Isartrails

Trail Time: Wo die Isar perfekt zum Biken ist

Mountainbiker lieben schmale Wege, die ein ganz besonderes Flow-Erlebnis möglich machen. Dass man dafür aus München nicht bis in die Alpen fahren muss, wissen nicht alle. Doch die Isarufer im Münchner Süden bieten perfektes Trailgelände.

Nadine Oberhuber ist im Sommer selten ohne Rad anzutreffen, begeisterte Mountainbikerin und bei der Alpenvereinsgruppe M97 aktiv. Im Interview erklärt sie, was die Isartrails so besonders macht.

 

Die Isartrails im Süden von München gelten als Paradies für Mountainbiker. Was macht das Flussufer so besonders?

Du fährst auf echten Trails durch eine unheimlich schöne Landschaft, erlebst hautnah, wie sich die ursprüngliche Natur im Jahresverlauf verändert. Die Isartrails sind einzigartig. 

Und praktisch.

Klar, wo sonst kannst du von daheim aus losfahren und genießen. Wer in den Alpen auf Tour gehen will, muss vorher Auto fahren oder den Zug nehmen. In München kannst du mehr oder weniger direkt Spaß haben.

Das kann für die Natur aber auch zum Problem werden, oder?

Klar, an der Isar ist sehr viel los, sie ist Münchens großes Naherholungsgebiet: Wanderer treffen auf Spaziergänger, Trailrunner und eben auch Mountainbiker, dazu kommen noch Angler, Schlauchbootfahrer und die vielen Grillpartys. Das Miteinander funktioniert aber, wenn alle Rücksicht nehmen. Vor allem auch auf die Natur.

Wie funktioniert das konkret?

Man kann auch Spaß in der Natur haben, ohne etwas kaputt zu machen. Wir haben hier das Glück, dass wir uns in einem geschützten Gebiet bewegen können. Das funktioniert aber nur, wenn sich alle an ein paar Regeln halten: Wenn alle auf den Wegen bleiben, ist schon viel geholfen. Ganz wichtig ist: Sperrungen in sensiblen Bereichen beachten und nicht ständig neue Wege und Abkürzungen durchs Dickicht schlagen.

Und sich auch mal dreckig machen.

Ja, das ist eine alte Weisheit: Wenn du als Biker eine Pfütze vor dir hast, fahr nicht außen herum, sondern mittendurch. Sonst machst du sie nur breiter. Die Waschmaschine kriegt das schon hin.

Wenn ich neu in der Stadt bin – wie finde ich die richtigen Trails und Wege?

Am besten, du fährst mit den organisierten Locals. Die wissen genau, wo man gut fahren kann und wo man wegbleiben muss. Wer partout alleine auf Tour gehen möchte, sollte sich vorher gut informieren, zum Beispiel auf www.biken-isartal.de.

Gruppen und Ausfahrten findet man übrigens auch beim Alpenverein unter www.davplus.de.

 

 

Interview: Ole Zimmer; Fotos: Frank Stolle