5x5 Tipps für's Schlachthofviertel

„Alles ist ungeschönt – und gerade deshalb schön!“

Astrid Neubert lebt seit mehr als zwanzig Jahren nur zwei Isarbrücken entfernt vom Schlachthofviertel. Wie schnell sich hier alles ständig verändert, erlebt sie also fast täglich – nicht nur, wenn sie interessierte Münchner*innen oder Besucher*innen durch das angesagte Viertel führt.

„Mir gefällt hier, wie die Bewohner die Vielfalt erhalten wollen. Das ist zum Beispiel am Zenettiplatz mit seinen von den Anwohnern gepflegten Blumenbeeten spürbar; hier trifft man sich zum Ratschen, Tauschen, Austauschen und Schauen. Es fällt auf, wie viele kleine und individuelle Läden es hier noch gibt, wie in der Zenettistraße. Der Open Wall entlang der Tumblingerstraße muss man eigentlich regelmäßig einen Besuch abstatten, so schnell verändert sie sich und wird neu gestaltet.

Wie viele Münchner*innen sitze ich gern abends zum „Sundowner“ an Deck der Alten Utting. Von dort oben aus sieht man über die Dächer der Großmarkthalle bis weit über Sendling hinaus, alles ist gewachsen, ungeschönt – und gerade deshalb wahnsinnig schön! Das ist ein Ausblick, der so gar nicht dem Klischee von München entspricht und zeigt, wie vielfältig unsere Stadt doch ist.“

 

Fünf Sehenswürdigkeiten im Schlachthofviertel

Im Schlachthofviertel wird bis heute geschlachtet, allerdings nicht mehr in dem Umfang wie vor hundert Jahren. Auf den freigewordenen Flächen entstehen kreative Zwischennutzungen – wie der Bahnwärter Thiel, ein alternatives Kulturprojekt aus ausrangierten U-Bahn-Waggons und Schiffscontainern sowie die Alte Utting, ein ehemaliger Ausflugsdampfer, der auf einer Eisenbahnbrücke geparkt wurde und hier nun zu Gastronomie und Kultur einlädt.

 

Fünf Restaurants, Cafés und Bars im Schlachthofviertel

Im Viertel befinden sich die Großmarkthalle und der Schlachthof, deshalb wird es auch „Münchens Bauch“ genannt. Dementsprechend vielfältig und frisch ist das Gastronomieangebot – von Weißwürsten um sieben Uhr morgens bis zur Austernplatte am Abend bekommt man hier so gut wie alles.

 

Fünf Kulturangebote im Schlachthofviertel

Das Schlachthofviertel befindet sich momentan im Umbruch und das spiegelt sich auch in der Kulturlandschaft wider: Zwischen bunten Containern und der längsten legalen Graffitimauer der Stadt entstehen Neubauten und Neueröffnungen, die sich gut in das Altbewährte einfügen – wie das Ausweichquartier HP8 vom Gasteig oder das neue Volkstheater.

 

Fünf Shopping-Adressen im Schlachthofviertel

Auf dem Gelände rund um die Großmarkthalle können nicht nur Händler*innen, sondern auch Privatpersonen Lebensmittel einkaufen – wie im Frischeparadies oder in der Metzgerei von Magnus Bauch. Aber auch abseits von Produkten aus aller Welt, findet sich viel Münchner Handwerk.

 

Typisch für’s Viertel: Fünf Orte für Craft Beer

Das Schlachthofviertel ist bekannt für sein breites Gastronomieangebot und die kreative Offenheit – da wundert es nicht, dass die Münchner Craft-Beer-Brauer sich genau hier niederlassen. „Tilmans Biere“ hat bereits vor Jahren die Bar „Frisches Bier“ eröffnet, die „Bierkiste“ kam 2020 dazu. Hinter „True Brew“ steckt die gleichnamigen Brauerei aus München und im „HopDog“ werden zu verschiedenen Craft-Beer-Sorten aus aller Welt leckere Hotdogs serviert.

 

 

Protokoll & Text: Anja Schauberger; Fotos: Frank Stolle

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

Panoramic view of the inner city of Munich at sunset with the Müllersches Volksbad in front and the towers of the Alter Peter, Heilig-Geist-Kirche and Frauenkirche in the background.

Die Stadt im Zentrum

Kaum eine andere Großstadt ist so auf ihr Zentrum fokussiert wie München – aber anders als in anderen Innenstädten findet in Münchens Altstadt tatsächlich Leben statt.

Kaum eine andere Großstadt ist so auf ihr Zentrum fokussiert wie München – aber anders als in anderen Innenstädten findet in Münchens Altstadt tatsächlich Leben statt.

Blick auf die St. Paul in der Landwehrstraße in München

Bunt und laut

Das Münchner Bahnhofsviertel steht für multikulturelles Miteinander, interessante Gastronomie, junge Kunstschaffende und Galerien.

Das Bahnhofsviertel steht für multikulturelles Miteinander, interessante Gastronomie, junge Kunstschaffende und Galerien – und ist dabei ganz anders als der Rest der Stadt. Zum Glück.

Eine junge Frau steht in einer leeren, lichtdurchfluteten Eingangshalle eines Museums in München.

Die Kraft der Kultur

Erleben Sie Kunst- und Kulturschätze aus 5000 Jahren mitten in einem der belebtesten Viertel der Stadt!

Erleben Sie Kunst- und Kulturschätze aus 5000 Jahren mitten in einem der belebtesten Viertel der Stadt mit zahlreichen Cafés und Wohlfühlzonen!

Ein stillgelegter U-Bahn-Wagen voll mit Graffiti steht im Schlachthofviertel

Der Charme des Hemdsärmeligen

Was das Münchner Schlachthofviertel so besonders macht? Eine lebendige Underground-Kulturszene und tatsächlich noch ein Schlachthof. Mehr Street Credibility geht eigentlich nicht!

Was das Münchner Schlachthofviertel so besonders macht? Eine lebendige Underground-Kulturszene und tatsächlich noch ein Schlachthof. Mehr Street Credibility geht eigentlich nicht!

Verschiedene Hausfassaden im Sonnenlicht in München.

Bleibt alles anders

Früher galt Giesing als Arbeiterviertel, auch heute noch hat es einen rauen Charme.

Früher galt Giesing als Arbeiterviertel, auch heute noch hat es einen rauen Charme – und zeigt, dass ein gewisses Maß an Gentrifizierung durchaus bereichern kann.

Auto in der Sedanstraße in München.

Leben und leben lassen

Im Franzosenviertel leben alteingesessene Salonlinke neben progressiven Galerieprojekten. Man weiß Qualität zu schätzen, ohne groß damit angeben zu wollen.

Im Franzosenviertel leben alteingesessene Salonlinke neben progressiven Galerieprojekten. Man weiß Qualität zu schätzen, ohne groß damit angeben zu wollen – und bleibt überraschend.

Fassade eines Gebäudes im Stadtteil Schwabing in München.

Lebendige Nostalgie

Schwabing ist das Stadtviertel, das weltweit mit München in Verbindung gebracht wird, an goldene Zeiten erinnert und ein gutes Gefühl auslöst.

Schwabing ist das Stadtviertel, das weltweit mit München in Verbindung gebracht wird, an goldene Zeiten erinnert und ein unglaublich gutes Gefühl auslöst.