Edifici dorati e luminosi nella Ludwigstraße di Monaco di Baviera

Ludwigstraße München

Auf dem Prachtboulevard des Königs

Wie sehr König Ludwig I. München und Italien liebte, zeigt sich auf der nach ihm benannten Ludwigstraße: überall Prachtbauten, die Häusern und Toren in Florenz und Rom nachempfunden sind. Sie ist die erste Straße im kompletten Rundbogenstil – und die erste, die in München asphaltiert wurde.

Wie die Ludwigstraße entstand

Fast wäre es nichts geworden mit der prächtigen Ludwigstraße in der Maxvorstadt. Zwar hatte der Münchner Magistrat, quasi der damalige Stadtrat, 1808 beschlossen, die Stadt in Richtung Norden zu erweitern. Doch als sich König Ludwig I., damals noch Kronprinz, der Sache annahm, wurde das Projekt größer und prunkvoller als geplant. Der König wollte einen Boulevard, einen Kilometer lang, vom Odeonsplatz im Süden bis zum heutigen Siegestor im Norden. Viel zu lang, befand der Magistrat, München werde in 100 Jahren nicht so stark wachsen. Erst als Ludwig I. damit drohte, seine Residenz nach Ingolstadt oder Regensburg zu verlegen, gab der Magistrat nach und genehmigte die Pläne.

Der König hatte viel vor. Auf der Ludwigstraße sollten die Säulen seines Königreichs sichtbar werden: Wissenschaft und Kunst, das römisch-katholische Christentum und die Königliche Regierung. Im Jahr 1816 beauftragte er Leo von Klenze mit der Gesamtgestaltung der Straße. 1827 übergab von Klenze an Friedrich von Gärtner. Beide Architekten erschufen imposante Gebäude – von Klenze vor allem im Süden der Straße im Stil der Neurenaissance, von Gärtner im nördlichen Abschnitt mit neoromantischen Elementen. Von Klenze und von Gärtner gelang ein großartiges Gesamtkunstwerk: Der Ludwigstraße kommt neben der Brienner Straße, der Maximilians- und der Prinzregentenstraße städtebaulich die größte Bedeutung in München zu.

Die Ludwigstraße beginnt am Odeonsplatz und verläuft Richtung Norden bis zum Siegestor. Ab hier heißt die Straße dann im weiteren Verlauf Leopoldstraße.

Architekt Friedrich von Gärtner prägte die Ludwigstraße

Friedrich von Gärtner baute die bekanntesten Gebäude entlang des Boulevards: Von 1841 bis 1844 errichtete er die Feldherrnhalle nach dem Vorbild der Loggia dei Lanzi in Florenz. Die unter Einheimischen auch „Stabi“ genannte Bayerische Staatsbibliothek war 1558 als Hofbibliothek der Wittelsbacher gegründet worden. Im Jahr 1843 zog sie vom Alten Hof in das neue Gebäude an der Ludwigstraße um. Heute beherbergt sie zehn Millionen Bücher, Zeitschriften, Drucke, eine der bedeutendsten Handschriftensammlungen der Welt und ein Exemplar der rund 180 noch existierenden Gutenberg-Bibeln.

Wenige Meter weiter stehen die zwei hoch aufragenden Türme der von 1829 bis 1844 erbauten Ludwigskirche mit ihrem farbenfrohen Mosaikdach. Auch im Inneren verbergen sich Schätze: das weltweit zweitgrößte Altarfresko „Das jüngste Gericht“ von Peter von Cornelius und die Kalksteinfiguren der vier Evangelisten mit Christus von Ludwig von Schwanthaler.

Auf Höhe des Professor-Huber- und des Geschwister-Scholl-Platzes mit ihren Springbrunnen befindet sich das Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität. Die LMU wurde 1472 in Ingolstadt gegründet und 1840 an die Ludwigstraße verlegt. Mit mehr als 50.000 Studierenden ist die Elite-Uni die zweitgrößte Hochschule Deutschlands.

Ihren Abschluss findet die Ludwigstraße am Siegestor, das wie die Feldherrnhalle dem bayerischen Heer gewidmet ist. Von Gärtner errichtete den 24 Meter hohen Triumphbogen von 1943 bis 1850 nach dem Vorbild des Konstantinbogens in Rom. Auf seiner Spitze thront die Quadriga: die Bavaria, gesäumt von vier Löwen, die stadtauswärts blickt – der bayerischen Armee entgegen. Hier geht die Ludwigstraße in die Leopoldstraße über.

Wie alle großen Bauten an der Ludwigstraße wurde der Triumphbogen im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Der Wiederaufbau des gesamten Ensembles dauerte bis in die 1970er-Jahre hinein. Umso wichtiger die Inschrift auf der Rückseite des Siegestors: „Dem Sieg geweiht – Vom Krieg zerstört – Zum Frieden mahnend“.

 

 

Fotos: Dominik Morbitzer

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Eine Frau im Mantel und ein Künstler mit Farbeimer lächeln in die Kamera in München.

Mit Loomit durchs Werksviertel

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Blick in das Innere der barocken Asamkirche.

Die Brüder Asam und ihr heiliges Theater

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Die Asamkirche ist das Meisterwerk der Brüder Asam. In München erinnert allerdings nicht nur die Kirche an ihr Wirken. Ein Rundgang.

Ein Kirchenfenster in der Salvatorkirche in München

Die schönsten Fenster der Stadt

Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Sie faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten: Michael Mayer von der Mayer’schen Hofkunstanstalt stellt die spektakulärsten Kirchenfenster der Stadt vor.

Das Denkmal für Max I. Joseph vor der Residenz

Vier Könige und ein Prinzregent

In München gibt es traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht. 

In München gibt es zahlreiche traumhafte Denkmäler zu bestaunen. Wo sie sind und was sie so besonders macht: ein Überblick.

Die Gästeführerin Alvestad-Aschenbrenner steht im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München

Als München zum „Isar-Athen“ wurde

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang.

König Ludwig I. baute München zu seinem „Isar-Athen“ um, viele Gebäude erinnern noch heute daran. Ein Rundgang mit Gästeführerin Reidun Alvestad-Aschenbrenner.

Junge Frau sitzt am Fenster in einer Tram in München.

Urlaub in der eigenen Stadt

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie ihre eigene Stadt.

Unsere Autorin war lange Zeit Reisebloggerin. Jetzt entdeckt sie zur Abwechslung mal ihre eigene Stadt.

Glockenspiel nel nuovo municipio di Monaco di Baviera.

Das Glockenspiel in zehn Bildern

Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Das Glockenspiel zieht seit über 100 Jahren Gäste und Einheimische in seinen Bann. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen.

Panoramic view of Karlsplatz / Stachus in Munich with the Frauenkirche in the background photographed from the air.

Klassisches und Kurioses

Zwischen Stachus und Marienplatz lassen sich eine Menge kurioser Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Auf der rund einen Kilometer langen Strecke zwischen Karlsplatz und Marienplatz lassen sich eine Menge spannender Geschichten erzählen. Ein Spaziergang.

Weissenburger Platz a Monaco di Baviera fotografata dall'alto con un drone.

Ein Dorf mitten in der Stadt

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Spaziert man durch die Gassen Haidhausens und der Au mit kleinen Geschäften und grünen Innenhöfen, hat man fast das Gefühl, in einem Dorf zu ein.

Die Akademie der bildenden Künste in München im Herbst.

Von Kunst und Literatur

Um 1900 waren es Kunst- und Literaturschaffende, die sich rund um Universität und Kunstakademie ansiedelten und den Geist Schwabings prägten.

In der Blütezeit der Schwabinger Bohème um 1900 waren es Kunst- und Kulturschaffende, die sich im Viertel ansiedelten und dessen Geist prägten.

Blumenbeet am Gärtnerplatz in München.

Wo die Nacht beginnt

Szenelokale, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

Szenelokale, Kneipen, Cafés, ruhige Hinterhöfe und kultige Läden machen den Charme von Gärtnerplatz- und Glockenbachviertel aus.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

La nave Alte Utting su un ponte di Monaco

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Piccola sala riunioni del Neues Rathaus di Monaco di Baviera

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Palco e pubblico della Passione di Oberammergau.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Commerciante di frutta secca al Viktualienmarkt di Monaco di Baviera.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Graffiti in der Tumblingerstraße in München.

Street Art Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Panoramic view of the Neues Rathaus in Munich with the Frauenkirche in the background.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Maibaum mit Gegenlicht auf dem Viktualienmarkt in München.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Blick von der Hackerbrücke im Sonnenuntergang in München

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!