Typisch bayerisch: Ein Maß Bier und aufgeschnittener Radi.
Biergarten auf dem Viktualienmarkt

Münchens zentralster Biergarten

Mittagspausler, Feierabend-Bummler, alteingesessene Münchner und Gäste aus nah und fern geben sich im Biergarten auf dem Viktualienmarkt ein Stelldichein.

Einen echten bayerischen Biergarten findet man in München ganz zentral auf dem Viktualienmarkt. Stilecht kann man dort im Schatten der Kastanienbäume eine Brotzeit und eine Maß Bier oder Limo genießen. Natürlich darf man – wie es in den Münchner Biergärten Brauch ist – seine eigene Brotzeit mitbringen.

Um diesen wichtigen Teil der Biergartenkultur zu pflegen, ist man im Biergarten auf dem Viktualienmarkt am richtigen Ort: Das Angebot des Marktes ist so reichhaltig, dass für jeden Geschmack das Richtige dabei sein dürfte.

Einen Unterschied zu den anderen Biergärten der Stadt gibt es allerdings schon: Da der Biergarten auf dem Viktualienmarkt keiner bestimmten Brauerei gehört, kommen hier alle großen Münchner Brauhäuser zum Zug. Sie wechseln sich in einem rund sechswöchigen Rhythmus mit dem Ausschank ab.

Mittendrin wacht auf dem Brunnensockel die Statue des Volksschauspielers Weiß Ferdl über das muntere Treiben. Der Brunnen ist einer von sechs Brunnen mit Statuen von Volkssängern und Komikern auf dem Viktualienmarkt.

www.biergarten-viktualienmarkt.com

 

Auch interessaant: Wenn Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourimus über den Viktualienmarkt schlendern und die traditionellen Köstlichkeiten kennenlernen und probieren möchten, buchen Sie am besten unsere Viktualienmarkt-Probiertour.

 

 

Foto: Sven Kolb

Coronavirus

Auch die Landeshauptstadt München ist von den bundesweit verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen. Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier. In unserem Live-Ticker finden Sie außerdem tagesaktuelle Tipps und Hinweise.