Watzmann

Der Schicksalsberg

Der Watzmann fasziniert seit jeher Alpinisten aus der ganzen Welt. Man muss aber nicht unbedingt seine Höhe von 2713 Metern erklimmen – auch vom Tal aus ist der Anblick des Massivs extrem beeindruckend.

Berühmt ist der Watzmann vor allem wegen seiner außergewöhnlichen Form. Seine drei Hauptgipfel, Hocheck (2651 Meter), Mittelspitze (2713 Meter) und Südspitze (2712 Meter) bilden den Hauptkamm des Gebirgsmassivs und sind durch einen Grat verbunden.

Die Watzmannüberschreitung, also die Wanderung über die drei Gipfel, gehört zu den Klassikern unter den Bergtouren in den Alpen.

Wegen der unverwechselbaren Form des Berges entstand im Berchtesgadener Land die Watzmannsage: Der herrschsüchtige und böse König Watze tyrannisierte sein Volk und wurde zur Strafe für seine Schandtaten von Gott mitsamt seiner Familie zu Stein verwandelt.

Daher spricht man heute von Watzmann, Watzmannfrau und den Watzmannkindern. Obwohl es der Sage nach sieben Kinder gibt, sind nur fünf als Gipfel erkennbar. Die Watzmannfrau, auch Kleiner Watzmann genannt, bildet mit 2307 Metern den Abschluss des Massivs nach Osten.

Zum Mythos des Watzmanns als Schicksalsberg Berchtesgadens hat sicherlich die Watzmann-Ostwand beigetragen, die sich hinter St. Bartholomä am Königssee über 1800 Höhenmeter bis zum Gipfel erstreckt.

Den vielen Todesopfern, die in der Wand verunglückt sind, war die Länge der Route und die schwierige Orientierung im Fels bei schlechtem Wetter zum Verhängnis geworden.

Doch keine Sorge – normal geübte Wanderer können den Watzmann natürlich auch auf anderen Wegen erklimmen. Die Tour führt auf anspruchsvollen, aber guten Wegen zum Watzmannhaus und ist bei guter Kondition in rund vier Stunden machbar. Wer will, übernachtet im Watzmannhaus und steigt am kommenden Tag ausgeruht ab.

Video: Berge & Seen

Tipp: Wer einen Tagesausflug ins Berchtesgadener Land plant, sollte früh aufstehen. Die Fahrt dauert von München aus rund zwei Stunden.

 

 

Fotos und Video: Tobias Schnorpfeil, Carolin Unrath

Coronavirus: aktuelle Regelungen

Hotels und Beherbergungsbetriebe, Ladengeschäfte, Innen- und Außengastronomie, und auch Clubs und Diskotheken sind geöffnet. Alle Informationen über verbleibenden Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier.

Erleben Sie einen einmaligen Panoramablick auf das Märchenschloss Neuschwanstein von der Marienbrücke (auch Pöllatbrücke), die sich direkt hinter dem Schloss befindet.

Königliche Wanderlust

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt.

Herrenchiemsee, Linderhof, Schachenhaus, Neuschwanstein: Die bayerischen Schlösser gehören zu den schönsten der Welt. Ein Wanderführer von Schloss zu Schloss.

Die Heimat der blauen Pferde

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat.

Unsere Autorin macht sich auf die Suche nach den Plätzen, an denen Franz Marc seine Inspiration gefunden hat – und findet einen magischen Ort.

Feierabend-Wandern

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Mal schnell raus in die Natur: in München auch am Nachmittag kein Problem. Fünf Touren für den Feierabend.

Wandern im Märchenland

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – drei Tage durch die Ammergauer Alpen.

Karge Felsen, wilde Bergwälder und ein Märchenschloss – eine Drei-Tages-Wanderung durch die Ammergauer Alpen.

Die Wanderung zur Tegernseer Hütte in den Bayerischen Voralpen ist ein einzigartiges Bergerlebnis. Die Hütte bietet Kost und Logis und wird ungefähr von Mitte Mai bis Mitte November bewirtschaftet.

10 Minuten ab Hauptbahnhof

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

In München erreicht man in kürzester Zeit Bergspitzen, schönste Alpenpanoramen und leibliches Wohl. Ein paar Tipps.

Plantschen, plaudern, pedalieren

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Ob „Hopfen und Bier-Schleife“, „Salz-Schleife“ oder „Kunst-und Kulturschleife“, für alle drei Routen ist München der Dreh- und Angelpunkt.

Münchner Hüttenführer

Bergfüchse, Gipfelstürmer, Genießer: Mit dieser Hüttenauswahl findet jeder ein Ziel.

Es soll Menschen geben, die vor allem deshalb auf Berge steigen, um mit einem guten Appetit in der Berghütte einzukehren. Mit dieser Auswahl findet jeder ein Ziel.

Aus eigener Kraft

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Von München aus kann man die Kombination aus Aufstieg aus eigener Kraft und Abfahrt durch unberührten Schnee an einem Wochenende erleben.

Mit dem Boot ins Naturparadies

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen des Watzmann: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Smaragdgrünes Wasser zu Füßen der legendären Watzmann-Ostwand: Ein Ausflug zum Königssee ist ein einmaliges Naturerlebnis.

Eine Wanderung zum Kehlsteinhaus belohnt mit einem sagenhaften Rundumblick auf das Berchtesgadener Land und die Gegend um Salzburg!

Hitlers Teestube

Ein historischer Aussichtspunkt mit überwältigendem Panoramablick.

Das Kehlsteinhaus ist in seiner ursprünglichen Form als zeitgeschichtliches Denkmal aus dem Dritten Reich erhalten geblieben und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes.

Der höchste Berg des Landes

Die Zugspitze ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Die Zugspitze im Wettersteingebirge ist nicht einmal 90 Kilometer von der bayerischen Landeshauptstadt entfernt.

Schloss Nymphenburg im Münchner Westen zählt zu den größten Schlossanlagen Europas. Die ehemalige Sommerresidenz der Wittelsbacher lockt Menschen aus aller Welt.

Schlösser in und um München

Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

Residenz, Nymphenburg, Herrenchiemsee, Neuschwanstein: Die prächtigen Schlösser in und um München sind weltberühmt. Ein Überblick.

München Card & City Pass

München entspannt und unkompliziert entdecken: Rabatte für das vielfältige Kunst-, Kultur- und Freizeitangebot mit unseren Gästekarten.

Der Öffentliche Nahverkehr ist dabei

Mit der Card viele Rabatte, mit dem Pass vieles umsonst.

Online oder an den Tourist-Infos