Biergarten am Chinesischen Turm

Im Schatten der Pagode

Der Biergarten inmitten des Englischen Gartens ist nicht nur bei Einheimischen sehr beliebt. Auch Gäste aus aller Welt genießen die grüne Oase.

Mit knapp 7000 Sitzplätzen ist der Biergarten am Chinesischen Turm der zweitgrößte in München. Seinen Namen verdankt er einer 25 Meter hohen Holz-Pagode, die im chinesischen Stil errichtet wurde und früher als Aussichtsplattform diente.

Heute ist der Turm zwar für Besuchende gesperrt, in einem seiner fünf Stockwerke spielt bei schönem Wetter aber eine Blasmusikkapelle (Mittwoch ab 15 Uhr, Freitag ab 14 Uhr, Samstag und Sonntag ab 13 Uhr).

Besonders romantisch und stimmungsvoll wird es hier im Advent, wenn der Weihnachtsmarkt rund um den Chinesischen Turm öffnet.

Dem Biergarten angeschlossen ist das gleichnamige Restaurant mit großer Sonnenterrasse, das seine Gäste mit bayerisch-österreichischen Köstlichkeiten verwöhnt.

Tipp: Wer nach einem Biergarten- oder Restaurantbesuch den Englischen Garten erkunden möchte, kann dies auch ganz entspannt per Kutsche tun, die direkt am Chinesischen Turm abfährt.

www.chinaturm.de

 

 

Foto: Jochen Knobloch

Auch interessant: So is(s)t München - mehr Gastro-Tipps und Restaurant-Listings nach Kategorie gibt es im offiziellen Stadtportal muenchen.de

Coronavirus

Die gute Nachricht: Hotels und Beherbergungsbetriebe, Innen- und Außengastronomie, Bars und Clubs und auch Ladengeschäfte sind wieder geöffnet. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier. In unserem Live-Ticker finden Sie außerdem tagesaktuelle Tipps und Hinweise.