Flughafen München

Abflug am Airport

Der Münchner Flughafen zählte 2019 zu den verkehrsreichsten in ganz Europa. Seit der Eröffnung Anfang der 90er Jahre hat er sich immer weiter vergrößert – heute erwarten die Gäste auf zwei Terminals verteilt rund 60 Restaurants und Cafés sowie 150 Shops. Hier finden Besucher*innen nützliche Infos zur Anreise und hilfreiche Tipps für vor Ort! 

Über 50 Jahre lang diente der Flughafen Riem den Münchner*innen, bis er 1992 geschlossen wurde. Im selben Jahr eröffnete der neue Flughafen rund 30 Kilometer nördlich der Stadt im Erdinger Moos – damals noch mit einem Terminal. Seither hat sich viel getan: 2003 kam das Terminal 2 dazu, heute erstreckt sich der Flughafen auf eine Fläche von 1618 Hektar und zählt europaweit zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen. In Spitzenjahren waren am Münchner Flughafen bis zu 48 Millionen Passagiere pro Jahr unterwegs. Außerdem hat der Flughafen schon jede Menge Preise gewonnen – 2020 wurde er von den World Airport Awards zum „besten Flughafen Europas" ausgezeichnet. Bis 2030 möchte er klimaneutral werden!

 

Anreise: Mit dem Taxi, Bus, Auto und der S-Bahn

Ob man gerade in München landet oder wieder nach Hause fliegt – es ist gut, sich für die verschiedenen Wege der Anreise zu informieren. Zum einen ist der Flughafen natürlich bequem mit dem Auto zu erreichen: Die Autobahn A92 verbindet ihn direkt mit München. Sowohl am Terminal 1 als auch am Ausgang vom Terminal 2 finden sich Taxistände. Je nachdem, ob man in den Münchner Norden, Süden oder in die Innenstadt fährt, variieren die Preise zwischen 50 und 80 Euro. 

Wer auf öffentliche Verkehrsmittel setzt, nimmt die S1 oder S8. Gut zu wissen: Beide S-Bahnlinien fahren entlang der Stammstrecke und passieren somit sämtliche Haltestellen der Stammstrecke wie den Hauptbahnhof, Stachus und Marienplatz. Zwischen dem Flughafen und dem Münchner Hauptbahnhof kann man mit einer Fahrzeit von rund 40 Minuten rechnen, dabei fahren beide S-Bahn-Linien versetzt voneinander im 20 Minuten-Takt. Genauso wie der Lufthansa Express Bus, der Halt am Münchner Nordfriedhof und am Hauptbahnhof macht und einen günstige und bequeme Hin- und Rückfahrt anbietet.

 

Angebot: Shopping und Gastronomie am Münchner Flughafen

Um die 150 Shops gibt es am Münchner Flughafen – darunter internationale Labels, aber auch Münchner Traditionsmarken wie Aigner und Käfer. Wer noch schnell ein Geschenk oder Souvenir kaufen möchte, wird vielleicht im Shop vom Deutschen Museum fündig – das beliebte Geschäft hat nicht nur in München mehrere Anlaufstellen, sondern auch am Flughafen eine Filiale. Fußballfans dürfen außerdem den FC Bayern Store nicht verpassen! Und natürlich finden sich auch jede Menge praktische Läden vor Ort: eine Deutsche Post, jede Menge Zeitschriften-Geschäfte, Supermärkte und Elektronik-Shops. 

Wer hungrig ist, wird bei der Auswahl von rund 60 Restaurants, Cafés und Bistros am Flughafen ziemlich wahrscheinlich fündig: Im Dallmayr Bistro, Käfer und Schuhbecks sind Feinschmecker richtig. Wer noch einmal zünftig bayerisch essen (und trinken!) möchte, wird im Hofbräu Bistro, dem Paulaner oder im Airbräu fündig. Neu sind die beiden Mountain Hub Restaurants vom Hilton Hotel: Im vorderen Social Dining bekommt man in gemütlicher Atmosphäre traditionelle alpenländische Gerichte, im hinteren Gourmet-Restaurant isst man auf Sterneniveau.

Wer danach gleich ins Bett fallen möchte oder einen sehr frühen Flug gebucht hat: Auf dem Gelände befinden sich zwei Hotels – die Fünf-Sterne-Adresse Hilton Munich Airport, sowie das Drei-Sterne-Novotel beim Besucherpark. Ein kleines Nickerchen kann man außerdem jederzeit im Terminal 2 machen, denn hier stehen sogenanntn „Napcabs“ – kleine, absperrbare Kabinen, in denen man gegen Bezahlung stundenweise ungestört schlafen oder arbeiten kann.

 

Aufbau: Terminal 1, Terminal 2 und der Besucherpark

Wer mit der S-Bahn Richtung Flughafen fährt, kommt automatisch an der Haltestelle Besucherpark vorbei. Hier steigen auch die Mitarbeiter*innen vom Münchner Flughafen aus – eine Brücke verbindet das Gelände mit dem Hauptgebäude. Das Besucherzentrum lädt seine Gäste mit einer Ausstellung und einem Kino ein, hier sind auch historische Flugzeuge zu bewundern. Gleich nebenan befindet sich außerdem der berühmte Besucherhügel, von dem aus man die Start- und Landebahnen beobachten kann – am Wochenende kommen hier auch viele Münchner*innen her.

Das Hauptgebäude vom Flughafen teilt sich in die Bereiche Terminal 1 und Terminal 2 ein, die über das Munich Airport Center verbunden sind. Dieses Gelände, das vor allem durch seine luftige Glasüberdachung in Erinnerung bleibt, beheimatet nicht nur  Büros und ein Konferenzzentrum, sondern auch gastronomische Angebote wie das bekannte Airbräu mit hauseigener Brauerei. Die meisten Gäste kommen im Munich Airport Center an, denn hier befindet sich nicht nur die S-Bahn-Station, sondern auch einige Haltezonen für Autos, Parkhäuser und Taxistände.

Das Terminal 1 ist der ältere Teil vom Flughafen, hier befinden sich Fluggesellschaften wie die Air France, British Airways, Condor und Eurowings. Das Terminal 2 ist seit 2003 in Betrieb und wurde zusammen mit Lufthansa geplant und gebaut – daher fliegen hier vor allem die Partner der Lufthansa Group und Star Alliance ab. 2017 wurde das Terminal 2 bei den World Airports Awards des Londoner Skytrax Instituts zum besten Terminal der Welt gewählt – und das überrascht nicht, denn das Gebäude ist sehr modern und bietet eine große Auswahl an Läden und Restaurants.

 

 

Fotos: Flughafen München

Coronavirus

Die gute Nachricht: Hotels und Beherbergungsbetriebe, Innen- und Außengastronomie, und auch Ladengeschäfte sind geöffnet. Es gelten aber Beschränkungen. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus und Ihrem Aufenthalt in München finden Sie hier. Der Ausflugs-Ticker-Bayern liefert außerdem Tipps und Hinweise.