Ein Rennruderboot mit fünf Ruderern im Abendlicht auf der Regattastrecke in Oberschleißheim bei München.

Regattastrecke Oberschleißheim

Rudertradition seit 1972

Nur drei Kilometer von Schloss Schleißheim entfernt trifft man auf ein Relikt der Olympischen Sommerspiele von 1972 in München: Die Ruderregatta-Anlage in Oberschleißheim. Bis heute wird sie vielseitig und gerne für Sport und Freizeit genutzt.

Um die 41.000 Menschen fieberten damals von den Tribünen aus bei den Wettkämpfen im Rudern und Kanu-Rennsport mit. Ein Auto begleitete die Boote auf den insgesamt acht Ruderbahnen, um die Fans ständig auf dem Laufenden zu halten, da so das Geschehen live und aus nächster Nähe kommentiert werden konnte. Aus diesem Grund ist die Strecke rund um das 2000 Meter lange und 140 Meter breite Becken asphaltiert. An schönen Tagen sieht man heute zahlreiche Inlineskater um das Wasser cruisen.

Nach den Olympischen Spielen fanden auf der Strecke 1981 und 2007 die Weltmeisterschaften im Rudern statt und zwischen 1998 und 2012 insgesamt 13 Ruder-Weltcup-Regatten. Daneben nutzt der Zentrale Hochschulsport die mittlerweile denkmalgeschützte Anlage als Trainingsstecke.

Vom 11. bis 21. August 2022 werden hier zum 50. Jubiläum der Spiele von 1972 bei den European Championships Munich 2022 die Mannschaften im Kanufahren und Rudern wieder um Medaillen kämpfen.

Auf der Suche nach einem geeigneten Gewässer für die olympische Ruderregatta-Anlage schieden Ende der 1960er-Jahre alle oberbayerischen Seen aus. Sie entsprachen nicht den Anforderungen der internationalen Sportverbände. Das Rennen machte schließlich das Vorhaben, am Standort in Oberschleißheim einen künstlichen See anzulegen.

Das vormals landwirtschaftlich genutzte Gelände war aufgrund des nah unter der Oberfläche stehenden Grundwassers und der guten Anbindung an die Autobahn besonders geeignet. Von den Sportstätten im Olympiapark liegt die Ruderregatta-Strecke sechs Kilometer weit entfernt.

Die Regattaanlage wurde behutsam in die Landschaft integriert. Von Anfang an berücksichtigten das Architektenteam Eberl und Partner aus München und Landschaftsarchitekt Georg Penker aus Neuß die gewachsenen Strukturen, entschieden sich für Holz als Baustoff und ließen der Natur viel Raum.

Das zahlt sich heute aus: An veranstaltungsfreien Tagen dient der See der Naherholung. Im 3,5 Meter tiefen Becken tummeln sich Fischarten wie Forellen, Karpfen, Hechte, Barsche und Aale. Die Wiesenflächen bieten einen Lebensraum für Kräuter, Blumen und zahlreiche Schmetterlingsarten. Im Sommer ist das Baden entlang des 500 Meter langen Streifens vor der Tribüne erlaubt.

Eine weitere Attraktion ist das Bungee Jumping von einem 50 Meter hohen Kran mit anschließendem Eintauchen in das olympische Wasser des Regatta-Bassins.

 

 

Text: München Tourismus; Foto: Frank Stolle
Eine Rikscha steht auf dem Olympiaberg in München.

Rikscha-Tour L Olympiapark

Der weitläufige Olympiapark mit seinen architektonischen und gestalterischen Highlights eignet sich ideal für eine gemütliche Erkundung allein oder zu zweit in der Rikscha.

Jetzt für nur 120 € buchen!

Der weitläufige Olympiapark mit seinen architektonischen und gestalterischen Highlights eignet sich ideal für eine gemütliche Erkundung allein oder zu zweit in der Rikscha.

Erinnerungsort Olympia-Attentat in München.

Führung zum Attentat von Olympia '72

Nehmen Sie an einer Führung zum Attentat der Olympischen Sommerspiele 1972 teil und lassen Sie sich durch unseren Guide diesen Schwarzen Tag und seine Folgen bis heute näher bringen.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Nehmen Sie an einer Führung zum Attentat der Olympischen Sommerspiele 1972 teil und lassen Sie sich durch unseren Guide diesen Schwarzen Tag und seine Folgen bis heute näher bringen.

Bunte Bungalows im Olympischen Dorf München mit dem Olympiaturm im Hintergrund

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Ein Mann fährt mit seiner Rikscha und Gästen durch den Olympiapark in München.

Rikscha-Tour S Olympiapark

Der 50. Geburtstag des Olympiaparks ist ein perfekter Anlass für eine ausgiebige Erkundungstour mit der Rikscha. Unser Guide pedaliert Sie zwischen den grünen Hügeln und entlang des Olympiasees von Sportstätte zu Sportstätte.

Jetzt für nur 95 € buchen!

Der 50. Geburtstag des Olympiaparks ist ein perfekter Anlass für eine ausgiebige Erkundungstour mit der Rikscha. Unser Guide pedaliert Sie zwischen den grünen Hügeln und entlang des Olympiasees von Sportstätte zu Sportstätte.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos