Starnberger See

Ausflugstipps rund um den zweitgrößten See Bayerns

Nur rund 20 Kilometer südwestlich der Stadt liegt die „Badewanne Münchens". Wer Lust auf Schwimmen, Fahrradfahren, Spazierengehen oder Boot fahren hat, ist am Starnberger See genau richtig.

Ausflugstipps rund um den Starnberger See

Der zweitgrößte See Bayerns ist eins der Lieblingsausflugsziele im Münchner Umland. Manche Münchner bleiben gleich über Nacht auf einem der schönen Campingplätze oder in einem Hotel mit Seeblick. Für Sportfans ist der Starnberger See ideal zum Schwimmen, Segeln oder Ruderboot fahren – und Radlfans und Wanderer kommen auf dem 46 Kilometer langen Rundweg abseits der Hauptstraßen oder den zahlreichen Wanderwegen auf ihre Kosten. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann bei einer Tour nicht nur den See umrunden, sondern auch ganz leicht die anderen Schönheiten im Fünf-Seen-Land entdecken.

Touren-Tipps: Unsere Autorin ist vom Wörthsee bis zum Weßlinger See geradelt und hat jede Menge Einkehrmöglichkeiten entdeckt – wie zum Beispiel das Bräustüberl in Schloss Seefeld.

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist und gerne wandern geht, dem seien die Maisinger Schlucht und die Ilkahöhe in Tutzing ans Herz gelegt! Spaziergänger mögen auch die vielen Wege am Ufer entlang. Die Orte rund um den See gehören zu den exklusivsten Wohngegenden im Münchner Umland. Hier lässt sich also einiges entdecken: Auf Ufergrundstücken mit altem Baumbestand stehen teure Villen und aufwändig renovierte Schlösser.

 

Restaurants, Biergärten und Cafés mit Blick auf den Starnberger See

Vor dem beeindruckenden Panorama der Alpen lässt es sich in den Restaurants, Biergärten oder Cafés an den Uferpromenaden herrlich entspannen. Mit zu den bekanntesten zählen sicherlich der Fischmeister in Ambach, das Wirtshaus im Tutzinger Hof und der Kiosk-Biergarten Steg 1 in Possenhofen.

 

Mit Schiff oder SUP? So geht's über den Starnberger See

Von Frühjahr bis Herbst lässt sich der See auch per Schiff erkunden: Die Bayerische Seenschifffahrt fährt mit ihrer Flotte die Orte Starnberg, Possenhofen, Tutzing, Bernried, Seeshaupt, Ambach, Ammerland, Leoni und Berg an. Im Angebot sind verschiedene Rundfahrten und Erlebnistouren, zum Beispiel Schlösserfahrt, Gourmetfahrten oder romantische Mondscheinfahrten. Unser Autor war mit Frau und Tochter einen Tag auf dem See unterwegs. Was sie erlebt haben lesen Sie hier.

Wer den Starnberger See lieber auf eigene Faust erkundet, kann sich an auch ein Boot mieten. Die meisten Bootsverleihe finden sich direkt in Starnberg, was besonders für diejenigen spannend ist, die mit der S-Bahn kommen. Wer mit dem Auto unterwegs ist, findet in jeder Himmelsrichtung am Ufer des Sees einen Verleih. Dabei gibt es verschiedene Angebote: vom Elektroboot für Gemütliche bis zum Stand-Up-Paddle für die Sportlichen ist alles dabei.

Auf den Spuren von Kaiserin Sisi und König Ludwig II.

Im Schloss Possenhofen verbrachte Kaiserin Elisabeth von Österreich (Sisi) einen großen Teil ihrer Kindheit. Über Bayern hinaus bekannt geworden ist der Starnberger See außerdem durch den tragischen Tod von König Ludwig II., der im Jahr 1886 unter mysteriösen Umständen nahe dem Ort Berg ertrunken ist. Heute erinnern daran eine Votivkapelle und ein Holzkreuz im See nahe der Unglücksstelle.

König Ludwig II. fand auch großen Gefallen an der romantisch gelegenen Roseninsel mitten auf dem Starnberger See: Hier empfing der Märchenkönig berühmte Gäste, darunter auch Kaiserin Elisabeth und Richard Wagner. Die Insel ist circa 2,5 Hektar groß und besticht durch wunderschöne Parkanlagen und Gärten. Wer die Roseninsel besichtigen möchte, muss mit dem Boot übersetzen. Hier trifft man auch immer wieder Hochzeitspaare, die im Standesamt Feldafing auf der Insel heiraten.

Starnberger See: Anfahrt aus München

Von München erreicht man den See am schnellsten über die A 95 oder mit der S-Bahn-Linie 6 über Starnberg nach Tutzing. Und von den Bahnhöfen und Parkplätzen in Tutzing, Possenhofen und Feldafing sind Strandplätze bequem zu erreichen.

www.starnbergammersee.de

 

 

Foto: GWT Starnberg GmbH

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Erleben Sie einen einmaligen Panoramablick auf das Märchenschloss Neuschwanstein von der Marienbrücke (auch Pöllatbrücke), die sich direkt hinter dem Schloss befindet.

Königliche Wanderlust

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt.

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt. Ein Wanderführer von Schloss zu Schloss.

Die Heimat der blauen Pferde

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat.

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat – und findet einen magischen Ort.

Feierabend-Wandern

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Wandern im Märchenland

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – drei Tage durch die Ammergauer Alpen.

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – eine Drei-Tages-Wanderung durch die Ammergauer Alpen.

Die Wanderung zur Tegernseer Hütte in den Bayerischen Voralpen ist ein einzigartiges Bergerlebnis. Die Hütte bietet Kost und Logis und wird ungefähr von Mitte Mai bis Mitte November bewirtschaftet.

10 Minuten ab Hauptbahnhof

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

Plantschen, plaudern, pedalieren

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Münchner Hüttenführer

Bergfüchse, Gipfelstürmer, Genießer: Mit dieser Hüttenauswahl findet jeder ein Ziel.

Es soll Menschen geben, die vor allem deshalb auf Berge steigen, um mit einem guten Appetit in der Berghütte einzukehren. Mit dieser Auswahl findet jeder ein Ziel.

Aus eigener Kraft

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Mit dem Boot ins Naturparadies

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen des Watzmann: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen der legendären Watzmann-Ostwand: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Eine Wanderung zum Kehlsteinhaus belohnt mit einem sagenhaften Rundumblick auf das Berchtesgadener Land und die Gegend um Salzburg!

Hitlers Teestube

Ein historischer Aussichtspunkt mit überwältigendem Panoramablick.

Das Kehlsteinhaus ist in seiner ursprünglichen Form als zeitgeschichtliches Denkmal aus dem Dritten Reich erhalten geblieben und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes.

Der höchste Berg des Landes

Die Zugspitze ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Die Zugspitze im Wettersteingebirge ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Schloss Nymphenburg im Münchner Westen zählt zu den größten Schlossanlagen Europas. Die ehemalige Sommerresidenz der Wittelsbacher lockt Menschen aus aller Welt.

Schlösser in und um München

Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Residenz, Nymphenburg, Herrenchiemsee, Neuschwanstein: Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos