Die Kabarettistin Claudia Pichler steht in Tracht auf einem Balkon eines Oktoberfestzeltes.

Fragebogen: Claudia Pichler

Was ist dein liebstes bairisches Wort, Claudia Pichler?

Eine Stadt wird von den Menschen geprägt, die in ihr leben – und in München finden sich einige sehr außergewöhnliche. Ein paar dieser Ausnahmetalente haben wir als Botschafterinnen und Botschafter für München gewonnen. Mit diesem Fragebogen stellen wir sie vor. Diesmal: Claudia Pichler, Kabarettistin.

Als Münchnerin geboren oder zur Münchnerin geworden?

In München-Pasing geboren, in Aubing aufgewachsen, in Haidhausen daheim.

So schmeckt München:

Nach Brezn und Spezi, also resch, frisch und süß.

So klingt München:

Am liebsten höre ich das Rauschen der Isar, Stimmengewirr im Biergarten oder Livemusik aller Art.

Video: Claudia Pichler – Viertelbotschafterin Haidhausen

So riecht München:

In Brauereinähe nach Hopfen.

München ist die einzige Stadt, in der man …

… einen guten Mix aus Großstadtflair und Dorfleben bekommt.

Das liebste bairische Wort:

Dramhappert!*

 

*bedeutet schlaftrunken, schläfrig, gedankenverloren

Das schönste Gebäude der Stadt:

Schloss Nymphenburg, eine sympathische Boazn oder die Theatinerkirche – die Mischung macht's!

Mit diesem München-Vorurteil möchte ich als Botschafterin aufräumen:

Man muss nicht superreich sein, um sich in München wohlzufühlen.

Der eingängigste München-Song:

„Sommer in der Stadt“ von der Spider Murphy Gang.

Isar oder Eisbach?

Ich liebe die Isar, und zwar zu jeder Tages- und Jahreszeit.

Biergarten oder Bar?

Erst Biergarten, dann Bar. Dann wieder von vorn.

Philharmonie oder Blasmusik?

Blasmusik in all ihrer Vielseitigkeit.

Lederhosen/Dirndl: ja oder nein?

Tracht finde ich super, weil man mit einem Dirndl, das gut sitzt, immer gscheid angezogen ist.

Auf die Berge oder an die Seen am Wochenende?

Sehr gerne an einen der schönen Seen, und als Freiberuflerin am liebsten unter der Woche, wenn weniger los ist.

Wenn ich woanders bin, gebe ich öfter mal mit folgendem München-Fact an:

Im Westpark sieht man bei Vollmond um Mitternacht die imposantesten Wolpertinger herumhüpfen.

Der beste Ort in München, um den Besuch zu beeindrucken?

Auf der Oidn Wiesn im Herzkasperlzelt zum Volkstanz mit den Well-Buam.

Der beste Ort für einen Sundowner?

Ganz klassisch auf der Hackerbrücke.

Der beste Ort für ein romantisches Date?

Picknick im Rosengarten oder zur Kirschblüte im Olympiapark.

Der schönste Spaziergang?

Jeder Weg, der ins schöne Haidhausen führt.

Wenn ich meine Ruhe haben möchte, gehe ich …

… in meine Badewanne. Da hab ich meistens meine Ruhe.

 

 

Fotos: istock/bene-a, Redline Enterprises

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

Panoramablick auf die Münchner Innenstadt bei Sonnenuntergang mit dem Müllerschen Volksbad im Vordergrund und den Türmen von Alter Peter, Heilig-Geist-Kirche und Frauenkirche im Hintergrund.

Viertelliebe: Altstadt

Die Stadt im Zentrum

Kaum eine andere Großstadt ist so auf ihr Zentrum fokussiert wie München – aber anders als in anderen Innenstädten findet in Münchens Altstadt tatsächlich Leben statt.

Kaum eine andere Großstadt ist so auf ihr Zentrum fokussiert wie München – aber anders als in anderen Innenstädten findet in Münchens Altstadt tatsächlich Leben statt.

Blick auf die St. Paul in der Landwehrstraße in München

Viertelliebe: Bahnhofsviertel

Bunt und laut

Das Münchner Bahnhofsviertel steht für multikulturelles Miteinander, interessante Gastronomie, junge Kunstschaffende und Galerien.

Das Bahnhofsviertel steht für multikulturelles Miteinander, interessante Gastronomie, junge Kunstschaffende und Galerien – und ist dabei ganz anders als der Rest der Stadt. Zum Glück.

Eine junge Frau steht in einer leeren, lichtdurchfluteten Eingangshalle eines Museums in München.

Viertelliebe: Maxvorstadt-Kunstareal

Die Kraft der Kultur

Erleben Sie Kunst- und Kulturschätze aus 5000 Jahren mitten in einem der belebtesten Viertel der Stadt!

Erleben Sie Kunst- und Kulturschätze aus 5000 Jahren mitten in einem der belebtesten Viertel der Stadt mit zahlreichen Cafés und Wohlfühlzonen!

Ein stillgelegter U-Bahn-Wagen voll mit Graffiti steht im Münchner Schlachthofviertel.

Viertelliebe: Schlachthof

Der Charme des Hemdsärmeligen

Was das Münchner Schlachthofviertel so besonders macht? Eine lebendige Underground-Kulturszene und tatsächlich noch ein Schlachthof. Mehr Street Credibility geht eigentlich nicht!

Was das Münchner Schlachthofviertel so besonders macht? Eine lebendige Underground-Kulturszene und tatsächlich noch ein Schlachthof. Mehr Street Credibility geht eigentlich nicht!

The Hans-Mielich-Strasse in the district Untergiesing in Munich

Viertelliebe: Giesing

Bleibt alles anders

Früher galt Giesing als Arbeiterviertel, auch heute noch hat es einen rauen Charme.

Früher galt Giesing als Arbeiterviertel, auch heute noch hat es einen rauen Charme – und zeigt, dass ein gewisses Maß an Gentrifizierung durchaus bereichern kann.

Auto in der Sedanstraße in München.

Viertelliebe: Haidhausen-Franzosenviertel

Leben und leben lassen

Im Franzosenviertel leben alteingesessene Salonlinke neben progressiven Galerieprojekten. Man weiß Qualität zu schätzen, ohne groß damit angeben zu wollen.

Im Franzosenviertel leben alteingesessene Salonlinke neben progressiven Galerieprojekten. Man weiß Qualität zu schätzen, ohne groß damit angeben zu wollen – und bleibt überraschend.

Fassade eines Gebäudes im Stadtteil Schwabing in München.

Viertelliebe: Schwabing

Lebendige Nostalgie

Schwabing ist das Stadtviertel, das weltweit mit München in Verbindung gebracht wird, an goldene Zeiten erinnert und ein gutes Gefühl auslöst.

Schwabing ist das Stadtviertel, das weltweit mit München in Verbindung gebracht wird, an goldene Zeiten erinnert und ein unglaublich gutes Gefühl auslöst.