Nicanor Garcia steht im Olympischen Dorf in München.

Tipps von Instagrammer Nicanor García

Warum beeindruckt dich der Olympiapark, Nicanor García?

Viele Instagrammer*innen besuchen München und fangen die Stadt durch Videos, Artikel und Fotos ein. Um einen Einblick in ihre kreative Arbeit zu bekommen und herauszufinden, was sie an München begeistert hat, haben wir einen Fragebogen in petto. Diesmal: Nicanor García, ein professioneller Fotograf und Architekt aus Spanien.

Du bist jetzt zum dritten Mal in München. Was hat dir diesmal am besten gefallen?

Diesmal konnte ich neue Orte besuchen und neue Wege durch die Stadt gehen. Das gab mir die Möglichkeit, Punkte zu verbinden, von denen ich nicht wusste, dass sie so nahe beieinander liegen, und damit meine innere Landkarte von München klarer zu machen.

Es hat mir gefallen, dass einige alte Gebäude aus den 70er-Jahren noch aktiv und gut erhalten sind, zum Beispiel das Olympische Dorf oder das Pharao-Haus. Diese Gebäude zeigen nach wie vor einige Werte, die mir auch heute noch relevant erscheinen. Zum Beispiel gibt es zwischen den Gebäuden ein Gefühl von Gemeinschaft und öffentlichem Raum, aber die Privatsphäre bleibt erhalten. Die Beziehung zur Natur wird auch durch große Grünflächen um die Gebäude herum gefördert; die Bewohner werden durch große Pflanzenkübel, die die Fassaden dieser Gebäude begrenzen, ermutigt, eigene Pflanzen zu besitzen und zu pflegen.

Diese großen Häusergruppen zeigen ein perfektes und ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Privaten, dem Öffentlichen und der Landschaft.

Drei Gründe, warum dich der Olympiapark München beeindruckt?

Obwohl man im Olympiapark verschiedene Gebäude, Bereiche oder Aktivitäten unterscheiden kann, ist alles so integriert, dass es wie aus einem Guss wirkt. Die Profile der hängenden Dächer fügen sich in die sanften Hügel der Parklandschaft ein und schaffen eine sanfte und gewundene Kontinuität zwischen der Landschaft und den Gebäuden.

Es ist erstaunlich, wie gut der gesamte Olympiapark erhalten ist. Die Gebäude sind in einem so guten Zustand, dass man sich kaum vorstellen kann, dass sie vor 50 Jahren eingeweiht wurden. Auch der Park ist tadellos und sauber, bereit für den Besuch der Bürger und jede Art von kollektiver Aktivität oder Vergnügen.

Der Olympiapark ist nicht nur hervorragend erhalten, sondern fühlt sich auch sehr lebendig an. Die Verfügbarkeit von Sportanlagen, das kulturelle Angebot, die epischen Konzerte, die im Stadion stattfinden oder die Installationen, die es immer wieder gibt, halten das Interesse der Münchner aufrecht, die den Park zum Sport, zum Radfahren, zum Entspannen auf der Wiese oder zum Treffen mit Freunden nutzen.

Gibt es Ecken und Orte im Olympiapark, wo du das Gefühl hast, dass die nacholympische Nutzung besonders spürbar ist?

Auf dieser Reise war ich zwei Mal im Park und sah verschiedene Dinge, die das neue Leben im Olympiapark ausmachen. Einer der Besuche fiel mit dem Beginn eines Guns & Roses-Konzerts im Olympiastadion zusammen. Dabei konnte ich sehen, wie viele Fans die Zeit vor dem Konzert genossen.

Viele Menschen und Familien spazierten oder saßen auf dem Rasen. Es gab mobile Essens- und Getränkestände, da auch das Festival der Spiele, des Sports und der Künste stattfand. Rund um den Olympiasee gab es verschiedene Skulpturen/Installationen, die Klänge und Musik erzeugten und das Gelände in einen improvisierten Konzertraum verwandelten. Anschließend wanderte ich den Berg hinauf zur Olympia Alm, dem bekannten Biergarten auf dem Olympiaberg.

Ich spazierte zum Olympischen Dorf, das heute ein weiteres Viertel in München ist. Die Grünflächen um diese Gebäude herum sind beeindruckend. Die Häuser und die Umgebung ergänzen sich sehr gut und schaffen eine ruhige und angenehme Atmosphäre. Ich hatte auch die Gelegenheit, die Olympia-Schwimmhalle zu besuchen. Die Architektur von Frei Otto sieht von innen betrachtet sehr futuristisch aus, aber die Schwimmer, die das Schwimmbad benutzen, verleihen dem Ort einen sehr lässigen und alltäglichen Charakter.

Aus meiner Sicht ist es ein großer Erfolg, dass es gelungen ist, alle Einrichtungen und Räume der Olympischen Spiele 1972 zu einem selbstverständlichen Teil der heutigen Stadt München zu machen.

Gibt es eine bestimmte Farbe, die deiner Meinung nach für München steht?

Vielleicht Gelb-Orange. Von einem erhöhten Standpunkt aus betrachtet, sticht die Theatinerkirche mit ihrem tiefgelben Farbton immer hervor. Bei anderen Gelegenheiten wird die deutlich orange Farbe an Orten wie dem Werksviertel-Mitte oder den U-Bahn-Stationen Theresienwiese und Marienplatz relevant.

1992 fanden die Sommerspiele in deiner Heimatstadt Barcelona statt. Siehst du Parallelen zu München?

Wie in München waren die Olympischen Spiele auch für die Stadt Barcelona ein großer Aufschwung. Es wurden neue Autobahnen gebaut, die Stadt wurde zum Meer hin geöffnet, und mit dem Olympischen Dorf entstand unter anderem ein neues Stadtviertel. Das olympische Gebiet, in dem sich das Olympiastadion befindet, liegt in Montjuic und wäre das Äquivalent zum Olympiapark. Obwohl einige Aktivitäten beibehalten wurden, ist meiner Meinung nach eine so enge Integration mit den Bürgern wie in München noch nicht erreicht worden.

 

Bogenschießen, Gewichtheben, Ringen welche einzigartige Sportart würden Sie am liebsten auf olympischem Niveau beherrschen?

Ein olympisches Niveau im Marathon wäre ideal für die Zeiten, in denen ich den ganzen Tag laufen und fotografieren muss. Der Fotomarathon, bei dem man den ganzen Tag mit der Fotoausrüstung läuft und dabei Fotos macht, sollte eine olympische Sportart sein!

Was hast du von deinem Besuch mitgenommen? 

Ich habe einen tieferen Eindruck von München gewonnen – eine umfassendere Vision der Stadt, in der das Alte und das Zeitgenössische auf natürliche Weise integriert sind. Das Wetter ändert sich im Laufe des Tages und das gibt einem letztendlich verschiedene Möglichkeiten.

 

Was möchtest du bei deinem nächsten Besuch erleben?

Ich würde gerne das Kreativquartier sehen, wo sich Wohnen, Arbeiten und Kunst auf innovative Art und Weise vermischen sollen. Und natürlich würde ich gerne neue Gebäude sehen und wie sie in die Stadt integriert werden.

Welches Foto von München kam bei deinen Followern am besten an? - Und welches Foto gefällt dir persönlich am besten? Und warum?

Ich glaube, die Fotos vom Dach des Olympiastadions haben die Aufmerksamkeit einiger Follower erregt. Aber überraschenderweise haben die Leute auch die Fotoserie vom Siemens-Hauptquartier wahrgenommen, das eine schlichtere und zurückhaltendere Architektur ist.

Ich habe keine Favoriten. Mir persönlich gefallen die Fotos, die ich gemacht habe, weil sie mich an die Momente erinnern, die ich eingefangen habe. Und ich hatte auf dieser Reise mehrere schöne Momente beim Fotografieren an verschiedenen Orten. Einer dieser Momente war der Spaziergang durch das Olympische Dorf und die Entdeckung seiner verschiedenen Räume. Das Verhältnis zwischen den Gebäuden und der Vegetation, der Zugang zu den Häusern, die öffentlichen Räume... Ich habe das Dorf ein zweites Mal vom Olympiapark aus fotografiert, sehr früh an einem Tag. Es sah so aus, als würde es regnen, aber es regnete nicht, und so konnte ich diese Beziehungen zu einer anderen Tageszeit und aus anderen Blickwinkeln überprüfen.

Natürlich war der Gang auf das Dach des Olympiastadions und der Blick auf die Landschaft und das Dach selbst ein Moment, in dem ich die Fotografie genießen konnte. Der Siemens-Hauptsitz ist ein sehr ruhiger Ort, aber ich habe ihn auch an einem Wochenende besucht, so dass ich denke, dass ich die Gelegenheit hatte, diese Ruhe in der Fotoserie zu vermitteln.

 

Und zu guter Letzt: Was glaubst du, meinen die Einheimischen, wenn sie Betthupferl* sagen? Irgendeine Idee?

Es klingt ein bisschen wie "besser"... Vielleicht bedeutet es: "Viel Glück beim nächsten Mal"?

 

*Im Bairischen steht Betthupferl für kleine Süßigkeiten, die man vor dem Schlafengehen isst.

3 Fragen zu Nicanor Garcías Arbeit

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Nicanor García und ich bin Fotograf, obwohl ich zuvor als Architekt und Professor für Architekturdesign gearbeitet habe. Ich habe mich spezialisiert auf das Fotografieren von Architektur, Räumen und Kultur und versuche die Essenz dessen, was ich sehe, festzuhalten. Dieser Fokus lässt mich durch die ganze Welt reisen und verschiedene Städte und Orte fotografieren.

Instagram: Nicanor García

Woher bekommst du die Inspiration für deine Arbeit?

Neugierde und Betrachtung inspirieren mich als Fotograf. Ich muss den Ort, den ich fotografiere, verstehen, vor allem aus visueller Sicht. Das bringt mich dazu, einen Ort aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und zu fotografieren, bis ich verstehe, welche Bilder ihn am besten erklären.

Die größte Herausforderung an deinem Beruf?

Sie besteht darin, zu verstehen und zu erklären, was ich durch die Fotografie sehe. Wenn ich dieses Ziel erreiche, können meine Fotos das Verständnis anderer Menschen für einen Ort, einen Raum oder ein Gebäude erleichtern. Irgendwie versuche ich durch meine Arbeit, ein Filter zu sein, der anderen hilft, die Welt auf eine besondere Weise zu sehen.

Danke, Nicanor!

 

 

Fotos: Nicanor García

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Nicanor Garcia steht im Olympischen Dorf in München.

Warum beeindruckt dich der Olympiapark, Nicanor García?

Was dem spanischen Architektur-Fotografen in München besonders gefallen hat. Unser Fragebogen.

Was dem spanischen Architektur- und Kunst-Fotografen Nicanor García bei seinem Besuch in München besonders gefallen hat. Unser Fragebogen.

Mann mit Bier vor einem Gasthaus in München.

Dein liebstes Stadtviertel, Markus Scheingraber?

Markus Scheingraber ist Marketing Direktor von TravelMag.com. Auch wenn er mittlerweile in Paris lebt, besucht er München regelmäßig.

Markus Scheingraber ist Marketing Direktor von TravelMag.com. Auch wenn er mittlerweile in Paris lebt, besucht er München regelmäßig.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos

La nave Alte Utting su un ponte di Monaco

Führung Viertelliebe

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Von Schwabing bis Schlachthofviertel – buchen Sie eine zweistündige Führung durch Münchens spannendste Viertel. Außerdem neu: Führungen durch das Olympische Dorf.

Piccola sala riunioni del Neues Rathaus di Monaco di Baviera

Exklusive Tour durchs Rathaus

Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Jetzt für nur 18 € buchen!

Magistrat, Monachia und Meisterfeier: Entdecken Sie mit einem offiziellen Guide von München Tourismus das Neue Rathaus am Marienplatz.

Palco e pubblico della Passione di Oberammergau.

Das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Alle zehn Jahre bringen die Menschen des Ortes Oberammergau das wohl größte Laienspiel der Welt auf die Bühne. Tickets hier kaufen!

Zwei Personen machen eine ArtSchnitzel Tour.

ArtSchnitzel-Touren im Kunstareal

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Jetzt ab nur 36,62 € buchen!

Kunst ist für alle da, Kunst muss nicht viel Geld kosten und vor allem: Kunst macht Spaß! Buchen Sie hier eine ArtSchnitzel-Tour durch das Kunstareal in München

Commerciante di frutta secca al Viktualienmarkt di Monaco di Baviera.

Viktualienmarkt-Probiertour

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Jetzt für nur 32 € buchen!

Entdecken Sie die leckersten Delikatessen der Stadt und erfahren Sie allerlei Wissenswertes und Kurioses über Münchens berühmtesten Lebensmittelmarkt.

Panoramic view of the Neues Rathaus in Munich with the Frauenkirche in the background.

Besuch des Rathausbalkons

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Jetzt für nur 6 € buchen!

Kommen Sie mit auf den berühmten Balkon des Neuen Rathaus, auf dem der FC Bayern schon so manchen Triumph gefeiert hat – und genießen Sie die schöne Aussicht über den Marienplatz.

Graffiti in der Tumblingerstraße in München.

Street Art-Tour durch München

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Jetzt für nur 29 € buchen!

Haben Sie gewusst, dass München Vorreiter in der europäischen Graffiti-Szene war? Noch heute gibt es ganz unterschiedliche Kunst in der Stadt zu entdecken, die Sie mit unserer Street Art-Tour hautnah erleben können!

Maibaum mit Gegenlicht auf dem Viktualienmarkt in München.

Altstadtführung

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt kennenlernen möchten.

Jetzt für nur 17 € buchen!

Die Stadtführung für alle, die die schönsten Ecken der Münchner Innenstadt bei einem Spaziergang kennenlernen möchten.

Blick von der Hackerbrücke im Sonnenuntergang in München

Bahnhit: Alle Wege führen nach München

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!

München-Urlaub inklusive Anfahrt aus ganz Deutschland und Hotel mit Frühstück: Mit dem Bahnhit reisen Sie entspannt und umweltfreundlich!