals im Deutschen Theater.

Tag 6: Erleben Sie bei einem Tagesausflug ins Umland Neuschwanstein und Linderhof, die Schlösser des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II.
Wer gerne diesen Tag dem „Blauen Reiter“ widmen möchte, der fährt nach Kochel am See. Künstler des Blauen Reiters wie Gabriele Münter, Franz Marc, Alexej von Jawlensky oder Wassily Kandinsky lebten rund um Kochel am See und Murnau im Voralpenland und waren fasziniert von der Landschaft. Franz Marc nannte die idyllische Landschaft um Kochel sein „Blaues Land“. Ein Flyer über den Kunstspaziergang ist in der Tourist Information Kochel am See erhältlich.

Tag 7: Am Vormittag könnte eine Besichtigung der Münchner Residenz auf dem Programm stehen, der ehemalige Sitz der Wittelsbacher Herrscher und eines der bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas. Im Anschluss genießen Sie das besondere Flair der bayerischen Landeshauptstadt beim Besuch eines Biergartens bzw. Cafés am Viktualienmarkt oder am Hofgarten.

 

 

Text: München Tourismus; Fotos: Christian Kasper; Illustration: Julia Pfaller; Video: Redline Enterprises