Der Münchner Tourismustag 2021 im Rückblick, hier die Veranstalter.

Tourismustag 2021 – Rückblick

einfach miteinand – Aufbruch in eine neue Zeit

„einfach miteinand – Aufbruch in eine neue Zeit“, mit diesem Titel hatten München Tourismus und der Tourismus Oberbayern München e.V. zum diesjährigen Branchentreffen eingeladen. 

2021 wurde der Münchner Tourismustag wieder für einen lebendigen, persönlichen Austausch genutzt. Die Olympiapark München GmbH hatte hierfür in die Kleine Olympiahalle eingeladen, die im Ausblick auf das Olympia-Jubiläumsjahr 2022 den sportlichen Rahmen für energiegeladene Zukunftsdiskussionen mit Perspektiven auf Stadt und Land, Kultur und Sport sowie kurz-, mittel- und langfristige Chancen für ein nachhaltiges Wiedererstarken der Tourismuswirtschaft bildete.

Rund dreihundertfünfzig Teilnehmende aus Branche und Politik hatten sich am 13. Oktober 2021 zum Münchner Tourismustag eingefunden und verfolgten die Podiumsdiskussionen und den Hauptvortrag live in der Kleinen Olympiahalle.

Alle Reden und Vorträge wurden aufgezeichnet und können hier im Nachhinein in voller Länge abgerufen werden. Für das Streaming muss ein Passwort eingegeben werden. Bitte fordern Sie dies per Email bei events@muenchen.de an.

Zur Eröffnung stellte Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, die Tourismus-Entwicklung für München während der Corona-Zeit dar. Hohe Reaktionsgeschwindigkeit und Flexibilität in der Kampagnengestaltung haben dazu beigetragen, dass sich die Destination München während der Krisenmonate im europäischen Vergleich resilienter gezeigt hat als andere große Destinationen.

Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH und Gastgeberin des Tourismustags, eröffnete mit ihrem Beitrag zu den European Championships 2022 den Ausblick auf das kommende Jubiläumsprogramm zu 50 Jahren Olympia in München.

„München ‘72“ steht bis heute für ein Jahr des Aufbruchs in eine neue Zeit, für ein neues Selbstverständnis der Stadtbevölkerung, für ikonische Architektur aber auch für das Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats. Das Kulturprogramm 1972-2022-2072 zum Jubiläumsjahr eröffnet außerdem den Blick weit in die Zukunft. Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München, stellte die Eckpunkte des Programms in einem kurzen Grußwort und im Gespräch mit Clemens Baumgärtner vor.

Video: Tourismustag 2021

„einfach miteinand“ muss der Tourismus in Oberbayern und München zu neuen Erfolgen geführt werden, so Klaus Stöttner, Präsident des Tourismusverbands Oberbayern-München und tourismuspolitischer Sprecher im Bayerischen Landtag. Tourismus bedarf des Wohlwollens der Bevölkerung aber vor allem auch der politischen Wertschätzung, um seine volle Wirtschaftskraft entfalten zu können. Im Grußwort und Gespräch mit Clemens Baumgärtner wurde deutlich, dass man sich auf Seiten des Freistaats hierfür stark machen wird.

Der Hauptvortrag zum Tourismustag 2021 „Blick in die Zukunft – Szenarios für den Städtetourismus mit Schwerpunkt München" von Prof. Dr. Alfred Bauer, Leiter des Bayerischen Zentrums für Tourismus, zeigte mögliche Langfrist-Perspektiven für die Entwicklung des Städtetourismus in Bayern auf. An der anschließenden Diskussion waren die Teilnehmenden des Tourismustags beteiligt. Dr. Andrea Möller, dwif, moderierte die Fragen der Branche.

Unter dem Titel „Weiter denken – Weichen stellen“ stellten zum Abschluss des Tourismustags die federführenden Praktiker die aktuellen Handlungsfelder und ihre Prämissen für eine Zusammenarbeit mit allen Branchenangehörigen aber auch der Politik dar. Benedikt Brandmeier, im Referat für Arbeit und Wirtschaft verantwortlich für den Geschäftsbereich Tourismus, Veranstaltungen und Hospitality, lud den Vorstandsvorsitzenden und den Geschäftsführer der Tourismus Initiative München, Helmut Käs und Michael Höflich, zum Gespräch. Zusammen mit Oswald Pehel, Geschäftsführer des Tourismusverbands Oberbayern-München, zeigte Brandmeier anschließend konkrete Projekte und Wege in ein gedeihliches Miteinander im Stadt-Land-Tourismus auf.

Tourismuswoche Oberbayern

Dem Tourismus in Oberbayern ein Gesicht geben, die Wertschätzung für den Tourismus steigern und Touristiker mit den Menschen, die hier leben, ins Gespräch bringen – das ist Ziel der ersten Tourismuswoche Oberbayern, die der Tourismus Oberbayern München (TOM) e.V. gemeinsam mit vielen Partnern vom 15. – 20. November 2021 veranstaltet.
Jeden Tag steht ein anders Thema im Fokus: von der Digitalisierung über die Arbeitswelt und der Tourismuswirtschaft bis zum „Tag der Tourist-Infos“. Schauen Sie rein, machen Sie mit, tauschen Sie sich aus!

tourismuswoche.oberbayern.de

 

 

 

Text: München Tourismus, Fotos: Goran Gajanin, das Kraftbild