Interview TravelMag

Welches Stadtviertel magst du am liebsten, Markus Scheingraber?

Markus Scheingraber ist Marketing Direktor von TravelMag.com. Der gebürtige Bayer wuchs in einem kleinen Dorf nahe der österreichischen Grenze auf. Auch wenn er mittlerweile in Paris lebt, besucht er München regelmäßig.

Wann warst du zum ersten Mal in München?

Das war im Rahmen eines Schulausflugs, als ich 12 oder 13 Jahre alt war. Wir besuchten ein Fußballspiel vom FC Bayern München – ich erinnere mich noch gut an dieses Ereignis. Seit dem Tag bin ich ein treuer Fan.

Und wann warst du das letzte Mal hier?

Erst vor ein paar Wochen. Ich lege regelmäßig einen Zwischenstopp ein, wenn ich aus Paris komme und meine Eltern in Niederbayern besuche.

Hast du ein Lieblingsmuseum und oder eine bestimmte Sehenswürdigkeit, die du magst?

Ehrlich gesagt war ich seit vielen Jahren in keinem Münchner Museum, aber ich plane definitiv, endlich mal wieder dem Deutschen Museum einen Besuch abzustatten. Was andere Attraktionen betrifft, so suche ich immer nach einem Vorwand, um auf dem Viktualienmarkt zu Mittag zu essen. Wer nach einer körperlichen Betätigung sucht, kann die Wendeltreppe der St. Peter Kirche mit ihren 306 Stufen nach oben steigen. An einem klaren Tag sieht man von hier die Bergkette der Alpen – ein fantastischer Blick.

Was unternimmst du am liebsten in der Stadt?

Am liebsten kehre ich in einer traditionellen Gaststätte oder einen Biergarten ein. Es gibt keine bessere Möglichkeit, den Abend zu verbringen, als mit Freunden in entspannter Atmosphäre bei bayerischem Essen und Bier zu plaudern. Neben dem weltberühmten Hofbräuhaus oder dem Hirschgarten, dem größten Biergarten der Welt, bevorzuge ich persönlich kleinere Orte wie den Aumeister im Nordteil des Englischen Gartens oder das Augustiner Bürgerheim im Westend.

Welches Stadtviertel hat es dir am meisten angetan?

Ich schlendere gerne durch das Glockenbachviertel. Auch wenn die Gentrifizierung das Quartier und seine Atmosphäre in den letzten Jahren sicherlich verändert hat, findet man nach wie vor eine ganze Reihe von alternative Boutiquen, coolen Cafés und Bars. Vor kurzem habe ich auch das Westend entdeckt, das wohl multikulturellste Viertel Münchens, das derzeit bei Studenten und Young Professionals eine besonders attraktive Gegend zu sein scheint.

Mal abgesehen vom Oktoberfest - welche Veranstaltungen empfiehlst du?

Wer eine Frühlingsalternative zum Oktoberfest sucht, sollte unbedingt das Starkbierfest besuchen, das in Brauereien und Bars in ganz München gefeiert wird. Mit dem doc.fest im Mai und dem Filmfest nur einen Monat später finden in München auch zwei der größten Filmfestivals Deutschlands statt. Im Sommer veranstaltet das Tollwood Sommerfestival Konzerte internationaler Stars, bietet aber auch die Möglichkeit, aufstrebende Bands aus Deutschland zu entdecken. Und im Dezember locken die vielen charmanten Weihnachtsmärkte, die über die ganze Stadt verteilt sind.

Kannst du uns zu guter Letzt ein bisschen was zu deiner Website erzählen?

TravelMag.com ist ein unabhängiges digitales Reisemagazin mit Sitz in Paris und London, das derzeit etwa 5 Millionen Besucher pro Jahr erreicht. Wir arbeiten aktuell mit etwa 20 Autoren zusammen, die spannende Reiseberichte und Stadtführer für Reiseziele auf der ganzen Welt schreiben.

Vielen Dank, Markus!

 

 

Fotos: Philipp Müller-Reinhard, istock/f9photos, Dominik Morbitzer

Verwendung von Cookies

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen