Blick auf die Bavaria und die Ruhmeshalle in München.

Bavaria

Bayerns Schutzpatronin

Mit beeindruckenden 18 Metern Höhe thront die Bavaria als Schutzpatronin Bayerns am Rande der Theresienwiese über München. Als erste Kolossalstatue aus Bronze seit der Antike ist sie eine technische Meisterleistung.

Der bayerische König Ludwig I. hatte die Monumentalstatue im Jahr 1837 in Auftrag gegeben. Umrahmt wird sie von der Ruhmeshalle, in der Büsten bedeutender Bayern aus den letzten Jahrhunderten ausgestellt sind. Als patriotisches Denkmal sollte das Ensemble an die Verdienste und den Ruhm Bayerns erinnern.

Ludwigs Haus- und Hofarchitekt Leo von Klenze und der Bildhauer Ludwig Schwanthaler waren für die Gestaltung der Bavaria zuständig. Die Münchner Erzgießer Johann Baptist Stiglmaier und sein Neffe Ferdinand von Miller hatten den Auftrag, die Statue in Bronze zu gießen.

Als die Bavaria 1850 endlich eingeweiht werden konnte, war ihr Schöpfer Ludwig Schwanthaler jedoch bereits gestorben und ihr Auftraggeber Ludwig I. kein König mehr.

„Nero und ich sind die einzigen, die so Großes gemacht haben, seit Nero keiner mehr“, kommentierte der bayerische König damals seine Entscheidung für den Bau. Und tatsächlich – erstmals seit der Antike war es wieder gelungen, ein kolossales Standbild im klassischen Verfahren der Metallverarbeitung zu erzeugen. Was das Äußere betrifft, hat die Bavaria jedoch wenig mit einer antiken Statue gemein: Mit Bärenfell, Schwert, Eichenkranz und von einem Löwen flankiert trägt sie eindeutig germanische Züge.

Der Guss der Bavaria gehört zu den technischen Meisterleistungen des 19. Jahrhunderts. Als am 11. September 1844 der Kopf der Bavaria aus der Sandgrube in der Erzgießereistraße gehoben wurde und vier Meter über dem Boden schwebte, bot Miller dem anwesenden König ein grandioses Spektakel: Überrascht und geradezu fassungslos konnte Ludwig I. verfolgen, wie dem monumentalen Kopf nicht weniger als 28 Arbeiter und zwei Kinder entstiegen, Millers Buben Fritz und Ferdinand. Der König wollte lange nicht glauben, dass kein Trick dahinter steckte.

Als die Bavaria 1850 endlich eingeweiht werden konnte, war ihr Schöpfer Ludwig Schwanthaler jedoch bereits gestorben und ihr Auftraggeber Ludwig I. kein König mehr.

Was hat die Dame seitdem nicht alles gesehen, auch mit ansehen müssen! Friedensdemonstrationen und Revolutions-Aufmärsche nach dem Ersten Weltkrieg, Feiern der Nazis, Bombenabwürfe auf ihre geliebte Stadt, einen Flugzeugabsturz, ein Attentat, einen Kratereinbruch.

„Nero und ich sind die einzigen, die so Großes gemacht haben, seit Nero keiner mehr“
König Ludwig I.

Am liebsten blickt sie freilich auf jede Art von Volksbelustigung auf der Theresienwiese herab, sei es ein Zirkus, das Tollwood-Winterfestival, das Frühlingsfest, das Zentrallandwirtschaftsfest – und natürlich vor allem auf das Oktoberfest. Auch Reparaturen nach der Jahrtausendwende hat sie problemlos überstanden. Die etwas hohl klingenden Zusammenstöße in ihrem Inneren mit berauschten Köpfen, deren Besitzerinnen und Besitzer oft nicht mehr ganz trittsicher sind und die dennoch die Wiesn von oben sehen wollen, spürt sie nicht sonderlich. Möge sie noch lange auf uns herabschauen!

Doch die Bavaria hat auch noch andere Gesichter. Von der größten Bavaria zur ältesten: Hubert Gerhards über 400-jährige Tellus Bavarica ist in München sowohl als Original als auch in Kopie zu sehen. Eine Nachbildung krönt den Tempel in der Mitte des Hofgartens. Das Original kann man wenige Meter weiter aus nächster Nähe in den Bronzesälen der Residenz besichtigen.

München konnte von 2010 bis 2018 noch mit einer weiteren Bavaria aufwarten: Die Kabarettistin Luise Kinseher verkörperte das bayerische Prachtweib einmal im Jahr beim Derblecken zum Salvatoranstich. Als liebevoll-strenge Mama Bavaria las sie den „Großkopferten“ aus der Politik streng, aber herzlich die Leviten.

www.schloesser.bayern.de

 

 

Foto: Fabian Luwig

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Eine Frau im Mantel und ein Künstler mit Farbeimer lächeln in die Kamera in München.

Mit Loomit durchs Werksviertel

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Blick in das Innere der barocken Asamkirche.

Die Brüder Asam und ihr heiliges Theater

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Ein Kirchenfenster in der Salvatorkirche in München

Die schönsten Fenster der Stadt

Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Sie faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten: Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Das Denkmal für Max I. Joseph vor der Residenz

Vier Könige und ein Prinzregent

In München gibt es traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht. 

In München gibt es zahlreiche traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht: ein Überblick.

Die Gästeführerin Alvestad-Aschenbrenner steht im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München

Als München zum „Isar-Athen“ wurde

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang.

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang mit Gästeführerin Reidun Alvestad-Aschenbrenner.

Junge Frau sitzt am Fenster in einer Tram in München.

Urlaub in der eigenen Stadt

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie ihre eigene Stadt.

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie zur Abwechslung mal ihre eigene Stadt.

Glockenspiel nel nuovo municipio di Monaco di Baviera.

Das Glockenspiel in zehn Bildern

Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Das Glockenspiel zieht seit über 100 Jahren Gäste und Einheimische in seinen Bann. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Panoramic view of Karlsplatz / Stachus in Munich with the Frauenkirche in the background photographed from the air.

Klassisches und Kurioses

Zwischen Stachus und Marienplatz lassen sich eine Menge kurioser Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Auf der rund einen Kilometer langen Strecke zwischen Karlsplatz und Marienplatz lassen sich eine Menge spannender Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Weissenburger Platz a Monaco di Baviera fotografata dall'alto con un drone.

Ein Dorf mitten in der Stadt

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au mit kleinen Geschäften und grünen Innenhöfen, hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Die Akademie der bildenden Künste in München im Herbst.

Von Kunst und Literatur

Um 1900 waren es Kunst- und Literaturschaffende, die sich rund um Universität und Kunstakademie ansiedelten und den Geist Schwabings prägten.

In der Blütezeit der Schwabinger Bohème um 1900 waren es Kunst- und Kulturschaffende, die sich im Viertel ansiedelten und dessen Geist prägten.

Blumenbeet am Gärtnerplatz in München.

Wo die Nacht beginnt

Szenelokale, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

Szenelokale, Kneipen, Cafés, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

La nave Alte Utting su un ponte di Monaco

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Piccola sala riunioni del Neues Rathaus di Monaco di Baviera

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Palco e pubblico della Passione di Oberammergau.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Zwei Personen machen eine ArtSchnitzel Tour.

ArtSchnitzel-Touren im Kunstareal

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Jetzt ab nur 36,62 € buchen!

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Commerciante di frutta secca al Viktualienmarkt di Monaco di Baviera.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Panoramic view of the Neues Rathaus in Munich with the Frauenkirche in the background.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Graffiti in der Tumblingerstraße in München.

Street Art-Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Maibaum mit Gegenlicht auf dem Viktualienmarkt in München.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Blick von der Hackerbrücke im Sonnenuntergang in München

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!