Akademie der Bildenden Künste

Mit allen Regeln der Kunst

Die Akademie der Bildenden Künste in München ist eine der bedeutendsten und ältesten Kunsthochschulen Deutschlands. Zudem lernt man hier an einem der schönsten Orte der Stadt. Hier studierten bereits viele Kreative, die Weltruhm erlangten.

Unter den Absolventen finden sich Namen wie Wassily Kandinsky, Paul Klee, Franz Marc, Franz von Stuck, Richard Riemerschmid und Andreas von Weizsäcker, der Sohn des früheren Bundespräsidenten. Auch Wilhelm Busch, Otl Aicher, Max Unold, Lovis Corinth und Giorgio de Chirico haben hier gelernt, ebenso Johann Baptist Stiglmaier, Friedrich von Gärtner, Franz von Lenbach und Max Ainmiller, denen zu Ehren Plätze und Straßen in München benannt sind. Heute studieren rund 700 Menschen an der Akademie Malerei, Bildhauerei, Innenarchitektur, Fotografie, Glas, Keramik, Schmuck und Gerät, Bühnenbild und -kostüm sowie Lehramt für Gymnasien und Kunsttherapie.

Unterrichtet wird in einem Gründerzeitgebäude nahe dem Siegestor, das selbst große Kunst ist. Gottfried von Neureuther entwarf den Palast im Stil der Neo-Renaissance in den Jahren 1876 bis 1885. Von Max von Widnmann stammt die Freitreppe mit den Reiterfiguren Castor und Pollux aus Bronze. Komplettiert wird das architektonische Kunstwerk durch einen modernen Erweiterungsbau aus Stahl und Glas, der 2005 dazu kam. Für ihn zeichnet das avantgardistsche Architekturbüro „Coop Himmelb(l)au“ verantwortlich, das sich bereits die berühmte Fassade der BMW Welt ausgedacht hat.

Die Geschichte der Akademie geht zurück auf das Jahr 1770. Damals gründete Kurfürst Maximilian III. Joseph eine Zeichenschule, die 1808 unter König Max I. Joseph in die neue „Königliche Akademie der Bildenden Künste“ überging. Der Schwerpunkt der Ausbildung lag schon seinerzeit auf Malerei, Grafik, Bildhauerei und Architektur. Im Jahr 1886 bezog die Akademie den neu fertig gestellten Bau, in dem sie bis heute zu Hause ist.

Mitte des 19. Jahrhunderts genoss die Einrichtung einen international führenden Ruf. Bis zur Jahrhundertwende hatte sie enormen Einfluss in der Kunstwelt. Das änderte sich nach dem Ersten Weltkrieg, als die Münchner Räterepublik niedergeschlagen wurde und ein repressives Klima hinterließ. Im Zweiten Weltkrieg ersetzte Hitler „nicht-arische“ Professoren an die Akademie durch NS-Künstler. Bei einem Bombenangriff im Juli 1944 wurde das Gebäude weitgehend zerstört. Dabei gingen umfangreiche Sammlungen von Kunstwerken, Gipsabdrücken, Kostümen und das Archiv für immer verloren.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs entließ die Militärregierung ehemalige NSDAP-Mitglieder und Kunstschaffende der NS-Zeit. Manche wie der Professor Hermann Kaspar, der zur Kulturprominenz des Dritten Reichen gehörte, konnten sich jedoch im Dienst halten, bis der Protest von Angehörigen der Akademie in den 1960er- und 1970er zu stark wurde. In der wilden Zeit der Studentenbewegung ließ Kulturminister Ludwig die Einrichtung sogar schließen. Ein Urteil des Verwaltungsgerichts hob diesen Beschluss allerdings schnell wieder auf.

Sehenswert ist die Jahresausstellung der Akademie im Juli. Dann erhalten Gäste einen Einblick in die aktuellen Arbeiten der Ateliers und Studentenwerkstätten. Was immer möglich ist: In der Akademiegalerie im U-Bahnhof Universität stellen Studierende und Absolventen ihre Werke aus. Der 20 Meter lange und acht Meter tiefe Ausstellungsraum ist nur durch eine Glaswand vom restlichen Sperrengeschoss getrennt und von dort aus in voller Pracht zu besichtigen.

 

 

Fotos: Sven Kolb

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Mit Loomit durchs Werksviertel

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Die Brüder Asam und ihr heiliges Theater

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Die schönsten Fenster der Stadt

Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Sie faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten: Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Vier Könige und ein Prinzregent

In München gibt es traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht. 

In München gibt es zahlreiche traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht: ein Überblick.

Als München zum „Isar-Athen“ wurde

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang.

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang mit Gästeführerin Reidun Alvestad-Aschenbrenner.

Urlaub in der eigenen Stadt

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie ihre eigene Stadt.

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie zur Abwechslung mal ihre eigene Stadt.

Das Glockenspiel in zehn Bildern

Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Das Glockenspiel zieht seit über 100 Jahren Gäste und Einheimische in seinen Bann. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Der Karlsplatz-Stachus gehörte in den 60-er Jahren zum Verkehrsknotenpunkt in München. Daher stammt auch der Ausdruck: "Da geht's ja zua wia am Stachus".

Klassisches und Kurioses

Zwischen Stachus und Marienplatz lassen sich eine Menge kurioser Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Auf der rund einen Kilometer langen Strecke zwischen Karlsplatz und Marienplatz lassen sich eine Menge spannender Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Einer der schönsten Plätze in Haidhausen: Der Weißenburger Platz ist immer anders bepflanzt.

Ein Dorf mitten in der Stadt

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au mit kleinen Geschäften und grünen Innenhöfen, hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Akademie der Bildenden Künste im Stadtteil Maxvorstadt.

Von Kunst und Literatur

Um 1900 waren es Kunst- und Literaturschaffende, die sich rund um Universität und Kunstakademie ansiedelten und den Geist Schwabings prägten.

In der Blütezeit der Schwabinger Bohème um 1900 waren es Kunst- und Kulturschaffende, die sich im Viertel ansiedelten und dessen Geist prägten.

Wo die Nacht beginnt

Szenelokale, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

Szenelokale, Kneipen, Cafés, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

Street Art Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Die wohl berühmteste Brücke Münchens: Auf der Eisenbahnbrücke thront der Ausflugsdampfer Alte Utting.

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: ein Winterspecial & Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: ein Winterspecial & Führungen durch das Olympische Dorf.

Hogwarts lässt grüßen: im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses am Münchner Marienplatz.

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Auch Datteln, Südfrüchte und exotische Früchte werden auf dem Viktualienmarkt angeboten.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Steigen Sie die 306 Stufen zur Aussichtsplattform der Pfarrkirche St. Peter und genießen Sie genau diesen Ausblick auf den Marienplatz und die Frauenkirche.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!