Der Nymphenburger Kanal ist ein Paradies für Eisstockschützen. Vor Ort können Stöcke geliehen werden und auch gastronomisch ist einiges geboten.
Nymphenburger Schlosskanal im Winter

Ein Wintermärchen

Winterspaß vor einer märchenhaften Kulisse: Im Winter erobern Schlittschuhläufer, Eisstockschützen und Eishockeyspieler den Nymphenburger Schlosskanal.

Der Nymphenburger Kanal im westlichen Teil Münchens ist nicht nur im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel: Bei Eiseskälte strömen Einheimische und Touristen auf den zugefrorenen Kanal, auf dem sich wegen der geringen Tiefe von rund 50 Zentimetern bei winterlichen Temperaturen oft eine tragfähige Eisfläche bildet.

Video: einfach Winter

Ob man das Eis betreten kann, wird mit Schildern am Kanal gekennzeichnet. Das Betreten des Eises erfolgt jedoch auf eigene Gefahr. Wenn die Decke trägt, spricht sich das in der Stadt rasend schnell herum und der Kanal wird zur größten Eisstockbahn Münchens. Doch nicht nur Eisstockschießen kann man in der Stadt: Wir haben Wintersportarten ausprobiert, für die man nicht in die Berge fahren muss.

Nach dem flanieren auf oder neben dem Nymphenburger Schlosskanal lohnt sich ein Besuch des Schlosses Nymphenburg, der ehemaligen Sommerresidenz der Wittelsbacher. Wege entlang des Kanals führen über das Schlossrondell direkt zum Schloss. Der Schlosspark lädt zum winterlichen Spaziergang vorbei an den Lustschlösschen Amalienburg, Pagodenburg und Badenburg.

www.schloss-nymphenburg.de

 

 

Foto: Luis Gervasi

Verwendung von Cookies

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen