#simplyinnovative

Innovative Ideen aus der MICE-Metropole München

Die Partner*innen der Landeshauptstadt München haben die etwas „stillere“ Zeit genutzt und sich innovativer Projekte gewidmet, die München zu einem noch attraktiveren MICE-Standort glänzen lassen.

Kontaktlose Identifikation am Flughafen München

Im Terminal 2 des Münchner Flughafens nutzen seit Ende 2020 Passagiere an ausgewählten Kontrollstellen die Möglichkeit, „kontaktlos“ zu passieren: Star Alliance Biometrics, das kontaktlose System zur Passagieridentifikation der Lufthansa Group und der Luftfahrtallianz Star Alliance, steht von nun an allen registrierten Mitgliedern des Vielfliegerprogramms Miles & More zur Verfügung.

Mithilfe der Technologie zur biometrischen Identifikation haben Fluggäste an den Zugängen zur Sicherheitskontrolle und den Boarding-Gates G28 und G30 die Möglichkeit, diese zu durchschreiten, ohne dabei ihre Bordkarte zücken zu müssen. Hierzu genügt ein kurzer Blick in eine Kamera, damit das System via Gesichtserkennung den Passagier identifiziert.

Die im Terminal vorgeschriebene Maske muss für die biometrische Identifikation nicht abgesetzt werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation leistet die biometrische Passagieridentifikation überdies aufgrund des kontaktlosen Prozedere einen weiteren Beitrag zum Gesundheitsschutz.

Weitere Informationen unter: www.munich-airport.de/biometrics

 

Eventagentur benninger.eberle präsentiert „Virtual Sightseeing LIVE“

Eine Sightseeing-Tour via Live-Stream durch München mit einem Münchner Original gefällig? Die Münchner Eventagentur benninger.eberle bietet genau das: Verschiedene Locations und interessante Plätze werden angelaufen, um dort Live-Musik, Künstler*innen Handwerker*innen oder auch Münchner Attraktionen, wie beispielsweise. die BMW Welt oder die Eisbachsurfer*innen zu präsentieren. Interaktion mit den Teilnehmer*innen wird durch Gamification-Elemente wie einem Online-Quiz erzeugt.

Bei richtiger Beantwortung der Fragen werden „versteckte“ Online-Räume mit zusätzlichen Inhalten freigeschaltet. Die virtuelle Sight-Seeing-Tour kann durch eine Entdeckerbox, die den Teilnehmer*innen im Vorfeld zugesandt wird, begleitet werden. An verschiedenen Stellen der Tour werden die Teilnehmer*innen aufgefordert, bestimmte Gegenstände aus der Box zu nehmen und im entsprechenden Kontext zu benutzen. Von klassisch zu supermodern ist hier sehr viel möglich. Vom Geruchs-Sample (beispielsweise das frische Leder der Lederhos‘n, gebrannte Mandeln vom Oktoberfest, Münchner Espresso) bis hin zur Verkostung von Speisen und Getränken, etwas zum Anfühlen oder ein Souvenir.

Weitere Informationen unter: benninger-eberle.de

 

Livestream-Konzert „Die Nacht der Münchner Künstler“ aus der BMW Welt

Im März 2021 veranstaltete die BMW Welt in Kooperation mit Gong 96.3 virtuell „Die Nacht der Münchner Künstler“. Ganz nach dem Motto „Wir halten zamm“ unterstützten die BMW Welt und Radio Gong 96.3 so gemeinsam lokale Künstler*nnen im Rahmen eines Livestream-Konzerts, das per Video-Livestream auf den Social Media-Kanälen der BMW Welt, auf der Website von Radio Gong sowie in Auszügen live auf Gong 96.3 übertragen wurde.

Zu den auftretenden Künstler*innen zählten die Synthie-Pop-Band Cosby, die Indie-Folk-Band Impala Ray und die Indie-Rock-Band King Pigeon. Der Sender Radio Gong 96.3 hatte im Vorfeld in seiner Morning Show zu der Aktion aufgerufen, woraufhin die BMW Welt die Initiative ergriff und die Idee des Livestream-Konzerts in die Tat umsetzte.

Neben der Bereitstellung der Location kümmerte sich das Veranstaltungsteam der BMW Welt um die vollständige Umsetzung des Konzerts – von der Technik, über die Inszenierung bis hin zur Übertragung des Livestreams. Darüber hinaus wurde auch die Gagenzahlung der Künstler*innen von der BMW Welt übernommen. Der Zugang zum Live-Stream war selbstverständlich kostenfrei.

Weitere Informationen unter: Livestream-Konzert aus der BMW Welt

 

News aus dem MUCA

Das MUCA erweitert seine Flächen am Standort des Museums-Haupthauses in der Hotterstraße um den angrenzenden Hochbunker, dessen Historie bis ins Jahr 1941 zurückgeht. Der ehemalige Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg wurde zum Bunkerhotel, später zu einem Szene-Nachtclub und verwandelt sich nun in den MUCA (Kunst-)Bunker. Das MUCA inszeniert diesen charakteristischen Bau neu und erweckt ihn mit Hilfe von modernen Installationen und aufwendigen Wandbildern wieder neu zum Leben. Die Eröffnung ist für Sommer 2021 geplant.

Zeitgleich plant das MUCA die Eröffnung Münchens größter Zwischennutzung und setzt damit die Erfolgsgeschichte des Kunstlabors fort. Das MUCA hat das ehemalige Gesundheitshaus in der Dachauer Straße 90 übernommen, um daraus ein Zentrum für Kunst und Kultur zu entwickeln. Das sechsstöckige Gebäude diente einst als Sitz des Gesundheitsamts, bevor die Stadt München die Liegenschaft zur Zwischennutzung ausschrieb. Regelmäßig veranstaltet das MUCA After-Work-Führungen, Themenführungen aber auch Privatführungen, die im Vorfeld abgestimmt werden. Besonders im Rahmen von Incentive Programmen bieten sich interaktive Workshops oder Live-Paintings inklusive Meet & Greet mit dem Künstler/ der Künstlerin an.

Das Mural ist inzwischen ein gastronomischer Hotspot und unter Trendsettern sehr beliebt. Das Fine-Dining Konzept am Abend besticht durch anspruchsvolle Menüs mit regional-kreativem Schwerpunkt, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern und 15 Gault & Millau Punkten. Das Restaurant lässt sich auch für exklusive Veranstaltungen buchen.

Weitere Informationen unter: News aus dem MUCA

 

Neues 3 D Filmstudio im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg bietet ab sofort die Möglichkeit eines 3 D Filmstudios zur Produktion von Online-Veranstaltungen wie Workshops, Schulungen und TV Formaten.

Das System kann zur Videoproduktion sowie für Live-Online-Veranstaltungen (über eine Drittplattform) genutzt werden. Auf Wunsch können via Green Screen individuelle Studiowelten erstellt werden. Ein Presenter Tablet dient dabei zur Vorschau und Steuerung der Aufnahmen.

 

Mai 2021

 

Fotos: BMW Welt, Flughafen München, MUCA, Benninger Eberle

Coronavirus

Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Im Info-Portal corona-navigator.de gibt das „Kompetenzzentrum Tourismus“ des Bundes Touristik-Profis Orientierung. Das Portal bietet aktuelle Nachrichten, Fakten und Handlungsempfehlungen für die Tourismusbranche.

Münchner Unternehmen finden Infos zu wirtschaftlichen Hilfen auf dieser Seite.

Kongressbüro

Überblick: Tagungs-Hotels

Überblick: Messe-Hotels