Zwei Frauen mit Fahrrad auf einem Steg an einem See in Bayern.

Wasser-Radlwege Oberbayern

Plantschen, plaudern, pedalieren

Manchmal möchte man runterkommen aber nicht stillstehen. Man greift sich das Rad und fährt und fährt. Bis man wieder warm geworden ist mit sich und der Welt und neugierig auf alles, was einem entlang der Strecke begegnen wird. Aus diesem Gefühl heraus sind die Wasser-Radlwege Oberbayern entstanden. Sie sorgen durch eine liebevolle Wegführung für viele Glücksmomente auf drei verschiedenen Thementouren.

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle Routen der Wasser-Radlwege ist München der Dreh- und Angelpunkt. In der Landeshauptstadt laufen die insgesamt rund 1200 Radel-Kilometer auch thematisch zusammen. München verdankt seine Entstehung dem Salzhandel, ist in aller Welt bekannt für sein Bier und das Hofbräuhaus und eine der attraktivsten Metropolen für Kunst- und Kulturgenuss in Europa.

Sehenswürdigkeiten wie Schloss Nymphenburg, das Bier- und Oktoberfestmuseum, der Hirschgarten, das Lenbachhaus, die Pinakotheken oder die Bavaria Filmstadt sind Touren-Highlights, die man zum Ausklang aber genauso gut am Anfang der Radreise besichtigen kann. Anschließend geht es raus aus der Stadt. Im Norden ist der Radweg geprägt von Hopfen, im Südosten steht das Salz und im Südwesten die Kunst im Fokus. Das Wasser ist entlang aller drei Schleifen ein steter Begleiter mit zahlreichen Möglichkeiten zum Baden und Schwimmen.

Hopfenschleife

Hier sind Hopfen und Malz nicht verloren

Auf der Hopfenschleife verlässt man München an den Eisbachsurfern vorbei durch den Englischen Garten Richtung Norden nach Freising. Dort im Ortsteil Weihenstephan steht die älteste aktive Brauerei der Welt. Weiter geht es durch das weltgrößte Hopfenanbaugebiet in der Hallertau. Sie gilt als Geheimtipp für eine Urlaubsregion in Deutschland, die idyllisch, aber nicht überlaufen ist. Im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach lernt man alles zum Thema Hopfen. Von der Botanik bis zum Bierbrauen, vom Anbau bis zum Hopfenhandel, von der Geschichte bis zur Gegenwart.

In Altomünster steuert man das traditionsreiche und sehr fotogene Kapplerbräu an und lernt im Rahmen einer Führung, wie das Bierbrauen vor hundert Jahren funktionierte. Gebraut wird immer noch. Von der Qualität des hauseigenen Biers kann man sich bei einem guten Schluck überzeugen. Eine Pause für einen ausgedehnten Stadtbummel sollte man in Ingolstadt einlegen. Hier wurde 1516 das bayerische Reinheitsgebot verkündet.

Weitere Informationen: www.oberbayern.de/hopfenschleife

Video: Wasser-Radlwege Oberbayern

 

Salzschleife

360 „gesalzene“ Kilometer

Auf der Salzrunde passiert man von Salzgewinnung und -handel geprägte Städte wie Mühldorf, Altötting, Burghausen, Traunstein, Rosenheim und Wasserburg. Für das eigene Wohlbefinden kann man auf dieser Strecke eine Menge tun: Stress-lindernd und wohltuend wirkt das Salz in der Kristallsalzstube der Therme Erding, in der Salzgrotte in den Chiemgau Thermen oder beim Salzpeeling in der Rupertus Therme. Richtig aufregend ist dagegen die Einfahrt in die Mine des Salzbergwerks in Berchtesgaden mit seinen unterirdischen Rutschen.

Alles über den Salzabbau erfährt man auch bei einem Besuch der Alten Saline in Bad Reichenhall, im Moor- und Salzmuseum Grassau und bei der Stadtführung „Vom Salz zum Bier“ in Rosenheim. Sehr entspannt geht es bei einer Plättenfahrt auf der Salzach zu. Auf den Plätten, den früheren Salzkähnen, wurde im Mittelalter das „weiße Gold“ aus den Salinen von Hallein bei Salzburg nach Burghausen transportiert. Entlang der Salz-Schleife liegen zahlreiche Seen wie der Wöhrsee am Fuße der längsten Burg der Welt in Burghausen, der Chiemsee oder der Simssee.

Weitere Informationen: www.oberbayern.de/salzschleife

Kunst- und Kulturschleife

Eine Traumroute in jeder Beziehung

Kunst- und Kulturfans werden sich begeistert auf den Weg über Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech Richtung Garmisch-Partenkirchen machen. Die Route bietet anrührende Bergblicke, die Partnachklamm und die ganze Palette der Oberbayerischen Seen vom Ammersee, über den Starnberger See bis hin zum Walchensee. Am Fuß der Alpen dann das Murnauer Moos, dessen Farben die Maler des Blauen Reiters Anfang der 1910er-Jahre derart heftig ansprangen, dass sie sich hier niederließen. Das Wohnhaus, indem Gabriele Münter und Wassily Kandinsky verliebte und kreative Sommer verbrachten, wirkt immer noch so, als seien seine Bewohner gerade ausgeflogen.

Zahlreiche Klöster, Kirchen und Kapellen säumen den Weg, darunter auch die berühmte Wieskirche, ein Rococo-Kleinod, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Weitere lohnende Zwischenstopps sind das Schloss Possenhofen mit dem Sisi-Museum und das Buchheim Museum der Phantasie am Starnberger See, oder die Büttenpapierfabrik Gmund am Tegernsee. Wer nicht ganz so viel Zeit mitbringt, der kürzt die Strecke um die Hälfte und radelt beispielsweise ab Gauting (S-Bahn Halt der Linie S6 nach Starnberg) am Westufer des Starnberger Sees direkt nach Murnau und fährt mit dem Zug zurück.

Weitere Informationen: www.oberbayern.de/kunst- und kulturschleife

 

Das Wegenetz der Wasser-Radlwege verfügt außer über Bademöglichkeiten in den naturnahen Flüssen und Seen Oberbayerns über eine große Dichte an Besichtigungs- und Einkehrmöglichkeiten zu den Themen Hopfen, Salz und Kunst und Kultur. Die drei zwischen 280 und 380 Kilometer langen Themenschleifen sind gut ausgeschildert, GPX-Daten mit einer Wegweisung für alle drei Routen können auf der Oberbayern-Website heruntergeladen werden. Bei schlechtem Wetter sattelt man kurzfristig auf Wellness um und besucht die Therme Erding, die See-Saunen am Tegernsee und Schliersee oder die Chiemgau Thermen. Mit der S-Bahn und Regionalzügen kann man die drei Schleifen der Wasser-Radlwege abkürzen, indem man andere Einstiegspunkte wählt, oder Strecken überbrückt. Die Strecke führt an vielen ADFC Bett & Bike-Betrieben vorbei, die Radfahrer schon ab einer Übernachtung aufnehmen und abschließbare Räume für Fahrräder und weitere fahrradfreundliche Services bieten.
In und um München gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich ein Bike oder ein E-Bike auszuleihen.

Weitere Informationen: www.oberbayern.de

 

 

Text: Karoline Graf; Fotos, Video: Oberbayern Tourismus
Der Tegernsee im Winter

Acht schöne Winterausflüge

Vom verschneiten Schloss Neuschwanstein bis zur eisigen Partnachklamm: Acht Ausflugsideen, die besonders schön im Winter sind.

Vom verschneiten Schloss Neuschwanstein bis zur eisigen Partnachklamm: Acht Ausflugsideen, die besonders schön im Winter sind.

Zwei Skifahrer bei der Abfahrt im Tiefschnee vor Bergpanorama.

Aus eigener Kraft

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Blick von oben auf eine verschneite Winterlandschaft mit einem Kloster im Umland Münchens.

Schnee marsch!

Ob mitten in der Stadt, in den Isarauen oder auf dem Berg mit anschließendem Rodeln ins Tal zurück – in und um München gibt es im Winter tolle Schneewanderungen.

Ob mitten in der Stadt, in den Isarauen oder auf dem Berg mit anschließendem Rodeln ins Tal zurück – in und um München gibt es im Winter tolle Schneewanderungen.

Castello di Neuschwanstein nella periferia di Monaco.

Königliche Wanderlust

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt.

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt. Ein Wanderführer von Schloss zu Schloss.

Landschaft bei Kochel am See

Die Heimat der blauen Pferde

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat.

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat – und findet einen magischen Ort.

Zwei Bergsteiger sind auf einem Gebirgskamm in der Nähe von München.

Feierabend-Wandern

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Blick auf eine Alpenhütte vor Bergpanorama in München.

Wandern im Märchenland

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – drei Tage durch die Ammergauer Alpen.

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – eine Drei-Tages-Wanderung durch die Ammergauer Alpen.

Tegernseer Hütte con la moglie sulle prealpi bavaresi intorno a Monaco.

10 Minuten ab Hauptbahnhof

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

Zwei Frauen mit Fahrrad auf einem Steg an einem See in Bayern.

Plantschen, plaudern, pedalieren

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Entrance of the Hündeleskopfhütte, the first vegetarian hut in the Alps near Munich.

Münchner Hüttenführer

Bergfüchse, Gipfelstürmer, Genießer: Mit dieser Hüttenauswahl findet jeder ein Ziel.

Es soll Menschen geben, die vor allem deshalb auf Berge steigen, um mit einem guten Appetit in der Berghütte einzukehren. Mit dieser Auswahl findet jeder ein Ziel.

Kehlsteinhaus Berchtesgaden con la valle sullo sfondo intorno a Monaco.

Hitlers Teestube

Ein historischer Aussichtspunkt mit überwältigendem Panoramablick.

Das Kehlsteinhaus ist in seiner ursprünglichen Form als zeitgeschichtliches Denkmal aus dem Dritten Reich erhalten geblieben und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes.

Schloss Nymphenburg im Sonnenuntergang

Schlösser in und um München

Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Residenz, Nymphenburg, Herrenchiemsee, Neuschwanstein: Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Heuhaufen im Münchner Voralpenland zur blauen Stunde

Landpartie mit Museum

Im Münchner Umland gibt es zahlreiche interessante Kunstmuseen. Wir stellen Ihnen die sechs besten vor.

Im Alpenvorland nahe München gibt es zahlreiche interessante Museen zur Kunst der Expressionisten und des Blauen Reiter. Wir stellen Ihnen die sechs besten vor.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

Berge & Seen im Münchner Umland
Gita in barca sul Königssee con panorama alpino nei dintorni di Monaco.

Königssee

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen des Watzmann: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen der legendären Watzmann-Ostwand: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Steg mit Bergpanorama am Chiemsee in Bayern.

Chiemsee

Am größten See Bayerns kann man nicht nur Wassersporteln oder eine Fahrradtour machen, sondern auch jede Menge Kultur erleben.

Am größten See Bayerns kann man nicht nur Wassersporteln oder eine Fahrradtour machen, sondern mit dem Schloss Herrenchiemsee auch jede Menge Kultur erleben.

Uomo in piedi su una roccia sulla riva dell'Eibsee vicino a Garmisch, nella periferia di Monaco.

Zugspitze

Die Zugspitze ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Die Zugspitze im Wettersteingebirge ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Watzmann am Königssee Berchtesgaden im Umland von München.

Watzmann

Der Watzmann fasziniert seit jeher Alpinist*innen aus der ganzen Welt.

Mythos Watzmann: Der 2.713 Meter hohe Berg am Königssee fasziniert seit jeher Alpinist*innen aus der ganzen Welt. Nicht nur aufgrund seiner einzigartigen Form.

Boote auf dem Starnberger See in der Nähe von München, im Hintergrund die Zugspitze.

Starnberger See

Wer Lust auf Schwimmen, Fahrradfahren, Spazierengehen oder Boot fahren hat, ist am Starnberger See genau richtig.

Rund 20 Kilometer südwestlich der Stadt liegt die „Badewanne Münchens". Wer Lust auf Schwimmen, Fahrradfahren, Spazierengehen oder Boot fahren hat, ist am Starnberger See richtig.

Der Tegernsee im Abendlicht bei Wolkenreflexion auf der Seeoberfläche in der Nähe von München.

Tegernsee

Eingebettet zwischen dunkelgrün bewaldeten Anhöhen liegt der Tegernsee. Eine Naturschönheit, dessen Entstehung auf die letzte Eiszeit zurückgeht.

Eingebettet zwischen dunkelgrün bewaldeten Anhöhen liegt der Tegernsee. Sein Ufer ist von Schilf und alten Eichen gesäumt, dahinter wiegen sich die Masten der Segelboote im Wind.

Windsurfer on the Walchensee in the hinterland of Munich.

Walchensee

Am Walchensee kann man nicht nur baden, sondern auch windsurfen oder auf einen der beliebten Münchner Hausberge wandern.

Am Walchensee kann man nicht nur baden, sondern auch windsurfen oder auf einen der beliebten Münchner Hausberge wandern.

Abendstimmung mit Sonnenuntergang am Ammersee bei München

Ammersee

Der Ammersee ist nicht nur einer der größten Seen Bayerns, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Ruhesuchende.

Der Ammersee ist nicht nur einer der größten Seen Bayerns, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Ruhesuchende.