Weihnachtsmärkte, Führungen und neues Kunstlabor 2

Winter in München

Endlich wieder den Christkindlmarkt besuchen, neue Street und Urban Art im Kunstlabor2 entdecken oder nachts das Neue Rathaus erleben – der Winter in München hat eine große Bandbreite an bekannten und neuen Attraktionen zu bieten.

Der Christkindlmarkt am Marienplatz zählt nicht nur zu den beliebtesten Weihnachtsmärkten der Stadt, sondern ist auch ein echtes Münchner Original: Seine Wurzeln gehen bis ins 14. Jahrhundert zurück. Vor der romantischen Kulisse des neugotischen Rathauses verzaubert vom 22. November bis 24. Dezember die Budenstadt im altbayerischen Charme. Bei zweistündigen Führungen über den Markt, die jeden Samstag um 16 Uhr stattfinden, erfahren Gäste Spannendes zur Geschichte des Marktes und zu weihnachtlichen Bräuchen.

Wer das festliche Ambiente von oben betrachten möchte, hat vom Turm des Neuen Rathauses die beste Aussicht. Er ist in der Adventszeit bis 21 Uhr geöffnet. Ebenfalls stimmungsvoll wird es bei den Rathausführungen, die diesen Winter erstmals auch abends, jeweils freitags um 19.30 Uhr, stattfinden. Mit LED-Laternen ausgestattet, erkunden Teilnehmer das Neue Rathaus und dessen prachtvolle Räumlichkeiten in nächtlicher Atmosphäre. Die abendlichen Rathausführungen sind in Kürze hier buchbar.

Nicht weit vom Marienplatz entfernt, lockt mit dem Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz ein weiterer Weihnachtsmarkt. Hier wird von 18. November bis 22. Dezember neben Handwerksbetrieben wie Goldschmieden, Fellgerbereien und Glasbläsern auch kleinen Gästen etwas geboten und im Märchenwald sowie bei Kasperltheater-Aufführungen die Vorfreude auf die Winterzeit geweckt. Ein ungewöhnliches Ambiente erwartet die Gäste bei der Sternenflotte auf der Alten Utting, ein ausrangierter Ausflugsdampfer, der auf einer Brücke zwischen Großmarkt und Viehhof liegt. Rund um das Schiff gibt es von 23.11. bis 23.12. zu Bio-Glühwein und Feuerzangenbowle exotische Kulinarik, Kunsthandwerk und tägliche Live-Musik.

Auch wer München zum Start ins neue Jahr besucht, muss auf gemütlichen Budenzauber nicht verzichten: Erstmals findet vom 27. Dezember bis 9. Januar ein Neujahrsmarkt auf dem Marienplatz statt, mit Glühwein und vielen anderen Leckereien.

Und es gibt noch mehr Neues zu entdecken: Knapp 10.000 Quadratmeter und sechs Etagen umfasst das KUNSTLABOR 2 in einem ehemaligen Gesundheitshaus in der Maxvorstadt. Es wurde als Zwischennutzungsprojekt vom Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA) in ein neues Zentrum für Kunst und Kultur umgewandelt. Besonders spannend für Fans von Street- und Urban Art: Zwei der sechs Etagen wurden und werden von mehr als 100 Künstlern in ein begehbares Kunstwerk verwandelt. Mit dabei sind bekannte Namen wie Loomit oder Rapper Samy Deluxe, aber auch Newcomer wie Pepe (alias Jose Luis Villanueva Contreras).

Street Art lässt sich auch im Werksviertel-Mitte bestaunen, wo Anfang September das Adina Hotel Munich eröffnet hat. Es befindet sich in Werk 4 des ehemaligen Industriegeländes – gleich neben dem markanten Umadum-Riesenrad – und kann sich als derzeit „höchstes Hotel der Stadt“ rühmen.

 

 

Fotos: Christian Kasper, Dominik Morbitzer, wunderland media ug

Coronavirus

Die gute Nachricht: Hotels und Beherbergungsbetriebe, Innen- und Außengastronomie, und auch Ladengeschäfte sind geöffnet. Es gelten aber Beschränkungen. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier. Der Ausflugs-Ticker-Bayern liefert außerdem Tipps und Hinweise.