Münchner Philharmoniker

Konstantin Sellheim, Bratsche

Wir haben vier Mitglieder des größten Orchesters in München nach ihren Instrumenten gefragt. Hier erfahren Sie mehr über den Münchner Philharmoniker Konstantin Sellheim, seinen Weg zur Bratsche und warum Bratscher-Witze grundsätzlich wahr sind.

„Mein Weg zur Bratsche ist eher konventionell, ich komme von der Geige, habe die Bratsche aber schon früh als eigenständiges Instrument begriffen – mit ganz eigenen Möglichkeiten und Klangschönheiten. Heute greife ich nur noch selten zur Geige. Dabei war ich auf der Geige gar nicht so schlecht, habe alle möglichen Virtuosenstücke gespielt und bei einem Professor der Hochschule für Musik und Theater Hannover studiert. Aber ich habe gemerkt, dass mir die tiefere Lage, die G-Saite auf der Geige, besonders liegt. Die mochte ich besonders, und das hat auch mein Professor irgendwann gemerkt.

Es gibt das alte Vorurteil, dass Bratscher verhinderte Geiger sind, also technisch schlechter. In Wirklichkeit sind beide Instrumente, so ähnlich sie aussehen und gespielt werden, so einfach nicht miteinander zu vergleichen. Die Klangproduktion auf der Bratsche ist eine ganz andere, es geht weniger um Druck auf die Saite als um das Armgewicht und die ganze Körperhaltung. Die Bratsche ist größer und sperriger als eine Geige, man muss sich mehr Gedanken machen, wie man den Klang erzeugt. Das Vibrato auf der Bratsche hört man stärker als bei der Geige, und es ist schwieriger, wirklich sauber zu spielen. Der fälschliche Eindruck, die Bratsche sei nicht ganz so wichtig im Orchester, wird auch dadurch gestärkt, dass sie im klassischen Orchestersatz nur eine Mittelstimme ist, die weder als profilierte Melodie noch als Fundamentbass besonders in Erscheinung tritt.

Wir Bratscher sind eigentlich immer im Zentrum des Akkords und haben wechselnde Verbündete in Melodie und Bass – ein bisschen wie der Libero im Fußball.

Bis auf ein paar seltene Soli bei Bruckner, Tschaikowsky oder Schostakowitsch fällt man da nicht weiter auf. Trotzdem sind auch diese mittleren Füllstimmen wichtig für den Gesamtklang. Die Bratsche bildet zum Beispiel einen Komplementärklang zum Basston. Wir Bratscher sind eigentlich immer im Zentrum des Akkords und haben wechselnde Verbündete in Melodie und Bass – ein bisschen wie der Libero im Fußball.

Im zwanzigsten Jahrhundert wandelte sich die Bedeutung der Bratsche. Spätestens seit dem Komponisten Paul Hindemith, der selber Bratscher war, emanzipiert sie sich vom reinen Begleitinstrument hin zu einem durchaus solistisch praktizierten Instrument. In der Kammermusik sowieso, aber auch in Solokonzerten. Grundsätzlich kann man sagen: Die Bratsche macht eine ganz eigene Tonerzeugung. Die Kollegen im Orchester wissen das auch und haben Respekt, umgekehrt sind wir selbstironisch genug, um zu sagen: Es gibt keine Bratscher-Witze. Es ist alles wahr.“

 

 

Protokolle: Nansen & Piccard; Fotos: Frank Stolle

Auch interessant: 
Yusi Chen über seinen Weg zur Geige
Raffaele Giannotti über seinen Weg zum Fagott
Teresa Zimmermann über ihren Weg zur Harfe

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Hier gibt's was auf die Ohren

Viele Münchner Museen und Institutionen haben ihren eigenen Podcast. Ein Überblick.

Viele Münchner Museen und Institutionen haben ihren eigenen Podcast. Hier stellen wir Ihnen ein paar besonders hörenswerte Beispiele vor.

Sprüh mal!

München war lange Zeit die Wiege der europäischen Graffiti-Szene. Unser Autor hat früher selbst gesprayt und blickt nun auf ein ganz besonderes Werk.

München war lange Zeit die Wiege der europäischen Graffiti-Szene. Unser Autor hat früher selbst gesprayt und blickt nun auf ein ganz besonderes Werk.

Lust auf Kunst

Diese Ausstellungen in den Münchner Museen machen 2022 richtig Lust auf einen Besuch!

Von den Alten Meistern bis zu den Jungen Wilden: Münchens Museen zeigen Kunst aus allen Sparten und Epochen. Diese Ausstellungen machen 2022 richtig Lust auf einen Besuch!

Mit Loomit durchs Werksviertel

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin hat vor einigen Jahren in Melbourne an einer Streetart-Tour teilgenommen und schaut sich nun die öffentliche Kunst in München an.

Eine Street-Art-Tour durch München

Unsere Autorin nimmt an einer Fahrradtour teil, die an beeindruckenden Kunstwerken im öffentlichen Raum entlangführt.

Unsere Autorin nimmt an einer Fahrradtour teil, die an beeindruckenden Kunstwerken im öffentlichen Raum entlangführt.

Die Highlights der Kurator*innen

Lenbachhaus, Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne: Wir haben drei Kurator*innen gebeten, uns ihre Lieblingsstücke zu zeigen.

Lenbachhaus, Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne: Wir haben drei Kurator*innen gebeten, uns ihre Lieblingsstücke zu zeigen.

Schloss Nymphenburg im Münchner Westen zählt zu den größten Schlossanlagen Europas. Die ehemalige Sommerresidenz der Wittelsbacher lockt Menschen aus aller Welt.

Schlösser in und um München

Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Residenz, Nymphenburg, Linderhof, Herrenchiemsee, Neuschwanstein: Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Bisou, Bisou mit dem Sonnenkönig

Kurfürstin Henriette Adelaide von Savoyen brachte im 17. Jahrhundert den Glanz Frankreichs und Italiens nach München. Ein Report.

Kurfürstin Henriette Adelaide von Savoyen brachte schon im 17. Jahrhundert den Glanz Frankreichs und Italiens an den Münchner Hof. Ein Report.

Erleben Sie einen einmaligen Panoramablick auf das Märchenschloss Neuschwanstein von der Marienbrücke (auch Pöllatbrücke), die sich direkt hinter dem Schloss befindet.

Königliche Wanderlust

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt.

Herrenchiemsee, Linderhof, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt. Ein Wanderführer.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

Street Art Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art Tour hautnah erleben können!

Die wohl berühmteste Brücke Münchens: Auf der Eisenbahnbrücke thront der Ausflugsdampfer Alte Utting.

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: ein Winterspecial & Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: ein Winterspecial & Führungen durch das Olympische Dorf.

Hogwarts lässt grüßen: im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses am Münchner Marienplatz.

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Bewohner*innen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Auch Datteln, Südfrüchte und exotische Früchte werden auf dem Viktualienmarkt angeboten.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Steigen Sie die 306 Stufen zur Aussichtsplattform der Pfarrkirche St. Peter und genießen Sie genau diesen Ausblick auf den Marienplatz und die Frauenkirche.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!