Videos

The Hardest Job

Statt in idyllischen Stadtansichten zu schwelgen und Sehenswürdigkeiten aneinander zu reihen, drehten die Studenten der Hochschule für Fernsehen und Film für München Tourismus einen temporeichen Action Film.

„The Hardest Job“ erzählt vom aufregenden Leben der Münchner Gästeführer. Sie sind für die begeisterten Besucher der Stadt verantwortlich, auch dafür, dass diese wieder heimreisen. Und hier beginnen die Probleme: Die Gäste der Stadt wollen nicht mehr weg, sie verstecken sich, sie rennen weg, sie arbeiten mit fiesen Tricks, um in München bleiben zu können.

Für ihre Bändigung, braucht es Intelligenz, rasches Reaktionsvermögen und einen gestählten Körper, kurz die Fähigkeiten eines Superagenten. Nur er kann „The Hardest Job“ zu aller Zufriedenheit bewältigen. Bei den wilden Verfolgungsjagden durch die Stadt zeigen sich Münchens schöne Seiten und Sights durchaus, aber aus eher ungewöhnlichen Perspektiven. Den Betrachtern erschließt sich aber sofort, warum München einfach unwiderstehlich ist.

Video: The Hardest Job

Entstanden ist der Film aus der Zusammenarbeit von München Tourismus und der Hochschule für Fernsehen und Film. Im Winter 2016/17 führten München Tourismus mit dem Lehrstuhl für Werbefilm einen Ideenwettbewerb für die Stoffentwicklung eines Werbespots für die Reisedestination München durch. Dabei hatten die Studenten größtmögliche Gestaltungsfreiheit. Die Jury unter dem Vorsitz von Bürgermeister Josef Schmid wählte das Treatment von Nils Keller für die anschließende Produktion aus, die aus Mitteln des Tourismusfonds finanziert wurde.

„Großartiger Studentenfilm für München Tourismus“
W&V 21.11.2017

Nils Keller führte die Regie nach seinem eigenen Script. Produziert wurde der Kurzfilm von Max Traub und Leon Hellmann, Cellardor Film. Die Kamera führte Karl Kürten. Die Stoffentwicklung und Produktion begleitete Prof. Henning Patzner mit seinem Team. Der 100-Sekunden-Spot wird im Internet und über Social Media verbreitet.

Am 17. Mai 2018 wurde „The Hardest Job“ bei den 28. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien in der Kategorie Tourismusfilme mit dem Prix Victoria in Silber ausgezeichnet.

 

 

Foto: Cellardor Film; Video: Cellardor Film