Zwei Flöße bei Abfahrt von einer Floßlände

Case-Study: 33. Deutscher Flößertag

Deutschlands Flößer zu Besuch in München

Vom 13. bis 16. Oktober 2022 kamen rund 180 Flößer*innen zu ihrem jährlichen Treffen in München zusammen. Das Programm für die Teilnehmenden aus ganz Deutschland wurde in diesem Jahr vom Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. gestaltet, die Schirmherrschaft übernahm der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Aus Bremen und Lenggries, Thüringen und dem Schwarzwald – aus allen Teilen der Republik reisten im Oktober Flößer und Flößerinnen nach München, um am alljährlichen Treffen der Deutschen Flößerei-Vereinigung e.V. teilzunehmen. Die rund 180 Teilnehmenden freuten sich, nach zweijähriger Pandemiepause, bei Vorträgen, Führungen und festlichen Abendveranstaltungen in Münchner Traditionsgaststätten über die Möglichkeit eines Wiedersehens mit ihren Kolleg*innen. Übernachtet wurde – dank Unterstützung der Stadt München – in fünf stadtnahen Münchner Hotels.

Zum Auftakt fand am Donnerstagabend zuerst die Vorstandssitzung des Dachverbandes Deutsche Flößerei-Vereinigung unter dem 1. Vorsitzenden Martin Spreng im Augustiner Keller statt. Anschließend wurden die Teilnehmenden offiziell willkommen geheißen – vom Vorsitzenden des Flößer-Kulturvereins Klaus Menk und dem Münchner Wirtschaftsreferenten Clemens Baumgärtner. Die Trachtenkapelle Alois Kronas und die Goaßlschnalzer um Tobias Bichlmeier trugen zwischen weiteren Reden zur Flößerei zur lockeren Stimmung bei. Während sich die Gäste anschließend typisch bayerischen Schweinsbraten mit Knödeln und Kraut schmecken ließen, amüsierte der Musiker Bayern-Karl die Gesellschaft mit deftigen „Gstanzln“ (traditionelle, bayerische Spottgesänge).  

Münchens 3. Bürgermeisterin, Verena Dietl, empfing die Teilnehmenden am Freitag im Rathaussaal unter dem monumentalen Gemälde „Allegoria Monachia“ von Carl Theodor von Piloty. Das Bild aus dem Jahr 1879 zeigt die Bedeutung der Flößerei für München. Nach dem Empfang stand eine exklusive Stadtrundfahrt auf dem Programm: In drei Doppeldecker-Bussen von Autobus Oberbayern ging es vom Rathaus über den Viktualienmarkt, die Theresienwiese, die Isarvorstadt, Ludwigsvorstadt und Maxvorstadt, zum Schlosspark Nymphenburg, vorbei am Olympiagelände und durch Schwabing, bis zum Zielpunkt am Odeonsplatz.

Dort am Odeonsplatz ist der Sitz des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat, wo die Flößer*innen ebenfalls einen Besuch abstatten durften. Nach Vorträgen unter anderem von Ministerialdirektor Dr. Alexander Voitl zum Thema Flößerei und deren Bedeutung für München gab es Häppchen und Getränke für alle Anwesenden. Ausgelassen ging es dann etwas später beim bunten Abend im Augustiner Stammhaus in der Neuhauser Straße zu. Unter dem Motto „Münchner Leben“ führte Inge Weber-Stumpf aus dem Vorstand der Thalkirchner Flößer*innen durchs Programm. Die Renaissance Tanzgruppe trat ebenso auf wie die Münchner Turmbläser und verschiedene Tanz- und Trachtengruppen. Den größten Applaus bekamen aber die Schuhplattler vom Trachtenverein Edelweiß-Stamm aus München-Lerchenau – mit ihrem erst elf Jahre alten Jungplattler. Für das leibliche Wohl sorgte die Küche des Augustiner Stammhaus mit einem großzügigen Kalt-Warm-Büffet und ihrem beliebten Augustiner Bier.

Auch der Samstag war mit einem ansprechenden Programm gefüllt. Es begann mit einer Mitgliederversammlung im Festsaal des Wirtshauses Der Pschorr am Viktualienmarkt, an die sich Vorträge zur Geschichte der Flößerei anschlossen. Nach dem typisch Münchnerischen Weißwurstessen warteten wieder die drei Doppeldecker-Busse auf die Teilnehmenden, um sie zur Führung an der Floßlände Thalkirchen am Isarufer zu bringen. Floßmeister Michael Angermeier erzählte vor Ort Anekdoten zur Flößerei und wusste allerhand Wissenswertes zur wirtschaftlichen Bedeutung des Berufs für die Generationen von Flößerfamilien an Loisach und Isar zu berichten. Mit einem großen Gruppenfoto wurde am Ufer der Isar dem UNESCO-Ausschuss dafür gedankt, dass das Flößerhandwerk 2021 in die Nominierungsliste zum Immateriellen UNESCO Welterbe der Menschheit aufgenommen wurde. Die Entscheidung dazu fällt am 1. Dezember in Rabat, der Hauptstadt Marokkos. In das bundesweite Verzeichnis der UNESCO-Kommission wurde die Flößerei bereits 2014 aufgenommen.

Gerne wären die Gäste noch an der sonnigen Floßlände geblieben, aber in der Flößerkirche St. Maria Thalkirchen wartete bereits Stadtpfarrer Michael Kiefer auf sie – mit Informationen zur Geschichte und Verbindung dieser Kirche zur Flößerei. Den Abend ließen die Gäste kulinarisch und musikalisch im Festsaal des Hofbräuhaus am Platzl ausklingen. Nach dem Essen mit Ente, Blaukraut und Knödeln erklang unter anderem die Geschichte vom Dienstmann Alois Hingerl (bekannt als „Der Münchner im Himmel“ von Ludwig Thoma). Unter Anleitung von Ernst Schusser, ehemaliger Leiter des Münchner Volksmusikarchivs, sangen die Flößer*innen Volkslieder aus einem Liedheft vom Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern speziell für das Wirtshaussingen. Und weil so viel Musik auch in die Beine geht, bat anschließend die Münchner Tanzmeisterin Katharina Mayer im Dirndl zu Polka, Walzer und Landler auf die Tanzfläche.

Nach einer kurzen Nacht trafen sich am Kirchweih-Sonntag die Teilnehmenden in ihrer traditionellen Arbeitskleidung vor der berühmten Münchner Frauenkirche und zogen feierlich in den Dom ein. Kardinal Reinhard Marx gestaltete die Messe als spezielle Flößermesse und betonte die Bedeutung der Flößerei für München und seine Kirchen. So wurden etwa die Dachstühle der beiden großen Münchner Kirchen, der Frauenkirche und des Alten Peter, mit Holz aus dem Oberland erbaut, das mit über 140 Flößen auf Loisach und Isar nach München geflößt wurde. Im Anschluss an die Messe fand eine Kirchenführung mit dem ehemaligen Dombaumeister Robert Brannekämper durch das Ordinariat statt. Er sprach über die Konstruktion der beiden kupfergedeckten Kuppeln, die Welschen Hauben, sowie die Konstruktion der Innendecken. Die Gäste konnten in die Kuppel des südlichen Turmes aufsteigen und aus 16 Fenstern den Blick über die Stadt bis in die Berge genießen.

Zum Schlussfoto der Veranstaltung stellten sich die Teilnehmenden aus den 23 Vereinen im Schatten der alten Bäume am frisch sanierten Pilzbrunnen am Dom auf. Mit abschließenden Worten und Danksagungen beendeten Martin Spreng und Klaus Menk von der Deutschen Flößerei-Vereinigung e.V. und dem Flößer-Kulturverein München-Thalkirchen e.V. die dreitägige Veranstaltung.

 

November 2022

 

Text: Kongressbüro; Fotos: Stadt Wolfratshausen / Adrian Greiter, Frank Stolle, Redline Enterprises
Kongressbüro
Panoramaansicht von München mit den Alpen im Hintergrund

MICE-Destination München

Für Eventplaner*innen ist die weltoffene Isar- Metropole eine Traumstadt in Traumlage. Finden Sie hier allgemeine Informationen über die MICE-Destination München.

Für Eventplaner*innen ist die weltoffene Isar- Metropole eine Traumstadt in Traumlage. Finden Sie hier allgemeine Informationen über die MICE-Destination München.

Zwei Frauen und ein Mann sitzen an einem Tisch mit Laptop in einem Münchner Hotel.

Kongresse & Tagungen

Die bayerische Meeting-Metropole steht für erfolgreiche Kongresse und heißt Veranstaltungsplaner*innen mit offenen Armen willkommen.

Die bayerische Meeting-Metropole steht für erfolgreiche Kongresse und heißt Veranstaltungsplaner*innen mit offenen Armen willkommen.

Zwei Frauen und ein Mann stehen auf dem Dach des Olympiastadions in München.

Incentives & Events

Ob Teambuilding-Events, kulinarische Erlebnisse oder Adrenalin gefüllte Aktivitäten – München bietet eine einzigartige Vielfalt an Incentive-Möglichkeiten.

Ob Teambuilding-Events, kulinarische Erlebnisse oder Adrenalin gefüllte Aktivitäten – München bietet eine einzigartige Vielfalt an Incentive-Möglichkeiten.

Mitarbeiter des Kongressbüros sitzen auf Stufen.

Über uns

Finden Sie hier eine Übersicht über das Kongressbüro München, unserer Services und Leistungen, das Team sowie unsere Mitgliedschaften und Netzwerk in der MICE-Industrie.

Finden Sie hier eine Übersicht über das Kongressbüro München, unserer Services und Leistungen, das Team sowie unsere Mitgliedschaften und Netzwerk in der MICE-Industrie.

Überblick: Tagungs-Hotels
L'angelo della pace a Monaco di Baviera dal lato

Was man in München gesehen haben muss

Kurz und knackig: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick.

Kurz und knackig: die wichtigsten Müchner Sehenswürdigkeiten auf einen Blick. Das sind unsere Top 20 Highlights.

A young man and a boy are sitting on the ground in front of paintings in the Alte Pinakothek in Munich.

Kulturgenuss pur!

Museen von Weltrang, legendäre Bühnen, aufregende Galerien: München ist Kulturgenuss pur! 

Museen von Weltrang, legendäre Bühnen, aufregende Galerien: München ist Kulturgenuss pur! 

Das Siegestor in der Münchner Ludwigstraße

Jedes Viertel eine eigene Welt

Schwabing, Glockenbachviertel, Haidhausen: Jedes Münchner Viertel ist eine Welt für sich. Der Überblick.

Schwabinger Bohème, bunte Vielfalt im Glockenbachviertel, dörfliche Idylle in Haidhausen: Jedes Viertel ist eine Welt für sich. Der Überblick.

Ein Paar sitzt, dem Wasser zugewandt, an der Isar in München.

Münchner Geschichten

Willkommen in München! Alles zu den schönsten Ecken der Stadt. Und ihren Bewohnern.

Willkommen in München! Alles zu den schönsten Ecken der Stadt. Und ihren Bewohnern.

"Sphere" by Olafur Eliasson in the Fünf Höfe in Munich.

Elegant und exklusiv

In München gehen luxuriöses Shopping und edles Design Hand in Hand. Ein Überblick.

In München gehen luxuriöses Shopping und edles Design Hand in Hand. Ein Überblick.

Eine Frau trinkt einen Smoothie auf dem Viktualienmarkt in München.

München hautnah erleben!

Exklusive Themen-Führungen und Rundgänge für Einzelgäste durch die Stadt im Überblick.

Exklusive Themen-Führungen und Rundgänge für Einzelgäste durch die Stadt im Überblick.

A chairoplane at the Auer Dult in Munich.

Märkte, Dulten und Feste

Wochenmärkte, Dulten, Frühlingsfest, Wiesn, Christkindlmarkt: die wichtigsten Termine.

Wochenmärkte, Dulten, Frühlingsfest, Wiesn, Christkindlmarkt: die wichtigsten Termine.

Gente che nuota e prende il sole sul fiume Isar a Monaco con la chiesa di San Massimiliano sullo sfondo.

Grün und lebendig

Wo kann man besser entspannen und aktiv werden als in Münchens grünen Oasen?

Wo kann man besser entspannen und aktiv werden als in Münchens grünen Oasen?

Ponte al bacino di Sylvenstein nella periferia di Monaco.

Münchner Bergwelten

Wandern, Klettern, Kiten, Skifahren: Die Münchner Hausberge sind ein Freizeit-Paradies!

Wandern, Klettern, Kiten, Skifahren: Die Münchner Hausberge sind ein Freizeit-Paradies!

Überblick: Messe-Hotels