Wie im Bilderbuch: Die Wallfahrtskirche Maria Gern mit dem Watzmann-Massiv im Hintergrund ist ein beliebtes Fotomotiv.
Berchtesgaden

König Watzmanns Reich

Der mächtige Watzmann im Hintergrund, ein Ortskern mit mittelalterlichen Bauten: Für einen Tagesausflug ab München ist Berchtesgaden ein lohnendes Ziel – in jeder Hinsicht.

Berchtesgaden gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten in Bayern. Hier kann man über den historischen Markt mit herrlichen Bürgerhäusern spazieren, in kleinen Läden einkaufen und in gemütliche Cafés oder typisch bayerische Wirtshäuser einkehren.

Eine der bekannten Sehenswürdigkeiten Berchtesgadens ist die Stiftskirche St. Peter und St. Johannes des Augustiner-Chorherrenstifts. Ihr Kern ist ein dreischiffiges, gotisches Langhaus, ihre Doppelturmfassade stammt dagegen aus romanischer Zeit. Besonders sehenswert ist der frühgotische Chor, der von 1283 bis 1303 erbaut wurde.

Auch das Königliche Schloss Berchtesgaden wurde im Mittelalter von den Augustiner-Chorherren erbaut. An diese Zeit erinnert heute noch der spätromanische Kreuzgang. Nach der Säkularisation nutzten es die Wittelsbacher Herrscher jedoch als Jagdschloss. Das Schloss mit seinen vielen Kunstwerken, darunter zwei Altarbilder von Tilman Riemenscheider (um 1500), kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Verbinden kann man den Besuch Berchtesgadens mit einer „SalzZeitReise“ untertage im Salzbergwerk. Oder man fährt mit dem Bus auf der Kehlsteinstraße zum Kehlsteinhaus, von dem sich ein einzigartiger Blick über das Berchtesgadener wie das Salzburger Land öffnet.

Sehenswert ist außerdem die Dokumentation Obersalzberg: Wo im Dritten Reich Hitlers Berghof stand, informiert eine Ausstellung über die Geschichte des Obersalzbergs in Verbindung mit der nationalsozialistischen Diktatur. Der Obersalzberg war nach 1933 ein zweites Machtzentrum des Dritten Reiches.

Natürlich ist es auch möglich, einen Abstecher zum Königssee zu machen und dort mit dem Elektroboot nach St. Bartholomä oder noch weiter bis Salet am Ende des rund acht Kilometer langen Sees zu fahren.

Wer mehr über den Nationalpark Berchtesgaden um Königssee und Watzmann mit seiner Tier- und Pflanzenwelt erfahren will, ist im Haus der Berge am richtigen Ort. Das Informations- und Bildungszentrum steht mit freiem Blick zum Watzmann am Ortseingang von Berchtesgaden.

Video: Berge & Seen

Tipp: Wer einen Tagesausflug ins Berchtesgadener Land plant, sollte früh aufstehen. Die Fahrt dauert von München aus rund zwei Stunden.

www.berchtesgaden.de

 

 

Foto: Tobias Schnorpfeil / Carolin Unrath