München Guides

Die besten Tipps für Sportbegeisterte

In München gibt es immer etwas zu entdecken, ob nun in 4 oder 24 Stunden, an einem verlängerten Wochenende oder gleich in einer ganzen Woche. Ein paar Vorschläge für Sportbegeisterte!

Stopover: 4 Stunden

 

Entdecken Sie die Münchner Highlights wie Marienplatz, Viktualienmarkt und die Isar auf zwei Rädern bei diesem Tourenvorschlag. Die Streckenlänge unserer Tour beträgt rund sieben Kilometer, für die Sie etwa eine Stunde benötigen. Fahrräder leihen können Sie hier. Im Anschluss empfehlen wir den Aufstieg auf den Alten Peter. Nach 306 Stufen erreichen Sie die Aussichtsplattform. Genießen Sie den einmaligen Blick über die Altstadt.

Kurztrip: 1 Tag

 

Entdecken Sie das Isarufer auf zwei Rädern. Bei unserem Tourenvorschlag beträgt die Streckenlänge rund 18 Kilometer, für die Sie etwa 2,5 Stunden benötigen. Fahrräder leihen können Sie hier.

Nach einem gemütlichen Mittagessen in einem Biergarten im Englischen Garten oder in einem Café am Hofgarten geht es zum Olympiapark, wo Sie eine atemberaubende Klettertour auf dem Zeltdach des Olympiastadions erleben können (120 Minuten).

 

Wochenende: 2 Tage

 

Erkunden Sie die Münchner Highlights auf einer großen Überblicks-Tour mit dem Fahrrad (Dauer etwa drei Stunden). Die Streckenlänge beträgt etwa 23 Kilometer. Hier können Sie Fahrräder leihen.

Am Nachmittag besuchen Sie das Kletter- und Boulderzentrum München West. Bouldern auf circa 2500 qm - vom Anfänger über den Freizeitkletterer bis hin zu den Profis. Für jeden Schwierigkeitsgrad es etwas geboten!

Am zweiten Tag könnte eine Führung durch die Allianz Arena, den Fußballtempel Münchens, auf dem Programm stehen (Dauer rund 75 Minuten). Auf dem Rückweg besuchen Sie den Englischen Garten und mieten sich ein Ruder- oder Tretboot am Kleinhesseloher See. Ein schöner Abschluss ist ein Abendessen im Seehaus.

Video: Sport & Freizeit

München erleben: 4 Tage

 

Tag 1: Entdecken Sie den Englischen Garten mit dem Fahrrad. Bei unserem Tourenvorschlag beträgt die Streckenlänge rund 15 Kilometer, für die Sie etwa 2 Stunden benötigen. Am Nachmittag geht es zum Olympiapark, wo Sie eine atemberaubende Klettertour auf dem Zeltdach des Olympiastadions erleben können (120 Minuten).

Tag 2: Erleben Sie bei dem Tagesausflug „Königliche Wanderlust“ das Schloss Neuschwanstein. Auf einem Rundweg ab Füssen sehen Sie sogar zwei weitere Schlösser. Mit einer Dauer von rund fünf Stunden ist die Tour zwar relativ lang, aber nicht schwierig. Wer es kürzer mag, kommt von Hohenschwangau per Bus zurück nach Füssen. Los geht’s am spätgotischen Hohen Schloss in Füssen. Danach von der Füssener Altstadt zum Gipfel des Kalvarienbergs und weiter zum idyllisch gelegenen Schwansee (im Sommer perfekt zum Baden!). Von dort gelangt man nach Hohenschwangau – und weiter über eine Teerstraße zum Märchenschloss Neuschwanstein. Hier sollten Sie unbedingt einen Abstecher zur Marienbrücke einplanen und den hervorragenden Blick auf das Schloss genießen! Nach dem Abstieg zum Alpsee geht es über den Alpenrosenweg Richtung Bad Faulenbach zurück nach Füssen. Das Highlight der Tour ist der Panoramablick vom Kalvarienberggipfel auf alle drei Schlösser, die Bergkulisse und die Seen des Allgäuer Voralpenlands.

Tag 3: Am Vormittag könnte eine Führung durch die Allianz Arena, den Fußballtempel Münchens, auf dem Programm stehen (Dauer rund 75 Minuten). Am Nachmittag schlüpfen Sie in Ihre Laufschuhe und erkunden die Isar im Laufschritt. Eine beliebte Laufstrecke führt von der Innenstadt zum Tierpark Hellabrunn, weiter am Hinterbrühler See vorbei bis zur Großhesseloher Brücke. Wer noch Ausdauer hat, der läuft weiter bis zur Waldwirtschaft Großhesselohe, einem der schönsten Biergärten in München.
Alternativ können Sie sich ein Fahrrad mieten und die Strecke mit dem Rad abfahren. Die Streckenlänge bei unserem Tourenvorschlag beträgt circa 18 Kilometer. Der Zeitaufwand beträgt je nach Kondition etwa 2,5 Stunden. Die Radtour beginnt mit einem kurzen steilen Anstieg: Vom Stadtzentrum geht es in Richtung Süden flussaufwärts der Isar entlang bis zur Großhesseloher Brücke und über Hinterbrühl, Floßlände und Flaucher durch das Gärtnerplatzviertel und über den Viktualienmarkt zum Marienplatz zurück. Zum Abschluss könnte ein Sprung ins kühle Wasser im Naturbad Maria Einsiedel Spaß machen. Auf fast 400 Metern Länge fließt der Isarkanal durch das beliebte Freibad im Münchner Süden.

Tag 4: Heute empfehlen wir für Erlebnishungrige einen Besuch der Jochen Schweizer Arena. Ob Surfen, Bodyflying oder Hochseilgarten – hier kommt garantiert keine Langeweile auf!

München genießen: 1 Woche

 

Tag 1: Sie leihen sich ein Fahrrad und begeben sich auf eine gemütliche Radltour Isarabwärts bis zum Biergarten Aumeister, anschließend durch den Englischen Garten und zum Marienplatz zurück. Bei unserem Tourenvorschlag beträgt die Streckenlänge rund 15 Kilometer, für die Sie etwa zwei Stunden benötigen. Am Nachmittag nehmen Sie an einer Führung durch die Allianz Arena teil, den Fußballtempel Münchens (Dauer rund 75 Minuten).

Tag 2: Heute dürfen Sie die Wände hochgehen: Im Stadtgebiet und im näheren Umland von München finden Sie indoor wie outdoor zahlreiche Möglichkeiten zum Klettern und Bouldern. City-Kraxeln für alle Schwierigkeitsgrade!

Tag 3: Heute geht es zum Olympiapark, wo Sie eine atemberaubende Klettertour mit anschließenden Flug auf Europas längstem Flying Fox auf dem Zeltdach des Olympiastadions erleben können (120 Minuten). Im Anschluss lohnt sich ein Besuch der Olympia-Alm, Münchens höchstgelegenen Biergarten. Der ehemalige Kiosk wurde 1972 zu den Olympischen Spielen eröffnet und hat sich in einen sehr beliebten Biergarten gewandelt. Der Nachmittag lässt sich entspannt bei einem Spaziergang im Englischen Garten ausklingen. Am besten fahren Sie mit der U-Bahn bis zur Münchner Freiheit und laufen von dort über die Haimhauser Straße vorbei am Osterwaldgarten in circa 15 Minuten zum Seehaus mit Biergarten und Restaurant. Dort können Sie sich ein Ruder- oder Tretboot mieten. Wenn Sie anschließend weiter in Richtung Süden laufen, erreichen Sie den Biergarten am Chinesischen Turm. Wer es besonderes romantisch möchte, startet von hier aus zu einer Kutschfahrt durch den Englischen Garten. Laufen Sie weiter nach Süden, spazieren Sie am Monopterus vorbei und erreichen an der Prinzregentenstraße das Haus der Kunst. Direkt daneben, an der Brücke zur Eisbachwelle, sind die Münchner Surfer zu Hause.

Tag 4: Heute besuchen Sie den Kletterwald in Grünwald. Sie nehmen ab Stadtzentrum die S 7 bis zur Endstation Höllriegelskreuth. Anschließend bringt Sie der Bus 271 bis zur Haltestelle „Grünwald Friedhof“. Von dort folgen Sie circa 10 Minuten dem beschilderten Fußweg zum Walderlebniszentrum. Der Kletterwald befindet sich dann links. Die Reisezeit beträgt in etwa eine Stunde. Der Kletterwald München bietet circa 65 verschiedene Übungen in 5 aufregenden Parcours. Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittener - steigende Schwierigkeitsgrade ermöglichen Kletterspaß für jedermann. Wer sich zwischendurch eine Pause gönnen möchte, legt sich in eine Hängematte, nimmt Platz in der Wald-Lounge oder an den Picknicktischen.

Tag 5: Erleben Sie einen Tag auf der Isar. Egal ob im Kanu beim Isar Paddeln oder im Schlauchboot beim Isar Rafting. Die klassische Paddelstrecke führt von Bad Tölz bis zur Floßlände – inklusive Badespaß, Picknick auf der Kiesbank und flussgekühlten Weggetränken: Isar-Indianer - eine Paddel-Tour vor den Toren der Stadt.

Tag 6: Der Freizeitwert des Münchner Umlands ist legendär. Viele Rad- und Rundwege lassen sich gut bei einem Tagesausflug von München aus erkunden. Eine beliebte Radrunde läuft entlang des Chiemsees. Er führt an zahlreichen Strandbädern vorbei und bringt gerade im Sommer eine schöne Abkühlung.

Tag 7: Zum Abschluss könnte ein Einkaufsbummel in der Münchner Fußgängerzone auf dem Programm stehen. Wenn Sie sich besonders für die großen Sportkaufhäuser der Stadt interessieren, dann viel Spaß beim Erlebnisshopping!

 

 

Text: München Tourismus; Foto: Christian Kasper; Illustration: Julia Pfaller; Video: Redline Enterprises