Zeltdachtour über dem Olympiastadion in München

Tourismustag 2021

Münchner Tourismustag

Zum diesjährigen Tourismustag laden München Tourismus gemeinsam mit dem Tourismus Oberbayern München e.V. (TOM e.V.) und der Olympiapark München GmbH in die Kleine Olympiahalle ein.

Quo vadis Tourismus

Die Landeshauptstadt lädt jährlich im Herbst die Leistungsträger des Tourismus in München und Bayern ein, um sich über Zukunftsfragen und aktuelle strategische Herausforderungen für das Destinationsmanagement auszutauschen. Das zweite Jahr in Folge begrüßt neben der Landeshauptstadt auch der Tourismus Oberbayern München e.V. alle oberbayerischen Partner und Akteure.

 

Der Spirit von 1972

Mit dem Jubiläum der Olympischen Spiele in München 1972 wird das Kultur- und Sportprogramm der Landeshauptstadt vorgestellt, das 2022 zum 50-jährigen Jubiläum touristisch vermarktet werden kann. Als sportlicher Höhepunkt des Jahres 2022 werden die European Championships in weiten Teilen in den Sportstätten des Münchner Olympiageländes ausgetragen und ein internationales Fan-Publikum anziehen.

 

Motivation zu Handeln

Im Key Note, dem Hauptvortrag, werden Langfrist-Szenarien für den Städtetourismus in Bayern vorgestellt, die vom Bayerischen Zentrum für Tourismus unter Beteiligung von München Tourismus wissenschaftlich erarbeitet wurden. Die Szenarien reichen weit über die Re-Start-Phase nach der Corona-Krise hinaus und beschreiben mögliche Wirklichkeiten für den Städtetourismus, die unter bestimmten Rahmenbedingungen mehr oder weniger gesteuert eintreten können.

Der Titel des Tourismustags 2021 „Aufbruch in eine neue Zeit“ nimmt auf beide Themenschwerpunkte Bezug, einerseits den „Spirit“ von 1972, andererseits auf die Notwendigkeit und die Möglichkeiten, jetzt die Weichenstellungen zu einem nachhaltig wirksamen Tourismusmanagement der Zukunft vorzunehmen.

 

Neue Zeiten – alte Formate

2021 findet der Münchner Tourismustag wieder analog in der Kleinen Olympiahalle im Münchner Olympiapark statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Personen begrenzt.
(Änderungen vorbehalten)

Nach den jeweiligen Vorträgen haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich an Themen- und Gesprächsinseln auszutauschen.

 

Key Note

Prof. Dr. Alfred Bauer

Prof. Dr. Alfred Bauer, Dekan der Fakultät Tourismus an der Hochschule Kempten und Leiter des Bayerisches Zentrum für Tourismus, will mit der Entwicklung von Szenarios für den Städtetourismus in Bayern einen breiten Diskurs mit allen Branchen-Akteuren zu den Möglichkeiten und Entwicklungsperspektiven anstoßen. In einem komplexen und unsicheren Marktumfeld bieten die Szenarien Orientierungspunkte für eine proaktive, zukunftsweisende Strategieplanung in Unternehmen, Organisationen und Verbänden.

 

Moderation

Dr. Andrea Möller

Frau Dr. Möller ist Dipl.-Geografin und Senior Consultant des dwif am Standort München. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen alle strategischen und operativen Fragen des Destinationsmanagements, die Projekt- und Produktentwicklung sowie ländlicher und Kulturtourismus und Kreativwirtschaft, Qualitäts- und Umweltmanagement. Inzwischen ist sie auch Expertin rund ums Thema (digitale) Besucherlenkung.

 

Die Gastgeber

Clemens Baumgärtner

Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, macht den Wirtschaftsstandort München und die Tourismusdestination fit für eine prosperierende Zukunft. Wissenschaft, Forschung, technologischer Fortschritt und große Events mit internationaler Strahlkraft liegen ihm dabei ebenso am Herzen wie der Erhalt einer unverwechselbaren, liebens- und lebenswerten Stadt, die sich ihrer traditionellen Wurzeln bewusst ist. Diese Mischung macht München attraktiv für ihre Gäste und sichert das wirtschaftliche Wohlergehen ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Klaus Stöttner

Klaus Stöttner kämpft in seiner Funktion als Präsident des Tourismus Oberbayern München e.V. (TOM e.V.) und als tourismuspolitischer Sprecher der CSU im Bayerischen Landtag für die Belange der oberbayerischen sowie der  gesamtbayerischen Tourismuswirtschaft und platziert als Netzwerker deren Forderungen an den richtigen Stellen.

Marion Schöne

Marion Schöne ist Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH: „Der Olympiapark ist einer der wichtigsten touristischen Attraktionen Münchens. Ich bin überzeugt, dass das 50. Jubiläum der Olympischen Spiele im kommenden Jahr durch das facettenreiche Jubiläumsprogramm und die European Championships Munich 2022 die Strahlkraft des Parks und der Stadt nochmals steigern und wichtige Impulse für die Zukunft geben werden.“

 

Anton Biebl

Kulturreferent Anton Biebl: „Die XX. Olympischen Sommerspiele 1972 prägten München wie keine andere internationale Veranstaltung. Zum 50jährigen Jubiläum greift die Stadt die damaligen Geschehnisse und den demokratischen, ganzheitlichen und visionären Ansatz der Olympischen Spiele 1972 mit einem stadtweiten Programm mit Spiel, Sport, Kunst und Gedenken auf.

Oswald Pehel

Oswald Pehel ist Geschäftsführer bei Tourismus Oberbayern München e.V.: "In der Corona-Krise haben wir alle erlebt, wie sich Oberbayern und München ohne Tourismus anfühlt. Es waren vor allem starke Netzwerke, die uns geholfen haben, diese Herausforderung zu meistern. Mit dem Tourismustag möchten wir einen starken Impuls der Vernetzung zwischen Stadt und Land aber auch zwischen allen Branchen aussenden. Gemeinsam werden wir neue Wege beschreiten, Strategien entwickeln und erfolgreich in die Zukunft gehen."

Benedikt Brandmeier

Benedikt Brandmeier, Leiter des Geschäftsbereichs Tourismus, Veranstaltungen, Hospitality im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, setzt sich im engen Schulterschluss mit den touristischen Akteuren für ein schnelles Wiedererstarken der Reisedestination München ein, um den Boden für mehr Resilienz der Branche und eine weiter wachsende Attraktivität der Marke München zu bereiten.

 

 

Hier geht´s zur Anmeldung

Melden Sie sich hier direkt zum Münchner Tourismustag 2021 an. 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Tourismustag 2021

Bitte beachten Sie: Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie ein Ticket mit einem QR-Code, welcher für den Einlass zur Veranstaltung benötigt wird. Zeigen Sie diesen bitte unaufgefordert am Einlass vor und halten Sie neben Ihrem 3-G-Nachweis Ihren Ausweis bereit. Der Zutritt zum Münchner Tourismustag 2021 kann nur erfolgen, sofern ein tagesaktueller Schnelltest vorliegt. Ausgenommen von der Testnachweispflicht sind vollständig Geimpfte sowie Genesene. (Änderungen vorbehalten)

Eine Anmeldung zur analogen Veranstaltung ist bis zum 06.10.2021 möglich. Nur so können wir Ihnen den Einlass - vorbehaltlich der Einhaltung der Nachweispflicht garantieren und ein Namensschild für Sie zur Verfügung stellen.

Bitte beachten Sie die Corona-Schutzmaßnahmen: In den Veranstaltungsräumen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Maske. Die Maske kann am Sitzplatz und während der Einnahme von Speisen und Getränken abgenommen werden.

Vielen Dank, dass Sie sich und andere schützen!

Kontakt

Haben Sie Fragen oder benötigen Unterstützung, dann wenden Sie sich bitte an:

E-Mail: events@muenchen.de

Persönliche Einschränkungen sind sehr individuell. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Um Ihre Wünsche bestmöglich berücksichtigen zu können, benötigen wir Ihre schriftliche Anfrage bis zum 29. September 2021.

 

 

Fotos: Christian Kasper, München Tourismus, TOM, Olympiapark München