Silvester in Münchner

Gemeinsam das neue Jahr begrüßen

Einheimische und zugereiste Silvester-Enthusiasten treffen sich, um den Jahreswechsel gebührend zu feiern. Für die rauschende Party oder den sportlichen Start ins neue Jahr finden sich in München jede Menge Gleichgesinnte.

Silvester feiern

Feierlaunige zieht es an Silvester auf die Theresienwiese zum Tollwood. Das Winterfestival ist ein altbewährtes Partypflaster für den Jahreswechsel! Die Gäste feiern in das neue Jahr mit Menü und Artistik auf der Silvestergala mit Livemusik und DJ-Klängen (www.tollwood.de).

Im Muffatwerk steigt in der letzten Nacht des Jahres eine Party unter dem Motto "A night of uplifting clubsounds” im Café, im Ampère und in der Muffathalle (www.muffatwerk.de).

Viele Tipps für weitere Veranstaltungen in Clubs, Bars und Lounges findet man mit der „Night Map“ (www.nightmap.org).

Eine besondere Empfehlung für Silvester-Hopper, die sich nun gar nicht nicht festlegen wollen: Per Tram durch die Stadt zu fahren. Einfach einsteigen in die N 19 (Pasing - St.-Veit-Straße), die schönste Straßenbahnlinie der Stadt. Höhepunkt auf der West-Ost-Durchquerung Münchens ist der Abschnitt zwischen Nationaltheater und Maximillianeum. (MVG-Ticket nicht vergessen!)

 

Die besten Aussichtspunkte für das Feuerwerk

Auf der Schwanthalerhöhe, zu Füßen der Bavaria, hat man einen weiten Blick über München und natürlich auch gute Sicht in den Himmel voller Feuerwerkskörper.

Die vom Feuerwerk hell erleuchtete Stadtsilhouette ist am besten vom Olympiaberg zu bestaunen. Die kleine Anstrengung auf den Berg hinaufzusteigen, wird garantiert belohnt.

Münchner Kindl romantischen Gemüts verbringen den Jahreswechsel nicht im Trubel der Masse, sondern an abgelegeneren Orten, beispielsweise am Monopteros im Englischen Garten. Ideal für Pärchen, um sich für die nächsten Jahre ewige Treue zu schwören!

Einen wunderbaren Ausblick auf den Münchner Nachthimmel hat man vom Friedensengel aus. Dieser Treffpunkt hat mittlerweile Kultstatus und ist zu einer festen Silvestertradition geworden.

 

Schönes oder außergewöhnliches Ambiente

Auf den zahlreichen Brücken über die Isar hat man einen guten Blick auf die Feuerwerke, da keine Häuser die Sicht versperren. Zum Beispiel auf der Reichenbachbrücke, einem Ort mit Panoramablick auf die Isar und das Deutsche Museum. Anschließend geht es für viele Feierbegeisterte in die Lokale mit Silvesterveranstaltungen in der Nähe, zum Beispiel im Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel.

Immer mehr feiern in den letzten Jahren auch im Bereich der Gerner Brücke am Nymphenburger Kanal. Ein schöner Platz zum Feiern mit dem Nymphenburger Schloss im Hintergrund.

Schönes Ambiente und viel Platz für ein Feuerwerk am Hofgarten bietet der Odeonsplatz. Und wenn es vorbei ist, kann man gleich mit der U-Bahn weiterziehen.

Die Hackerbrücke, auch ein schöner Ort zum Genießen. Während unten die einfahrenden Züge ihre Leuchtspuren ziehen, gibt es reichlich Platz nebeneinander auf der langen Brücke, das Feuerwerk über der Münchner Innenstadt zu bestaunen.

 

Silvesterlauf und Neujahrslauf

Wer das alte Jahr sportlich beenden möchte, kann in den Kategorien 5 km und 10 km am Silvesterlauf im Olympiapark teilnehmen. Für Freunde des Nordic Walking gibt es eine 5-km-Distanz. Start und Ziel befinden sich am Ehrengastbereich des Olympiastadions (www.silvesterlauf-muenchen.de).Der Münchner Neujahrslauf ist der sportlich-meditative Start in das neue Jahr. Die 7 km lange Strecke führt durch den Englischen Garten (www.neujahrslauf-muenchen.de).

 

Aktiv ins neue Jahr

Mit dem Prinzregentenstadion, dem Eissportzentrum Olympiapark und den Eis- und Funsportzentren West und Ost bietet München vier Locations, um die Kufen zum Glühen zu bringen. Wer lieber zum Eisstock greift, kann dies vor der prachtvollen Kulisse des Nymphenburger Schlosses tun – oder auf einem von Münchens „acht Seen“, sobald diese zum Eislaufen und Eisstockschießen freigegeben werden. Alternativ und witterungsunabhängig verbleiben immer weitere sechs Kunsteis- und Plastikbahnen (www.muenchen.de/freizeit/eislaufen, www.muenchen.de/freizeit/eisstockschiessen).

Gerade nach den Feiertagen locken Skipisten und Langlaufloipen zu einem Ausflug in die Berge vor den Toren Münchens. Die Bayerische Zugspitzbahn AG und die Bayerische Oberlandbahn (BOB) bieten günstige Kombi-Tickets für die Hin-und Rückfahrt mit dem Zug in der 2. Klasse inklusive Tagesskipass (www.zugspitze.de, www.alpenplus.com).

 

 

Fotos: Redline Enterprises, Christian Kasper, Werner Böhm