Das Maxmonument und das Maximilianeum in München

König Maximilian II.

Förderer der Wissenschaft und Vater des Märchenkönigs

Der Wittelsbacher Max II. Joseph war von 1848 bis 1864 König von Bayern. Er gilt als Förderer der Wissenschaft und früher Alpinist. Trotz seines sozialen Engagements war er beim Volk nicht sonderlich beliebt. Auch zu seinem Sohn, dem späteren Märchenkönig Ludwig II., hatte er kein gutes Verhältnis.

Maximilian (1811 bis 1864) folgte seinem Vater König Ludwig I. nach, der im Jahr 1848 überraschend abgedankt hatte. Seine Mutter war Therese von Sachsen-Hildburghausen.

Im Jahr 1838 hatte es Verstimmungen mit dem russischen Zaren Nikolaus I. gegeben. Der hatte sich eigentlich gewünscht, dass seine Tochter Olga mit dem bayerischen Thronfolger vermählt werden sollte. Maximilian empfand aber nichts für Olga und lehnte ab. Wenige Jahre später, als Max 30 Jahre alt war, heiratete er die erst 16-jährige Hohenzollern-Prinzessin Marie Friederike von Preußen. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor, der legendäre Märchenkönig Ludwig II., der später die Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof baute, sowie dessen drei Jahre jüngerer Bruder Otto, der ebenfalls später König werden sollte.

Während seiner Kronprinzenzeit reiste Max durch Europa, unter anderem nach Griechenland, Italien und England. Mit seiner Frau Marie und den Söhnen bestieg er leidenschaftlich gerne die bayerischen Berge. Sie gelten daher als frühe Alpinisten. Das Schloss Hohenschwangau und die Berghütten, in denen sich die königliche Familie oft aufhielt, prägten auch die Ideenwelt des späteren Thronfolgers Ludwig.

Zum Amtsantritt war die Revolution in Deutschland in vollem Gang. Am Ende war es die Solidarität unter den Monarchen, die sie scheitern ließ. Währenddessen setzte Max II. einige Reformen um, die anfangs allerdings eher wie ein Bemühen wirken, dem drohenden Umsturz vorzubeugen, als das Königreich zu modernisieren. Bald versuchte er, das neue Wahlrecht und die Pressefreiheit wieder zurückzunehmen – aus Angst, die Revolution könnte zurückkehren. Letztlich blieben die Reformen aber bestehen, die den Rechtsstaat, die Freiheits- und die Mitbestimmungsrechte verbesserten. Sie versprachen den Juden außerdem bürgerliche Emanzipation und vollendeten die Bauernbefreiung, welche die persönlichen Verpflichtungen der Bauern gegenüber ihren Grund- und Leibherren abschaffte. Außenpolitisch versuchte Max II., die Selbstständigkeit Bayerns im Deutschen Bund zu wahren.

Er gilt vor allem als Förderer von Wissenschaft und Kunst. Den technischen Neuerungen seiner Zeit gegenüber war der König sehr aufgeschlossen. Er holte mit den sogenannten „Nordlichtern“ berühmte Professoren an die Ludwig-Maximilians-Universität und festigte damit Münchens Ruf als Universitätsstadt. Besonders bemüht war er dabei um das Fach Geschichte.

1853 begründete Max II. den Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst, der bis heute als höchste Bayerische Auszeichnung verliehen wird. 1855 gründete er das Bayerische Nationalmuseum, das heute auf 13.000 Quadratmetern eine kunst- und kulturhistorische Sammlung beherbergt. Er ist auch der Gründer des Maximilianeums, einer bayerischen Hochbegabtenstiftung, in dessen Gebäude nun der Bayerische Landtag residiert.

Unter König Max II. änderte sich der Baustil für königliche Stadtplanungskonzepte grundlegend. Es entstanden viele Bauwerke im neogotischen Maximilianstil, etwa die Maximilianstraße und der Glaspalast am Alten Botanischen Garten, der heute nicht mehr existiert.

Max II. widmete sich auch der Brauchtumspflege. Er band Trachtenträger in sein Hofzeremoniell ein, trug bei der Jagd Trachtenjanker mit Lederhosen und machte so die Tracht in München hoffähig. Der König war zudem offen für die soziale Not der Arbeiterschaft – dennoch war er beim Volk nicht sonderlich beliebt. Er galt als zögerlich und verschlossen.

Im Jahr 1864 starb Max II. plötzlich im Alter von 52 Jahren nach einer nur drei Tage dauernden heftigen Krankheit, die Mediziner als Rotlauferkrankung auf der Brust ausmachten. Der erst achtjährige Thronfolger Ludwig II. war auf seine zukünftigen Aufgaben nur unzureichend vorbereitet. Das lag wohl auch am distanzierten Verhältnis zwischen Vater und Sohn. Er heißt, dass es den König viel Überwindung kostete, Ludwig zu seinem Morgenspaziergang mitzunehmen. Er wusste schlichtweg nicht, worüber er sich mit dem Jungen unterhalten sollte.

 

 

Foto: Frank Stolle

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Ein Mann und eine Frau nehmen in einem Waschsalon einen Podcast auf.

Hier gibt's was auf die Ohren

Viele Münchner Museen und Institutionen haben ihren eigenen Podcast. Ein Überblick.

Viele Münchner Museen und Institutionen haben ihren eigenen Podcast. Hier stellen wir Ihnen ein paar besonders hörenswerte Beispiele vor.

Eine Wand mit Grafitti in München.

Sprüh mal!

München war lange Zeit die Wiege der europäischen Graffiti-Szene. Unser Autor hat früher selbst gesprayt und blickt nun auf ein ganz besonderes Werk.

München war lange Zeit die Wiege der europäischen Graffiti-Szene. Unser Autor hat früher selbst gesprayt und blickt nun auf ein ganz besonderes Werk.

Das Gemälde "Departure" von Max Beckmann

Lust auf Kunst

Diese Ausstellungen in den Münchner Museen machen 2022 richtig Lust auf einen Besuch!

Von den Alten Meistern bis zu den Jungen Wilden: Münchens Museen zeigen Kunst aus allen Sparten und Epochen. Diese Ausstellungen machen 2022 richtig Lust auf einen Besuch!

Eine Frau im Mantel und ein Künstler mit Farbeimer lächeln in die Kamera in München.

Mit Loomit durchs Werksviertel

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Unsere Autorin trifft Münchner Persönlichkeiten auf einen Spaziergang: Diesmal zeigt uns der Street Art-Künstler Loomit sein Werksviertel-Mitte.

Junge Frau steht vor einem Mural in München.

Eine Street-Art-Tour durch München

Unsere Autorin nimmt an einer Fahrradtour teil, die an beeindruckenden Kunstwerken im öffentlichen Raum entlangführt.

Unsere Autorin nimmt an einer Fahrradtour teil, die an beeindruckenden Kunstwerken im öffentlichen Raum entlangführt.

Die Kuratorin Judith Csiki vor der Pinakothek der Moderne in München.

Die Highlights der Kurator*innen

Lenbachhaus, Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne: Wir haben drei Kurator*innen gebeten, uns ihre Lieblingsstücke zu zeigen.

Lenbachhaus, Museum Brandhorst, Pinakothek der Moderne: Wir haben drei Kurator*innen gebeten, uns ihre Lieblingsstücke zu zeigen.

Schloss Nymphenburg im Sonnenuntergang

Schlösser in und um München

Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Residenz, Nymphenburg, Linderhof, Herrenchiemsee, Neuschwanstein: Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Der Brunnen im Grottenhof der Residenz durch ein Fenster hinaus fotografiert.

Bisou, Bisou mit dem Sonnenkönig

Kurfürstin Henriette Adelaide von Savoyen brachte im 17. Jahrhundert den Glanz Frankreichs und Italiens nach München. Ein Report.

Kurfürstin Henriette Adelaide von Savoyen brachte schon im 17. Jahrhundert den Glanz Frankreichs und Italiens an den Münchner Hof. Ein Report.

Castello di Neuschwanstein nella periferia di Monaco.

Königliche Wanderlust

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt.

Herrenchiemsee, Linderhof, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt. Ein Wanderführer.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

La nave Alte Utting su un ponte di Monaco

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Piccola sala riunioni del Neues Rathaus di Monaco di Baviera

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Palco e pubblico della Passione di Oberammergau.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Zwei Personen machen eine ArtSchnitzel Tour.

ArtSchnitzel-Touren im Kunstareal

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Jetzt ab nur 36,62 € buchen!

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Commerciante di frutta secca al Viktualienmarkt di Monaco di Baviera.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Panoramic view of the Neues Rathaus in Munich with the Frauenkirche in the background.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Graffiti in der Tumblingerstraße in München.

Street Art-Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Maibaum mit Gegenlicht auf dem Viktualienmarkt in München.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Blick von der Hackerbrücke im Sonnenuntergang in München

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!